Iran – Nigeria 16.06.2014

Iran – Nigeria – Hier haben wir eines dieser WM-Spiele, die nicht viel Aufmerksamkeit erregen, denn es treffen keine attraktiven Gegner aufeinander, aber für Iran und Nigeria ist dies dennoch ein sehr wichtiges Spiel, das die Tür zum Achtelfinale öffnet oder schließt. Die Iraner gelten als Außenseiter bei dieser WM, sodass sie in jedem Spiel versuchen werden, einen guten Eindruck zu hinterlassen. Nigeria als aktueller Afrika-Meister hat die Verpflichtung, zumindest das Achtelfinale zu erreichen, aber wenn sie Iran nicht bezwingen, werden sie es nicht so einfach schaffen. Beide Mannschaften hatten gewisse Probleme in der Qualifikation, aber im Finish spielten sie gut und sicherten sich somit die WM-Tickets. In der Testphase kurz vor dem WM-Beginn war Iran sogar etwas besser. Dies ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Nationalteams. Beginn: 16.06.2014 – 21:00 MEZ

Iran

Dies ist der vierte WM-Auftritt der Iraner und ihr dritter Auftritt in der jüngeren Geschichte. Bisher hat Iran immer als Außenseiter geholten und auch dieses Mal ist das der Fall, denn das Team hat fast keine Stars in seinen Reihen. Die iranische Nationalmannschaft sah am besten aus, als die legendären Mahdavikia und  Ali Daei dabei waren, obwohl sie auch mit ihnen im Team die Gruppenphase nicht überstehen konnten. Dieses Mal hatten sie sogar Probleme in der Qualifikation, da sie einige Spiele unerwartet verloren haben, aber sie wachten rechtzeitig auf und sicherten sich so die Teilnahme in Brasilien. In der Vorbereitungszeit haben sie nicht brilliert, aber wo die Stärke dieses Teams liegt, konnte man schon sehen. Sie sind sehr standfest und spielen sehr verantwortungsvoll in der Abwehr, sodass man  gegen Iran nicht so leicht Tore erzielen wird. Gegen Weißrussland, Montenegro, Angola sowie Trinidad und Tobago kassierten sie nur ein einziges Gegentor.

Natürlich waren diese Gegner schwächer als Nigeria und die restlichen Teams in der Gruppe, aber die Iraner wollten ihr Selbstbewusstsein kurz vor dem Beginn der WM zusätzlich steigen, was ihnen auch gelungen ist. Vor allem konnten sie nach der Generalprobe zufrieden sein, da sie gegen Trinidad und Tobago mit 2:0 gefeiert haben. Nationaltrainer Quieroz bevorzugte in dem Spiel in erster Linie eine standfeste Abwehr  und erst dann wurde auch etwas im Angriff gemacht. Die Startformation könnte ein Rätsel sein, da Quieroz sehr viele Rotationen gemacht hat. Torwart Davari stand noch nicht zwischen den Torpfosten, wahrscheinlich wird er auch im Duell gegen Nigeria nicht dabei sein. Im letzten Spiel blieb Shojae auf der Ersatzbank, aber dieses Mal kommt er in der Startelf und zusammen mit Dejagah und dem besten Torschützen des Teams, Ghoochannejdas, wird er die Schlagkraft dieser asiatischen Nationalauswahl darstellen.

Voraussichtliche AufstellungIran: A.Haghighi – Heydari, Hosseini, Montazeri, Pooladi – Nekounam, Dejagah, Teymourian, Shojaei, Hajsafi – Ghoochannejhad

Nigeria

Die Nigerianer wollen natürlich ins Achtelfinale einziehen und als aktueller Afrika-Meister sind sie dazu verpflichtet. In diesem Spiel werden sie zeigen, ob sie Kraft dazu haben. Die Vorbereitungszeit kurz vor dem WM- Beginn brachte ihnen sicherlich neue Angst und Sorgen. Auch in der Qualifikation haben sie nicht brilliert und haben einige Remis gespielt, aber in den Playoffs wachten sie auch und haben Äthiopien zwei Mal bezwungen. In den 90er Jahren haben sie zwei gute Ergebnisse gemacht und haben im Achtelfinale gespielt. Bei der letzten WM schieden sie bereits in der Gruppenphase aus, genauso 2002 und das wollen sie jetzt unbedingt ändern.

In den Testspielen haben sie zwei Remis eingefahren, gegen Schottland und Griechenland, während sie bei der Generalprobe gegen die USA bezwungen wurden. Natürlich herrscht jetzt im Team eine gedämpfte Stimmung, zumal sich die Verletzung des linken Außenspielers Elderson kurz vor der WM verschlimmert hat, was ein großes Handicap für diese Mannschaft darstellen wird. Trainer Keshi hat im Duell gegen die USA ein wenig rumexperimentiert und so blieb Stürmer Emenike auf der Ersatzbank, Omeruo und Musa ebenfalls. Natürlich werden sie gegen Iran mit der stärksten Besatzung auflaufen. Oboabona ist die Lösung links außen, während der erfahrene Yobu in der Abwehr agieren soll.

Voraussichtliche AufstellungNigeria: Enyeama – Omeruo, Yobo, Ambrose, Oboabona – Onazi, Mikel – Moses, Musa, Odemwingie – Emenike

Iran – Nigeria TIPP

Es wird ein hartgekämpftes Spiel, was auch die Buchmacher vorhergesagt haben. Fast sicher wird es nicht so viele Tore geben, aber wir sind der Meinung, dass Nigeria zu diesem Zeitpunkt eine hochwertigere Mannschaft zur Verfügung hat. Unabhängig von den etwas schlechteren Partien in den Freundschaftsspielen, sind sich die Nigerianer dessen bewusst, dass dieses Spiel entscheidend ist, während die Iraner  mit einer minimalen Niederlage nicht sehr unglücklich sein werden.

Tipp: Sieg Nigeria

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,25 bei bet365 (alles bis 2,10 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!