Italien – Costa Rica 20.06.2014

Italien – Costa Rica – Die zweite Runde der WM-Gruppenphase beenden zwei Nationalmannschaften, die vor ein paar Tagen wichtige Siege geholt haben. Zuerst hat nämlich Costa Rica für die größte Überraschung bis jetzt gesorgt und zwar hat die Mannschaft 3:1 gegen Uruguay gewonnen. Danach hat Italien einen knappen 2:1-Sieg gegen England geholt. Dies hier ist übrigens ihr erstes gemeinsames Duell bei einem großen Wettbewerb. Beginn: 20.06.2014 – 18:00 MEZ

Italien

Die Italiener sind überzeugt, dass sie gegen Costa Rica nicht die gleichen Fehler machen werden wie Uruguay und zwar vor allem das sie jedem Gegner gegenüber den vollsten Respekt erweisen, während ihnen auch klar ist, dass weitere drei Punkte auf dem Konto, kurz vor noch einem schweren Duell in der nächsten Runde, ein großer Vorteil wären. Sie haben den Sieg gegen England auf keinen Fall problemlos geholt, wobei die meisten Probleme von den wirklich unmöglichen Klimaumständen in dem Urwald von Manaus gekommen sind. Auch Trainer Prandelli hat ausgesagt, dass er mit der Partie seiner Schützlinge auf jeden Fall zufrieden ist und hat in der Pernambuco Arena in Recife gegen Costa Rica eine viel schnellere Spielherangehensweise angekündigt.

Die Italiener haben den Sieg von Costa Rica gegen den Halbfinalisten der vorherigen WM sicherlich gründlich analysiert und Prandelli hat ein paar Veränderungen der Startelf angekündigt, um adäquat dem schnellen Gegner parieren zu können. Dabei meinen wir vor allem an den erholten de Sciglio. Er kommt wieder auf die Position des linken Verteidigers zurück, wo im Spiel gegen England Chiellini nicht besonders gut gewesen ist. Er sollte dieses Mal auf seine Stammposition des Innenverteidigers zurückkehren. Im Mittelfeld erwarten wir, dass Pirlo etwas defensiver agiert und zwar anstatt des jungen Verratti. Damit wäre dann im Angriff Platz für noch einen schnellen Flügelspieler Insigne. Er wird zusammen mit Candreva und Balotelli eine ständige Gefahr für das Tor von Costa Rica sein.

Voraussichtliche AufstellungItalien: Buffon – Darmian, Paletta, Chiellini, de Sciglio – Pirlo, De Rossi, Marchisio – Candreva, Balotelli, Insigne

Costa Rica

Wie bereits gesagt, hat Costa Rica bei der diesjährigen Weltmeisterschaft, für die größte Überraschung bis jetzt gesorgt. Die Mannschaft hat nämlich die favorisierten Uruguayer 3:1 bezwungen. Es hat für die Schützlinge von Trainer Pinto nicht alles sehr gut angefangen, da sie sehr schnell den ersten Gegentreffer kassiert haben und zwar aus einem verwandelten Elfmeter, aber sie sind dadurch in der Fortsetzung nur noch aggressiver geworden. Das hat dann mit zwei Toren resultiert. Die Torschützen waren Stürmer Campbell und Innenverteidiger Duarte. Die Uruguayer waren schockiert und haben bis zum Ende mit schlechten Aktionen versucht, das Tor von Navas zu gefährden. Dabei haben sie dann Raum für die schnellen Konterangriffe von Costa Rica gemacht und Ersatzspieler Uren hat das sehr gut ausgenutzt, wobei er dann das Tor für das 3:1-Endergebnis erzielt hat.

Nach diesem großen Sieg von Costa Rica werden auch die Italiener diese Nationalmannschaft natürlich viel ernster nehmen, während Trainer Pinto ausgesagt hat, dass er an der Spielherangehensweise nichts ändern wird und dass er auf die gleiche Weise wie gegen Uruguay versuchen wird, wieder eine große Sensation zu erzielen. Costa Rica wird also wieder mit fünf Abwehrspielern sowie einem klassischen Defensivspieler im Mittelfeld antreten, während im Angriff die schnellen Flügelspieler Ruiz und Bolanos sowie der tolle Stürmer Campbell agieren werden. Mal sehen wie erfolgreich das alles wieder sein wird, aber diese Nationalmannschaft wäre, unserer Meinung nach, auch bei einer Niederlage nicht zu sehr enttäuscht. In der dritten Runde hat sie nämlich nur noch das Duell gegen die Engländer zu spielen und deren Spielstiel passt ihr viel besser.

Voraussichtliche AufstellungCosta Rica: Navas – Gamboa, Duarte, Gonzalez, Umana, Diaz – Tejeda – Ruiz, Borges, Bolanos – Campbell

Italien – Costa Rica TIPP

Wir bezweifeln, dass Costa Rica zweimal in Folge eine so hervorragende Partie ablegen kann und zwar vor allem da jetzt auf der gegnerischen Seite die tollen Italiener sind. Die Italiener wiederrum wissen ganz genau wie man ein Turnier zu spielen hat und die Azzurri werden dieses Mal wahrscheinlich leichter als erwartet ins Achtelfinale einziehen.

Tipp: Asian Handicap -1 Italien

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,02 bei bet365 (alles bis 1,92 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!