Kamerun – Brasilien 23.06.2014

Kamerun – Brasilien – In dieser zweiten Begegnung der dritten Runde in Rahmen der Gruppe A, die zur gleichen Zeit stattfinden wird wie das Duell Kroatien-Mexiko, erwarten wir ein typisches Spiel in nur einer Richtung. Auf einer Seite sind nämlich die Kameruner, die bereits abgeschrieben wurden, da sie nach zwei Runden keinen Punkt ergattert haben, während auf der anderen Seite die Gastgeber aus Brasilien einen Sieg benötigen für die Bestätigung des ersten Platzes in der Gruppe. In den direkten Duellen dieser Teams hat Brasilien zwei Siege verbucht und zwar bei der WM 1994 (3:0) sowie beim Konföderationspokal 2001 (2:0), während zwei Jahre später im gleichen Wettbewerb Kamerun einen 1:0-Sieg holte. Beginn: 23.06.2014 – 22:00 MEZ

Kamerun

In der Zwischenzeit hat sich aber Kräfteverhältnis deutlich zugunsten von Brasilien geändert. Darüber hinaus spielen die Brasilianer vor eigenen Publikum, sodass die Kameruner am Montagabend in Brasilia wirklich minimale Chancen hat, zumal sie in den ersten beiden Begegnungen sehr enttäuscht haben, da sie Niederlagen gegen Mexiko (0:1) und Kroatien (0:4) kassiert haben, was sie in diese sehr ungünstige Situation brachte. Viele Experten haben einen solchen Ausgang auch erwartet, da diese Nationalmannschaft ständig mit irgendwelchen Affären in Verbindung gebracht wird und es war fraglich, ob sie überhaupt nach Brasilien abreisen werden, wegen des schwelenden Prämienstreits.

Und nicht nur das, nach der Begegnung mit Mexiko blieben sie ohne ihren größten Star, Samuel Eto`o, der sich beim Training verletzte, sodass er dieses Duell gegen Brasilien wahrscheinlich verpassen wird. Wir bezweifeln nämlich, dass Trainer Finke diesen angeschlagenen Spieler einsetzen wird, zumal für sie dieses Match keine Bedeutung hat. Darüber hinaus werden sie in erster Linie mit einer defensiven Spieltaktik versuchen ein Debakel zu vermeiden. Außerdem hat Mittelfeldspieler Song im Spiel gegen Kroaten eine Rote Karte kassiert, während die schwachen Verteidiger Chedjou und Mittelfeldspieler N`Guem fraglich sind. Das bedeutet, dass Finke die Chance einigen jüngeren Spielern wie Nyom, Matip, Olinga und Aboubakar geben könnte.

Voraussichtliche AufstellungKamerun: N’Djock – Nyom, N’Koulou, Nounkeu, Bedimo – Enoh, Matip, Mbia – Olinga, Aboubakar, Choupo-Moting

Brasilien

Die Brasilianer haben im bisherigen Teil des Turniers genau wie Kamerun nicht begeistert, aber dennoch haben sie vier Punkte ergattert und dementsprechend haben sie sich den Einzug ins Achtelfinale bereits nach zwei Runden gesichert. In der ersten Begegnung mit Kroatien konnten wir beobachten, dass in dieser Mannschaft angeführt vom erfahrenen Experten Scolari nicht alles stimmt, aber dank den japanischen Schiedsrichtern und dem gutgelaunten Neymar haben die Brasilianer einen 3:1-Auftaktsieg geholt. Bereits in der zweiten Runde ging ihr indolenter Spielansatz nach hinten los, als sie gegen Mexiko ein torloses Remis gespielt haben, wobei man dazu sagen sollte, dass für dieses Ergebnis am meisten der mexikanische Torhüter Ochoa zuständig war, der sogar vier hundertprozentige Torchancen abgewehrt hat.

Diese Torchancen produzierten die Brasilianer hauptsächlich durch die Standards, während sie bei der Spielorganisation den Mexikanern die meiste Zeit sogar unterlegen waren. Natürlich macht sich Trainer Scolari darüber Sorgen, zumal sie in der KO-Phase auf viel schwierigere und besser organisierte Teams treffen werden, während ihnen dieses Spiel gegen Kamerun kein Problem darstellen soll. Aber um zu drei Punkten in diesem Match zu kommen, die sie zur Bestätigung des ersten Gruppenplatzes brauchen, werden sie viel kämpfen müssen, sodass Neymar & Co. viel aggressiver als sonst sein müssen.

Voraussichtliche AufstellungBrasilien: Julio Cesar – Dani Alves, David Luiz, Thiago Silva, Marcelo – Paulinho, Luiz Gustavo – Hulk, Willian, Neymar – Fred

Kamerun – Brasilien TIPP

Wir haben bereits in unserer Analyse gesagt, dass dieses Spiel nur in einer Richtung gehen wird, aber das bedeutet nicht, dass Kamerun kampflos aufgeben wird. Da sie dieses Spiel unbelastet antreten werden, ist es nicht ausgeschlossen, dass auch die Kameruner treffen und dementsprechend könnten die Zuschauer in Brasilia ein Tor-Festival zu sehen bekommen.

Tipp: über 3 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,62 bei 10bet (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!