Niederlande – Argentinien 09.07.2014

Niederlande – Argentinien – Das zweite WM-Halbfinalspiel wird nicht weniger interessant sein als das erste. Es ist eine ähnliche Situation, denn es treffen die Nationalmannschaften aus Südamerika und Europa aufeinander, die auf jeden Fall in der Lage sind, den Weltmeistertitel zu holen. Auf der anderen Seite blieben uns beide Mannschaften schuldig bei dieser WM, da sie nicht besonders brilliert haben, vor allem Argentinien nicht, während die Niederländer einen tollen Sieg aus der ersten Runde sowie eine sehr gute Partie aus der dritten Runde der Gruppenphase vorweisen können. Im Achtelfinale aber auch im Viertelfinale hatten beide Teams sehr viel Glück gehabt. Bisher trafen sie vier Mal bei einer WM aufeinander, wobei sie das wichtigste Spiel im Finale 1978 gespielt haben als Argentinien zuhause einen 3:1-Sieg in der Verlängerung feierte. Dies war der einzige Sieg der Argentinier. Vier Jahre davor haben die Niederländer mit 4:0 gefeiert, während sie 1998 einen 2:1-Sieg holten. 2006 haben Niederlande und Argentinien ein torloses Remis gespielt. Beginn: 09.07.2014 – 22:00 MEZ

Niederlande

Die Niederländer hatten zumindest auf dem Papier die leichteste Aufgabe im Viertelfinale, weil sie gegen Costa Rica gespielt haben, aber am Ende mussten sie auch die Elfmeter schießen um sich den Einzug ins Halbfinale zu sichern. Die Niederländer haben geschafft, das eigene Tempo aufzuzwingen und haben den Großteil des Spiels auch dominant gewesen, aber bei der Torumsetzung scheiterten sie, was in den früheren Spielen kein Problem gewesen ist. Im Schnitt haben sie nämlich drei Tore in den ersten vier Spielen erzielt, aber im Tor von Costa Rica stand der brillante Torhüter, für den sie einfach keine Lösung finden könnten. Erst beim Elfmeterschießen waren sie perfekt. Statistisch waren sie viel besser, vor allem im Finish der regulären Spielzeit als sie einige sehr gute Torchancen hatten. Auf der anderen Seite wurden auch sie vom Gegner mehrere Male ernsthaft bedroht. Sie haben versucht das Rezept, das sie gegen Mexiko angewendet haben als sie in den letzten Minuten Tore zur Wendung und zum Sieg erzielt haben, wieder anzuwenden, aber dieses Mal gelang es ihnen nicht.

Trainer van Gaal musste Änderungen vornehmen, weil sich de Jong verletzt hat. Es war eine interessante Aufstellung da Verhaegh auf der Bank geblieben ist und stattdessen Martins Indi eingesetzt wurde. Das bedeutete, dass drei Spieler in der Abwehr waren, während Blind etwas mehr nach vorne agierte. Der großartige Robben brillierte wieder, während van Persie nicht auf der Höge gewesen ist. Das wichtigste Moment war aber die Entscheidung vom Trainer van Gaal als er im letzten Augenblick den zweiten Torwart Krul eingesetzt hat, der zwei Elfmeter abgewehrt hat und sein Team somit ins Finale gebracht hat. Dennoch kommt jetzt Cillessen zwischen den Torpfosten. Es ist möglich, dass Depay durch Lens ersetzt wird oder dass Janmaat wieder dabei ist, wenn sie sich für ein vorsichtiges Spiel entscheiden.

Voraussichtliche AufstellungNiederlande: Cillessen – Janmaat, de Vrij, Vlaar, Martins Indi – Wijnaldum, Blind – Robben, Sneijder, Lens – van Persie

Argentinien

Argentinien können wir nicht als beste Mannschaft erklären, aber als glücklichste schon. Fünf minimale Siege sprechen auf jeden Fall dafür, obwohl Trainer Sabella ständig wiederholt, dass nur das Ergebnis wichtig ist. Und genau so verhalten sich die Argentinier auf dem Feld. Es ist ihnen nur wichtig, dass sie zu keinem Zeitpunkt im Rückstand liegen, was ihnen bisher auch gelungen ist, weil noch kein Gegner gegen Argentinien in Führung war. In beiden K.o.-Spielen haben sie identische Siege verbucht (jeweils 1:0), aber die Partien gegen die Schweiz und Belgien waren sehr unterschiedlich. Die Schweizer haben sie sehr viel bedroht und außerdem haben sie das eigene Tor bis zu den letzten Minuten der Verlängerung sauber gehalten.

Gegen Belgien ging Argentinien früh in Führung und dann haben sie das Spiel nur verlangsamt. Dies war das beste Spiel der Argentinier was die Defensive angeht. Vielleicht ist der Grund dafür die Entscheidung des Trainers den erfahrenen Demichelis anstelle von Fernandez spielen zu lassen, während Basanta gezwungenermaßen links außen agierte als Ersatz für den gesperrten Rojo. Gago spielte im defensiven Mittelfeld anstelle von Biglia, was nicht schlecht ausgesehen hat. Messi brillierte nicht, aber das tat Higuain. Jetzt kehrt Rojo ins Team zurück, aber die Verletzung von die Maria wird ein großes Handicap darstellen, weshalb Maxim Rodriguez von der ersten Minute an dabei sein soll, der wiedergenesene Agüero vielleicht auch.

Voraussichtliche AufstellungArgentinien: Romero – Zabaleta, Demichelis, Garay, Rojo – Biglia, Mascherano – M.Rodriguez, Messi, Aguero – Higuain

Niederlande – Argentinien TIPP

Wahrscheinlich wird das wieder ein taktisches Spiel sein, aber dieses Mal werden die Argentinier nicht so leicht durchkommen. Sie blieben ohne einen wichtigen Offensivspieler, während auf der anderen Seite ein Angriff ist, der kaum das zweite Mal in Folge torlos bleiben wird. Ein Remis kommt und durchaus realistisch vor, aber wir werden den Niederländern dennoch einen leichten Vorteil geben.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Niederlande

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,63 bei betvictor (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!