Niederlande – Costa Rica 05.07.2014

Niederlande – Costa Rica – Das letzte WM-Viertelfinalpaar ist wahrscheinlich auch das am wenigsten attraktive von allen. Es treffen nämlich Costa Rica und der Finalist der vorherigen WM die Niederlande aufeinander. Aber die aktuellen Vizemeister werden es auf keinen Fall leicht haben, da Costa Rica ja bereits in der Gruppenphase die ehemaligen Weltmeister, Italien, Uruguay und England hinter sich gelassen hat, während die Mannschaft auch im Achtelfinale Griechenland eliminiert hat. Dies hier ist das erste gemeinsame Duell dieser zwei Nationalteams. Beginn: 05.07.2014 – 22:00 MEZ

Niederlande

Die Niederländer gehören zu den wenigsten Teams die in der Gruppenphase die maximalen neun Punkte geholt haben. Damit haben sie wiedermal ihre Kandidatur auf die höchste Platzierung bei dieser WM vorgelegt. Bei der WM-Auslosung hat man eigentlich nicht gedacht, dass die Niederländer ins Achtelfinale einziehen werden und zwar weil sie in einer Gruppe mit den aktuellen Welt- und Europameistern Spanien sowie den unangenehmen Chile und Australien gelandet sind. Aber der erfahrene Trainer van Gaal hat sich hervorragend vorbereitet und seine Schützlinge haben gleich in der ersten Runde ihre ganze Kraft bewiesen. Angeführt von Robben und van Persie haben sie die favorisierten Spanier 5:1 deklassiert. Danach haben sie gegen Australien etwas gelassener gespielt und haben am Ende knapp gewonnen-3:2. Aber als es zum entscheidenden Duell auf den ersten Gruppenplatz gegen Chile gekommen ist, haben die Niederländer wieder spitzenmäßige Leistung geliefert und 2:0 gewonnen.

Die Fans hatten dann im Achtelfinale natürlich große Erwartungen, aber da der Gegner Mexiko gewesen ist, musste van Gaal seine Taktik etwas anpassen. Es war ein sehr ungewisses Spiel, mit wenigen Torchancen in den ersten 45 Minuten. Gleich am Start der zweiten Halbzeit haben die Mexikaner über den schnellen dos Santos die Führung geholt. Die Niederländer waren dann gezwungen maximal offensiv zu agieren und konnten erst in der 88. Minute über Sneijder aufholen. Dann, als alle in Gedanken bereits bei den Verlängerungen gewesen sind, hat Robben einen Elfmeter rausgeholt, den dann Ersatzspieler Huntelaar in einen weiteren Sieg für seine Mannschaft verwandelt hat. Jetzt sollte van Gaal wieder mit seiner stärksten Startelf auflaufen, in der nur der verletzte Mittelfeldspieler de Jong nicht dabei sein wird.

Voraussichtliche AufstellungNiederlande: Cillessen – Janmaat, Vlaar, de Vrij, Martins Indi – Kuyt, Blind, Wijnaldum – Sneijder – Robben, van Persie

Costa Rica

Natürlich stellt die Platzierung von Costa Rica ins Achtelfinale die größte Überraschung bei dieser WM dar, zumal sie in der Gruppe mit drei ehemaligen Weltmeistern gewesen sind. Im Lager von Costa Rica hat man sich aber damit nicht viel beschäftigt und all die Verachtung vor dem Beginn der Meisterschaft wurde einfach ignoriert und all dies hat die Costa-Ricaner anscheinend noch mehr motiviert, weil sie bereits in der ersten Runde nach einer tollen Partie mit 3:1 gegen Uruguay gefeiert haben. Danach haben sie eine tolle Partie auch gegen die favorisierten Italiener abgeliefert und dabei einen 1:0-Sieg geholt, wodurch sie sich den Einzug ins Achtelfinale praktisch gesichert haben und zwar als Gruppensieger. Das bedeutete, dass sie das letzte Duell gegen bereits abgeschriebenes England entspannt antreten konnten, was schließlich auch passierte, weil das Match torlos endete.

Dennoch war es verwunderlich als Trainer Pinto in einem solchen Spiel nur zwei Spieler aus der Startelf geschont hat. Wenn man bedenkt, dass die Costa-Ricaner keine großer Auswahl an den hochwertigen Spielern haben, dann ist es vielleicht verständlich, warum Pinto mit seiner stärksten Besatzung die Kontinuität der guten Ergebnisse halten wollte sowie eine tolle Atmosphäre vor der Fortsetzung der WM. Die Mannschaft hat dann auch im Achtelfinale gegen Griechenland bewiesen, dass man den Qualitätsmangel mit genug Einsatz wettmachen kann. Costa Rica hätte nämlich in den regulären 90 Minuten das Weitergekommen fast geschafft. Aber die Griechen kamen wieder ins Spiel zurück und es ging in die Verlängerung. Danach folgte das Elfmeterschießen, wo die Costa-Ricaner etwas ruhiger waren und auf diese Weise zum ersten Mal in der Geschichte das WM-Viertelfinale erreicht haben. In diesem Spiel hat Innenverteidiger Duarte eine rote Karte bekommen und seinen Platz wird dann wahrscheinlich Acosta besetzen.

Voraussichtliche AufstellungCosta Rica: Navas – Gamboa, Gonzalez, Umana, Acosta, Diaz – Tejeda – Ruiz, Borges, Bolanos – Campbell

Niederlande – Costa Rica TIPP

Natürlich stellen die Costa-Ricaner die angenehmste Überraschung bei dieser WM dar aber nach dem sie im Achtelfinale gegen Griechenland körperlich und geistig völlig erschöpft wurden, ist es wirklich schwer zu erwarten, dass sie gegen die viel stärkeren Niederländer weiterkommen werden, bei denen das Selbstbewusstsein nach der großen Wendung im Spielfinish gegen Mexiko sehr gestiegen ist.

Tipp: Asian Handicap -1 Niederlande

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,93 bei bet365 (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!