Rumänien – Niederlande, 16.10.12 – WM Qualifikation

Hier haben wir das Spitzenspiel der Gruppe D, weil der Gruppenerste und der Gruppenzweite aufeinandertreffen, obwohl kaum jemand, nach drei Runden damit gerechnet hätte. Die Niederlande ist erwartungsgemäß Gruppenerster und hat nur ein Gegentor, aber die Rumänen haben ebenfalls drei Siege und haben kein einziges Gegentor und zwar obwohl sie zwei Mal auswärts gespielt haben. Beide Mannschaften haben gegen Andorra ein leichtes Spiel gehabt und dazu noch einen wertvollen Auswärtssieg. Sie sind fünf Mal aufeinandergetroffen und es sind alles Pflichtspiele gewesen. Die letzte Begegnung war bei der EM 2008, als die Niederlande in Bern 2:0 gewonnen hat. Rumänien hat nur ein Mal gewonnen und zwar bei den EM-Qualifikationen, als es in Constant 1:0 gewesen ist. Interessant ist, dass es das einzige Spiel war, in dem die Rumänen gegen die Niederländer ein Tor erzielen konnten. Beginn: 16.10.2012 – 20:00

Alles in allem ist Rumänien eine der angenehmsten Überraschungen dieser WM-Qualifikationen. Nicht mal die Rumänen selber haben mit so einem guten Ergebnis nach drei Runden gerechnet, vor allem weil sie in den letzten Jahren in einer Krise stecken und die großen Wettbewerbe fast immer verpassen. Das Team hat keine großen Stars, außer Adrian Mutu, der aber ehe fast nur auf der Ersatzbank sitzt und dazu noch in die Jahre gekommen ist. Trainer Piturca, der sich auf dem Trainerposten seit befindet, war in den letzten Qualifikationen fast entlassen worden, aber offensichtlich hat er endlich mal einen Weg gefunden um aus dieser Mannschaft ein konkurrenzfähiges Team zu machen. Der Auswärtssieg gegen die Türkei, den die Rumänen am Freitag geholt haben, ist nur eine weitere Bestätigung für die neue Stärke der karpatischen Mannschaft. Mittelfeldspieler Grozav hat in Türkei in der Spielschlussphase ein Tor aus einer großen Entfernung erzielt und anschließend hat die sehr gute Abwehr hat bis zum Ende durchgehalten. Piturca hat bis jetzt mit der Aufstellung nicht viel rumexperimentiert und die Veränderungen sind minimal ausgefallen. Tamas hat Matel rechts außen vertreten, Pintili hat im Mittelfeld anstatt Lazar gewirkt, während sich der Angriff dem Gegner anpasst. In der Türkei haben sie mit zwei Stürmern gespielt, was den Gegner sicherlich überrascht hat. Vielleicht haben sie etwas Ähnliches auch gegen die Niederländer vor.

Voraussichtliche Aufstellung Rumänien: Lobont – Tamas, Goian, Chiriches, Rat – Pintilii, Bourceanu – Torje, Grozav – Marica, Stancu

Die Niederländer vergessen langsam das EM-Debakel und spielen die aktuelle WM-Qualifikation in ihrem bekannten Stil. Die letzten Qualifikationen haben sie fast perfekt absolviert und diese Spielphase sind sie genauso. Der neue Trainer van Gaal hat einen Weg gefunden eine starbesetzte Mannschaft gut zusammenzustellen. In der ersten Runde haben sie zuhause die Türkei bezwungen und danach auswärts Ungarn deklassiert. Am Freitag haben sie sich für dieses Auswärtsspiel in Bukarest langsam aufgewärmt und haben Andorra nur 3:0 bezwungen. Man sollte noch erwähnen, dass dieses Mal Robben und Snejider nicht dabei sind, während gegen Andorra van Persie, Narsingh und van Rhijn auf der Ersatzbank geblieben sind. Als die Niederländer in den ersten 15 Minuten zwei Tore erzielt haben, hat man gedacht, dass es ein Rekordsieg werden könnte, aber später haben sie sich nur noch mit einem weiteren Tor zufriedengestellt. In Bukarest wird van Gaal ein paar Veränderungen vornehmen und van Persie wird sicherlich anstatt Huntelaar spielen, sowie Narsingh anstatt Schaken, der sowieso verletzt ist. Van Rhijn kommt wieder nach rechst außen anstatt Janmaat zurück. Der offensive PSV-Spieler Lens spielt hervorragend und er wird das Spiel gegen Rumänien ganz sicher starten.

Voraussichtliche Aufstellung Niederlande: Stekelenburg – van Rhijn, Vlaar, Heitinga, Martins – de Jong, Strootman – Narsingh, van der Vaart, Lens – van Persie

Die Rumänen sind bei diesen WM-Qualifikationen richtig in Fahrt gekommen, aber dieses Mal werden sie den Sieg schwieriger als sonst holen können. Die Niederländer sind doch etwas anderes als vorherige Gegner. Einerseits werden die Rumänen mindestens ein Gegentor kassieren und andererseits wird es schwer gegen eine so starke Mannschaft ein Tor zu erzielen. Die wichtigen Einzelspieler der Niederländer, wie van der Vaart oder Lens sind in Topform, was für einen erneuten Triumph ausreichen sollte.

Tipp: Sieg Niederlande

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,73 bei bet365 (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1239717″ title=”Statistiken Rumänien – Niederlande”]