Russland – Portugal, 12.10.12 – WM Qualifikation

Am Freitag wird in Europa die dritte Runde der WM-Qualifikationen gespielt. Das erste Duell, das wir analysieren werden ist das Spitzenspiel der Gruppe F, in dem zwei Mannschaften aufeinandertreffen, die in diesem Jahr beim EURO mitgespielt haben. Portugal ist bis zum Viertelfinale gekommen, während der Wettbewerb für Russland in der Gruppenphase geendet hat. Die beiden Nationalmannschaften sind auch bei den WM-Qualifikationen 2006 in der gleichen Gruppe gewesen und damals sind die Portugiesen viel erfolgreicher gewesen, da sie zuhause einen 7:1-Sieg geholt haben, während es in Moskau keine Treffer gegeben hat. Man sollte auf jeden Fall noch erwähnen, dass im Jahre 2004 beim EURO in Portugal die Gastgeber in der Gruppenphase 2:0 gewonnen haben. Beginn: 12.10.2012 – 17:00

Natürlich werden die gerade erwähnten Ergebnisse für die Russen nur noch motivierender wirken. Dieses Duell wird wahrscheinlich eines der entscheidenden Duelle für die letztendliche Tabellenplatzierung in der Gruppe F sein, da die beiden Nationalmannschaften nach zwei Runden an der Tabellenspitze mit sechs geholten Punkten sind. Die Russen haben nämlich nach dem enttäuschenden Auftritt beim EURO die WM-Qualifikationen mit einem neuen Trainer gestartet und zwar mit dem erfahrenen Fabio Capello. Das hatte gleich eine neue Spieltaktik mit sich gebracht, was bis jetzt sehr gute Ergebnisse gebracht hat. In den ersten zwei Runden haben die Russen klare Siege geholt und zwar 2:0 gegen Nordirland und 4:0 in Israel. Sie sind also ziemlich torgefährlich, während die Abwehr sehr kompakt ist. Jetzt kommt aber das Duell gegen den schwersten Gruppengegner, der in seinen Reihen ein paar fantastische Einzelspieler hat, die von Ronaldo angeführt werden. Es ist deswegen zu erwarten, dass Capello dieses Mal eine etwas defensivere Variante wählt. Im Angriff sollte somit nur Kerzhakov wirken, während im Mittelfeld sogar fünf Spieler wirken werden, von denen nur Dzagoev und Bystrov offensive Aufgaben bekommen werden. Die übrigen drei Mittelfeldspieler werden hauptsächlich versuchen, der Abwehrreihe auszuhelfen. Capello wird wahrscheinlich in der Abwehrreihe keine Veränderungen vornehmen, obwohl im Gegensatz zum letzten Spiel der erholte Zhirkov ebenfalls zur Verfügung steht.

Voraussichtliche Aufstellung Russland: Akinfeev – Anyukov, V.Berezutski, Ignashevich, Kombarov – Denisov, Shirokov, Glushakov – Dzagoev, Bystrov – Kerzhakov

Wir haben schon in der Einleitung gesagt, dass die Portugiesen beim letzten EURO einen bemerkenswerten Auftritt hatten. Sie wurden erst im Halbfinale vom späteren Europameister Spanien eliminiert und zwar nach dem Elfmeterschießen. Natürlich war es ganz logisch, dass Trainer Paulo Bento nach diesem Ergebnis seine Arbeit mit dieser sehr talentierten Generation fortsetzt. Die Mannschaft wird von Ronaldo angeführt und die Erwartungen sind dieses Mal noch größer, also wäre alles außer der direkten WM-Platzierung ein Fehltritt. Die Portugiesen haben die letzten zwei Wettbewerbe erst nach den Relegationsspielen erreicht und deswegen möchten jetzt alle diesen zuzüglichen Stress umgehen. Sie sind aber in der gleichen Gruppe mit der unangenehmen russischen Nationalmannschaft, somit die Aufgabe gar nicht mal leicht ist, vor allem wenn sie jetzt in Moskau verlieren sollten. Genau so wird wahrscheinlich Trainer Bento sein Team aufstellen, was bedeutet, dass wir wieder eine 4-3-2-1-Startformation zu sehen bekommen, in der die entscheidenden Spieler Nani und Ronaldo sein werden. Ronaldo hat sich aber am letzten Wochenende im Spiel gegen Barcelona leicht verletzt, somit er ganz sicher etwas vorsichtiger spielen wird. Dafür wird aber das Mittelfeld eine spitzenmäßige Arbeit leisten müssen, um das Spiel so gut wie möglich zu verlangsamen. Für Trainer Bento ist es aber am wichtigsten, dass er in der Abwehrreihe endlich mal mit all seinen besten Spielern rechnen kann.

Voraussichtliche Aufstellung Portugal: Rui Patricio – Pereira, Pepe, Alves, Coentrao – Veloso, Meireles, Moutinho – Nani, Ronaldo – Postiga

Seitdem der erfahrene Italiener Capello auf die Bank der russischen Nationalmannschaft gekommen ist, konnte man den Fortschritt im Spiel der Russen auf jeden Fall sehen und deswegen erwarten wir auch in diesem Spitzenspiel der Gruppe F, dass die Gastgeber zumindest unbesiegt bleiben, während sie mit ein wenig Glück die ganze Punkteausbeute holen könnten.

Tipp: Asian Handicap 0 Russland

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,98 bei bet365 (alles bis 1,88 kann problemlos gespielt werden)

Wenn es am Ende zum Sieg der Russen kommen sollte, bezweifeln wir, dass es mit einem großen Vorsprung und vielen Toren passieren wird, was also bedeutet, dass es nicht so viele Treffer in Moskau geben wird.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,60 bei hamsterbet (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1229654″ title=”Statistiken Russland – Portugal”]