Türkei – Niederlande 15.10.2013

Türkei – Niederlande – Eines der interessanteren Spiele der letzten Qualifikationsrunde ist auf jeden Fall das Duell aus der Gruppe B, in dem in Istanbul die Gastgeber aus der Türkei und die führenden Mannschaft die Niederlande aufeinandertreffen. Die Gäste werden in dieser Begegnung aber nur um das Prestige spielen, da sie bereits vor zwei Runden die WM-Teilnahme gesichert haben, während die Türken nur mit einem Sieg in die Ausscheidungen kommen würden. Das Hinspiel dieser zwei Nationalmannschaften endete übrigens mit einem 2:0-Heimsieg der Niederländer. Beginn: 15.10.2013 – 20:00 MEZ

Türkei

Die Türken sind in diesen Qualifikationen wieder von den Toten auferstanden, da sie vor nur drei Runden Tabellenvierter gewesen sind und hatten sehr wenige Chancen auf die Ausscheidungsspiele. Schuld an dieser Situation waren hauptsächlich ihre vorherigen drei Partien gegen Ungarn und Rumänien, wo sie nur einen Punkt erzielt haben. Aber dann hat Trainer Fatih Terim wiedermal für eine Wendung der ganzen Situation gesorgt. Seine Schützlinge haben dann zuerst zuhause gegen Andorra 5:0 gespielt und dann haben sie auch beim schweren Auswärtsspiel in Rumänien  2:0 gewonnen, womit sie dann mit diesem Gegner auf der Tabelle gleichgezogen haben, aber in den gemeinsamen Duellen die bessere Ergebnisbilanz haben. Dann haben die Türken im gleichen Spieltempo am letzten Freitag weitergemacht, als sie auswärts bei Estland 2:0 gewonnen haben, während gleichzeitig die Niederlande die Ungarn bezwungen hat und diesen Rivalen der Türken, dann auf einen Rückstand von zwei Punkten zurückgelassen hat. Aber jetzt spielen die Niederlande in Istanbul und von ihrem Auftritt hängt natürlich alles ab. Was den Spielerkader der Türken angeht, darf der linke Verteidiger Erkin kartenbedingt nicht mitspielen und seien Platz wird dann Ali Kaldirim einnehmen, während der Rest der Mannschaft der gleiche wie im Spiel gegen Estland bleiben sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Türkei: Demirel – Gonul, Toprak, Kaya, Ali Kaldirim – Tore, Inan, Topal, Turan – Bulut, Yilmaz

Niederlande

Wir haben ja schon gesagt, dass die Niederländer zu den ersten Europamannschaften gehören, die die WM-Teilnahme in Brasilien gesichert haben und die letzten paar Duelle werden einfach nur um das Prestige gespielt. Aber so eine Spielherangehensweise passt den Norwegern offensichtlich, da sie vor vier Tagen zuhause gegen Ungarn 8:1 gewonnen haben und zwar mit einem Hattrick von van Persie, der jetzt mit 11 erzielten Toren der besten Torschütze dieser Qualifikation ist. Die Niederländer sind mit 32 erzielten Treffern gleichzeitig auch die toreffizienteste Nationalmannschaft dieser Qualifikation geworden und interessanterweise haben sie in neun abgelegten Spielen sogar acht Siege und nur ein Remis erzielt. Das Remis war auswärts bei Estland. Mit diesen Ergebnissen können sie sich natürlich etwas entspannen und gerade darauf hoffen auch die Türken in diesem Duell. Aber Trainer van Gaal hat angekündigt, dass sich in der Spielweise seines Teams im Vergleich zum Duell gegen Ungarn gar nichts ändern wird. Dementsprechend sollte auch die Startelf die gleiche bleiben und zwar werden also wieder van Persie, Robben, Lens und van der Vaart an der Angriffsspitze sein.

Voraussichtliche Aufstellung Niederlande: Vorm – Janmaat, Vlaar, Bruma, Blind – de Jong, Strootman – Robben, van der Vaart, Lens – van Persie

Türkei – Niederlande TIPP

Die hervorragenden Niederländer haben den ersten Gruppenplatz schon längst gesichert und reisen deshalb zu diesem Auswärtsspiel ohne jeglichen Druck, aber die Türken kommen nur mit einem Sieg in die Ausscheidungsspiele und deswegen sehen wir die Gastgeber im leichten Vorteil.

Tipp: Asian Handicap 0 Türkei

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,83 bei bet365 (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!