Uruguay – England 19.06.2014

Uruguay – England – In dieser Begegnung der Gruppe D werden die beiden Riesen des Weltfußballs aufeinandertreffen, die aber vor ein paar Tagen in Duellen der ersten Runde gegen Costa Rica bzw. Italien punktelos blieben. Der aktuelle südamerikanische Meister Uruguay bereitete seinen Fans eine große Enttäuschung als er mit 1:3 von Costa Rica bezwungen wurde, während England im großen Europa-Duell gegen Italien trotz einer soliden Partie mit 1:2 geschlagen wurde. Diese beiden Teams trafen das letzte Mal vor acht Jahren aufeinander und damals hat England im Freundschaftsspiel, das in Liverpool standfand, einen 2:1-Sieg geholt, während im letzten Jahrhundert in vier direkten Duellen die Uruguayer erfolgreicher gewesen sind, indem sie zwei Siege und zwei Remis verbucht haben. Beginn: 19.06.2014 – 21:00 MEZ

Uruguay

Natürlich erhofft sich der ehemalige zweifache Weltmeister endlich ein gutes Ergebnis bei der WM, obwohl er nach der Niederlage gegen Costa Rica ziemlich erschüttert ist. Die Schützlinge des Trainers Tabarez scheiterten nämlich in der ersten Runde völlig und daher kam die 1:3-Niederlage nicht überraschend. Jetzt werden sie auf eine viel schwierigere Art und Weise versuchen müssen ins Achtelfinale einzuziehen und zwar über England und Italien. Die Uruguayer gingen nach dem Treffer von Cavani (Elfmeter) sogar in Führung, aber im Rest des Spiels haben sie zu lässig gespielt, was ihr äußerst hartnäckiger und aggressiver Gegner auf die bestmögliche Weise ausgenutzt hat und mit drei schnellen Konterangriffen kam er zu den wertvollen Punkten. Zudem flog Maxi Pereira für ein rüdes Foulspiel vom Platz.

Hier sollten wir noch dazu sagen, dass alle drei Wechsel, die Trainer Tabarez vorgenommen hat, keine Früchte getragen haben, weil die kämpferischen Costa-Ricaner alle Wege zum Tor geschlossen haben. Auf der anderen Seite ist es mehr als offensichtlich, dass Uruguay ohne seinen größten Star Suarez im Angriff nicht so mächtig ist. Aus diesem Grund glauben wir, dass ihr Ärzteteam sein Bestes geben wird, um diesen Spieler für das Duell gegen England fit zu bekommen, weil sie nur so auf ein positives Ergebnis hoffen können. Darüber hinaus hat Tabarez mehrere Änderungen im Mittelfeld angekündigt und so bleiben wahrscheinlich Stuani und Gargano auf der Ersatzbank, während Ramirez und Perez in die Startelf kommen. In der Abwehr wird nur der gesperrte Pereira ausfallen. Er soll durch Fucile ersetzt werden.

Voraussichtliche AufstellungUruguay: Muslera – Fucile, Lugano, Godin, Caceres – Ramirez, Arevalo Rios, Perez, Rodriguez – Cavani, Suarez

England

Wir haben bereits gesagt, dass auch die Engländer in der ersten Runde punktelos blieben und zwar nach dem sie im europäischen Klassiker gegen den großen Rivalen Italien eine 1:2-Niederlage kassiert haben. Diese Begegnung wurde unter sehr schwierigen klimatischen Bedingungen in Manaus gespielt, was auch sicherlich Spuren auf die Schützlinge des Trainers Hodgson hinterlassen hat. Allerdings müssen wir darauf hinweisen, dass sie einen Großteil des Spiels sogar etwas gefährlicher im Angriff gewesen sind als die Italiener, aber es ist offensichtlich, dass sie im Mittelfeld mit dem technisch gut ausgerüsteten Gegner nicht mithalten konnten, was im Endeffekt zur Niederlage führte. Natürlich können Gerrard und Henderson nicht alleine das Mittelfeld decken, weshalb gegen Uruguay auch Wilshere und Lallana eingesetzt werden sollen und das bedeutet, dass die schnellen Sterling und Welbeck auf der Bank bleiben.

Auf der anderen Seite hat im Angriff nur Sturridge ab und zu eine Bedrohung für das gegnerische Tor dargestellt, während Rooney auf der linken Seite völlig abgeschnitten vom Rest der Mannschaft gewesen ist. Das bedeutet, dass der Stammspieler von ManU im nächsten Match wahrscheinlich auf die Position des Mittelstürmers zurückkehren wird, wobei er in Bezug aus Sturridge etwas zurückgezogener agieren soll. Was den Rest der Mannschaft angeht, erwarten wir in der Abwehr keine Änderungen, zumal Jones über eine leichte Verletzung klagt, genau wie Flügelstürmer Oxlade-Chamberlain.

Voraussichtliche AufstellungEngland: Hart – Johnson, Cahill, Jagielka, Baines – Wilshere, Henderson, Gerrard, Lallana – Rooney, Sturridge

Uruguay – England TIPP

Nachdem beide Mannschaften in der ersten Runde bezwungen wurden, werden sie nun sicherlich mit viel mehr Leidenschaft und Wille zum Sieg spielen, aber wir sind der Meinung, dass die Uruguayer mit dem Rückkehrer Suarez größere Chancen haben und im schlimmsten Fall werden sie sich mit einem Remis zufrieden geben müssen.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Uruguay

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,76 bei betvictor (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!