USA – Deutschland 26.06.2014

USA – Deutschland – Diese Gruppe und vor allem dieses Spiel zwischen den USA und Deutschland sind besonders interessant. Nach zwei abgelegten Runden haben die beiden Gegner jeweils vier Punkte und zwar haben sie jeweils in der ersten Runde gewonnen sowie in der zweiten Runde unentschieden gespielt. Wenn sie in diesem gemeinsamen Duell unentschieden spielen sollten, dann würden beide Teams ins Achtelfinale einziehen. Deutschland darf sogar verlieren, da die Mannschaft eine tolle Tordifferenz hat. Die Amerikaner würde eine Niederlage eventuell auch nicht teuer zu stehen kommen, aber das hängt vom zweiten Duell dieser Gruppe ab. Vor ca. einem Jahr haben die beiden Gegner ein Freundschaftsspiel gespielt und damals hat die USA 4:3 gewonnen. Im Rahmen der WM sind sie zweimal aufeinandergetroffen und beide Male hat Deutschland gewonnen, während die Amerikaner in diesen Spielen keinen einzigen Treffer erzielt haben. Beginn: 26.06.2014 – 18:00 MEZ

USA

Die Amerikaner gehören zu den angenehmsten Überraschungen der diesjährigen WM und haben die Achtelfinalteilnahme auf jeden Fall verdient. Um das zu erreichen müssen sie aber in drei Spielen mindestens fünf Punkte holen. Dieser fünfte Punkt wird zwar vielleicht nicht nötig sein, aber so wie sie spielen sind auch sieben Punkte und der erste Gruppenplatz nicht ausgeschlossen. Nach der Auslosung wurden die Amerikaner in dieser schwierigsten WM-Gruppe gleich zu den Außenseitern erklärt, was ihnen eigentlich auch gepasst hat. Sie standen nicht unter Druck und Klinsmann konnte sie ruhig vorbereiten. Er hat Landon Donovan, den vielleicht besten Spieler dieser Mannschaft nicht eingeladen und das ist der Beweis für sein Vertrauen in diese Mannschaft. Die Amerikaner haben dann gleich im ersten Spiel Ghana bezwungen und klargestellt, dass man sie auf keinen Fall abschreiben darf. Aber brilliert haben sie auf dem Platz doch nicht und hatten auch etwas Glück.

Dann kamen die zweite Runde und das Spiel gegen Portugal. Im Unterschied zum ersten Spiel haben die Amerikaner im zweiten Spiel sehr schnell einen Gegentreffer kassiert. Aber das hat die Mannschaft nicht aus der Bahn geworfen und sie haben in der zweiten Halbzeit dann auch geführt, während ihnen am Ende nur Sekunden gefehlt haben, um die Achtelfinalteilnahme zu sichern. Es ging aber nicht und das Spiel endete 2:2, was auch nicht ganz so schlecht ist. Klinsmann konnte in diesem Spiel mit dem verletzten Stürmer Altidore nicht rechnen, während er aber auch nicht seine erwartete Vertretung Johannsson und auch nicht Wondolowski aufgestellt hat, sondern er hat sich für noch einen weiteren Mittelfeldspieler und zwar Zusi entschieden. Das war auch die einzige Veränderung der Startelf und es ging gut aus, obwohl die Abwehr wieder nicht ganz standfest gewesen ist. Innenverteidiger Cameron ist Schuld an dem ersten kassierten Gegentreffer und auch beim zweiten Gegentor hat er auch nicht gerade lobenswert reagiert. Klinsmann wird ihn jetzt deswegen vielleicht auf die Ersatzbank verbannen und den Held des Spiels gegen Ghana, den jungen Brooks aufstellen. Das wäre dann wahrscheinlich auch die einzige Veränderung in der Startaufstellung.

Voraussichtliche AufstellungUSA: Howard – F.Johnson, Brooks, Besler, Beasley – Beckerman, J.Jones – Bedoya, Bradley, Zusi – Dempsey

Deutschland

Deutschland hat die Achtelfinalteilnahme eigentlich fast geschafft, aber jetzt wird in diesem Spiel gegen die USA ein ganz anderer Druck auf dieser Mannschaft lasten. Es stellt sich die Frage, ob die Deutschen so wie immer spielen oder ob sie ein Remis anpeilen werden, das wiederrum auch den Amerikanern passen würde und damit wäre das Spiel nicht besonders angriffsorientiert. Es lief für die Deutschen 1982 bei der damaligen WM ähnlich ab und es ging nicht gut aus, während sie jetzt einen Sieg ankündigen. Gegen Ghana haben die Panzer nicht gerade brilliert, sodass es jetzt wahrscheinlich zu Veränderungen der Startelf kommen sollte. Gegen Portugal sah es in der ersten Runde perfekt aus, während die Ghanaer bestimmte Mankos der deutschen Nationalelf aufgedeckt haben. Nachdem es gegen Portugal einen klaren Sieg gab, hat Löw natürlich gegen Ghana keine Veränderungen in der Startelf gemacht.

Aber es stellte sich heraus, dass Ghana ein viel gefährlicherer Gegner ist und die Deutschen kassierten zwei Gegentore, was die schlechte Abwehrreihe bestätigt. Dadurch dass Boateng in der Halbzeit ausgewechselt wurde, wurde die Abwehrreihe vielleicht etwas durcheinandergebracht, aber vielleicht ist auch das schlechte Spiel von Lahm und Khedira das Problem. Nachdem Schweinsteiger anstatt Khedira eingewechselt wurde, sah es viel besser aus und jetzt wird der Mittelfeldspieler von Bayern vielleicht von der ersten Minute an mitspielen. Mustafi sollte rechts außen starten, was zusammen mit Schweinsteiger dann auch die einzige Veränderung wäre, außer der tolle Torschütze Klose rutscht in die Startelf rein.

Voraussichtliche AufstellungDeutschland: Neuer – Mustafi, Mertesacker, Hummels, Höwedes – Lahm, Schweinsteiger – T. Kroos, Özil, M. Götze(Klose) – T. Müller

USA – Deutschland TIPP

Irgendwie ist hier ein Remis durchaus realistisch, weil beide Teams in diesem Fall weiterkommen würden. Eine eventuelle Niederlage wäre für die Deutschen nicht so tragisch aber sie würden dadurch den Gruppensieg abgeben, während die Amerikaner im Falle einer Niederlage ausscheiden könnten. Wenn beide Teams dieses Match vorsichtig antreten und auf ein Remis spielen sollten, dann können wir ein eher torarmes Spiel erwarten.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,85 bei betvictor (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!