Wir haben bereits bei der Vorschau auf die Gruppe B gesagt, dass in dieser Gruppe die beiden Finalisten der letzten WM aufeinandertreffen, sodass die niederländische Auswahl wirklich keine allzu leichte Aufgabe haben wird, die nächste Runde zu erreichen. Doch aufgrund der Tatsache, dass sie vor vier Jahren kurz vor dem Titelgewinn waren, sind sie im Kreis der Favoriten, obwohl sie nicht mehr eine ähnlich starke Auswahl haben. Das konnte man vielleicht am besten in einigen Freundschaftsspielen beobachten, die sie in letzter Zeit absolviert haben, während sie auch bei der letzten EURO nicht brilliert haben. Auf der anderen Seite haben sie in der WM-Qualifikation neun Siege und nur ein Remis verbucht, während sich ihre Fans darauf verlassen, dass die Tulpen traditionell gute Partien bei jeder WM-Endrunde abliefern, an der sie ansonsten acht Mal teilgenommen haben.

Nationaltrainer: nach dem Scheitern bei der letzten EURO ist Bert van Marwijk vom Amt zurückgetreten und die Nationalelf wurde von einem der erfolgreichsten niederländischen Trainer übernommen und zwar vom 62-Jährigen Louis van Gaal. Das ist seine zweite Amtszeit, da er die Nationalmannschaft bereits in der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea geleitet hat, aber damals scheiterte er. Vor seinem Debüt als Nationaltrainer leitete er noch Ajax und Barcelona erfolgreich, mit denen er sogar fünf Meisterschaften gewonnen hat. Mit Ajax gewann er 1995 dazu noch die Champions League. In seiner Trainerkarriere leitete er noch AZ Alkmaar und Bayern München und auch mit diesen Vereinen gewann van Gaal Meistertitel. Nach der WM wird er zum ersten Mal Trainer der Engländer, da er von Manchester United für die nächste Saison verpflichtet wurde.

Spielsystem und Spielerkader: wir haben bereits gesagt, dass die Niederländer in letzter Zeit nicht brillieren und aus diesem Grund wären wir gar nicht mal allzu viel überrascht, wenn der alte Fuchs van Gaal einige Innovationen in seinen Team bringen würde. Trotz vielen großartigen Offensivspielern hat diese Auswahl viele Probleme mit der Torausbeute, aber trotzdem werden sie in Brasilien mit nur einer echten Spitze spielen und zwar mit van Persie, der eine nicht besonders gute Saison hinter sich hat, aber Huntelaar ist auch da und wartet nur darauf, dass seine Chance bekommt. Das bedeutet, dass die erfahrenen Robben und Sneijder viel mehr Freiheiten beim Spielaufbau haben werden, während sie im Offensivbereich große Unterstützung vom jungen Wijnaldum und erfahrenen van der Vaart bekommen sollen. Der Rest der Mannschaft wird vor allem defensive Aufgaben bekommen. Wir sollten noch dazu sagen, dass Niederländer bei Standards sehr gefährlich werden können. Einige Spieler, die eine ziemlich gute Saison hinter sich hatten, haben überraschenderweise kein WM-Ticket erhalten und in erster Linie denken wir da an die Defensivspieler van der Weil und van Rhijn, Mittelfeldspieler Klaasen und Stürmer Narsingh. Verletzungsbedingt werden die talentierten Mittelfeldspieler Strootman und van Ginkel ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung: Cillessen – Janmaat, Veltman, de Vrij, Martins Indi – Blind, Clasie – Robben, Wijnaldum, Sneijder – van Persie

Vorhersage: obwohl sie zusammen in einer Gruppe mit dem aktuellen Meister Spanien sind, wird vom Finalisten der letzten Weltmeisterschaft erwartet, dass er den Einzug in die KO-Phase locker schafft. Es ist ihnen klar, dass sie in der Gruppenphase eine äußerst schwierige Aufgabe vor sich haben, vor allem wenn man bedenkt, dass sie gegen den Außenseiter Australien und die unangenehme Auswahl von Chile höchstwahrscheinlich siegen müssen, um in die nächste Runde einzuziehen. Daher ist es sehr wichtig, dass sie nach der eventuellen Auftaktniederlage gegen Spanien weiterhin motiviert und fokussiert bleiben. In der KO-Phase trifft die Gruppe B auf die Gruppe A, in der sich die hochfavorisierten Gastgeber befinden, sodass die Niederländer wahrscheinlich nach dem Achtelfinale ihre Koffer packen.

NIEDERLANDE – interessante Wetten:

Kommt ins Achtelfinale: 1,62 bei bet365

Gruppensieger: 3,50 bei bet365

Kommt ins Finale: 12,00 bei bwin

Titelgewinn: 34,00 bei BetVictor

Hier das Spezialangebot zur WM 2014 holen!!!