Bei Kolumbien handelt es sich um eine starke südamerikanische Nationalmannschaft, die aber in vier Weltmeisterschaften, an denen sie teilgenommen hat, keine bemerkenswerten Ergebnisse verbucht hat. Nach Brasilien reisen die Kolumbianer dennoch als die fünftplatzierte Mannschaft der FIFA-Rangliste, was nicht verwunderlich ist, wenn man bedenkt, dass sie in den letzten 10 Spielen nur einmal bezwungen wurden und zwar in dieser WM-Qualifikation, als sie die WM-Teilnahme als die zweitplatzierte Mannschaft der südamerikanischen Zone bereits sicher hatten. Darüber hinaus haben sie 1991 Copa Amerika gewonnen, während sie ein Jahr davor beim Gold Cup den zweiten Platz erreicht haben. An den letzten drei Weltmeisterschaften haben sie nicht teilgenommen, weil sie nicht qualifiziert waren. Diese Generation hat also einen tollen Job gemacht, sodass man im benachbarten Brasilien von dieser Auswahl viel erwarten wird, zumal sie viel Fan-Unterstützung haben werden.

Nationaltrainer: der 64-jährige Jose Pekerman ist ein argentinischer Experte, der zu den erfahrensten Trainern dieses Turniers zählt. Mit Argentinien war bei der Weltmeisterschaft 2006, schied jedoch im Viertelfinale gegen die deutsche Nationalelf aus. Zum Beginn seiner reichen Karriere als Trainer hat er hauptsächlich Junioren trainiert. Unter Pekerman als Juniorentrainer wurde Argentinien dreimal U20-Weltmeister und zwar in der Zeit von 1994 -2001. Nachdem er mit der A-Nationalmannschaft in Deutschland scheiterte, trat er zurück. Nach einer kurzen Pause übernahm Pekerman das Traineramt beim mexikanischen Erstligisten Toluca. Danach war er noch Trainer des mexikanischen Erstligisten Tigres. Seit Januar 2012 ist er Trainer der kolumbianischen Fußballnationalmannschaft. Unter seiner Leitung qualifizierte sich Kolumbien für die WM in Brasilien und außerdem brachte er seine neue Mannschaft auf den fünften Platz der FIFA-Rangliste.

Spielsystem und Spielerkader: wir haben bereits gesagt, dass die Kolumbianer in der Qualifikation brilliert haben, vor allem dank des großartigen Angriffs, wo sie mehrere Spitzenspieler haben. In erster Linie denken wir da an den größten kolumbianischen Star Falcao, der trotz seiner mehrmonatigen Verletzung das WM-Ticket erhalten hat, aber neulich wurde offiziell bestätigt, dass er, genau wir Mittelfeldspieler Valencia nicht vollkommen fit für diese Meisterschaft wird. Das bedeutet aber nicht, dass der Angriff von Kolumbien geschwächt sein wird, denn da sind noch die tollen Martinez (FC Porto), Bacca (FC Sevilla) und Ramos (Hertha BSC), wobei die Kolumbianer auch über die Außenbahnen sehr gefährlich werden können, wo die äußerst offensiven Cuadrado (AC Florenz) und Rodriguez (AS Monaco) agieren. Im Mittelfeld werden Guarin (Inter) und Sanchez (Elche) agieren, während in der Abwehr die weniger bekannten Spieler spielen, aber einerseits schafft Pekerman fast immer das absolute Maximum aus allen Defensivspielern heraus zu holen und andererseits sind alle Defensivspieler sehr erfahren, sodass man sagen kann, dass die Abwehr mithalten kann. Ansonsten spielen die Kolumbianer je nach Gegner entweder mit der 4-4-2-Formation oder mit der etwas moderneren 4-2-3-1-Formation.

Voraussichtliche Aufstellung: Ospina – Arias, Yepes, Zapata, Zuniga – Cuadrado, Sanchez, Guarin, Rodriguez – Martinez, Bacca

Vorhersage: obwohl sie drei sehr unangenehmen Gegner haben, erwarten wir von der kolumbianischen Nationalelf, dass sie auch ohne ihren ersten Star Falcao die Favoritenrolle rechtfertigt und ohne größere Probleme den Gruppensieg holt. Da sie im Achtelfinale auf eine der Mannschaften der Gruppe D treffen, mit denen sie auf jeden Fall mithalten können, würde uns der Einzug ins Viertelfinale nicht überraschen. Um aber über das Viertelfinale hinauszukommen, brauchen sie jede Menge Glück, aber auch weniger Probleme mit den Verletzungen. Ein sehr wichtiger positiver Faktor ist die Tatsache, dass diese WM auf ihrem Kontinent stattfindet, sodass sie sowohl keine Probleme mit den klimatischen Bedingungen haben sollten als auch viel Fan-Unterstützung bekommen sollten.

KOLUMBIEN – interessante Wetten:

Kommt ins Achtelfinale: 1,25 bei bet365

Gruppensieger: 1,80 bei Ladbrokes

Kommt ins Finale: 12,00 bei bwin

Titelgewinn: 34,00 bei BetVictor

Hier das Spezialangebot zur WM 2014 holen!!!