skip to Main Content

Es sind nur etwas mehr als zwei Monate bis zum Start der 21. Fußball-Weltmeisterschaft geblieben, die vom 14. Juni bis zum 15. Juli in der 88 Jahre langen Geschichte das erste Mal im größten Land ausgetragen wird und zwar in Russland. Die Russen empfangen 32 Nationalmannschaften in 12 Stadien bzw. 11 Städten, in denen insgesamt 64 Duelle abgelegt werden. Es besteht kein Dilemma, dass dieses fantastische Land und seine freundlichen Einwohner trotz der Fertigstellungsprobleme einiger Stadien, wie auch der Tatsache, dass gegen sie momentan eine echte diplomatische Offensive geführt wird, ein brillanter Gastgeber für jeden einzelnen Gast in diesem Sommer sein wird. Die WM wird das erste Mal in der Geschichte auf zwei Kontinenten gespielt und zwar in Europa und Asien. Es wurde allerdings mehrfach betont, dass das erste Mal nach dem Jahr 2006, als die WM in Deutschland ausgetragen wurde, der Gastgeber dieser WM der europäische Kontinent sein wird. WM-Debütanten sind Island und Panama, während Peru im Vergleich zu allen Nationalmannschaften dieser WM, die größte WM-Abstinenz hatte, da sie seit 1982 an keiner WM teilgenommen haben.

Die WM-Titel holten bis jetzt nur Nationalmannschaften aus Europa und Südamerika

Die WM-Titel holten bis jetzt ausschließlich Nationalmannschaften aus Europa (Italien und Deutschland jeweils vier, England, Frankreich und Spanien jeweils einen) und Südamerika (Brasilien fünf, Uruguay und Argentinien jeweils zwei). Die meisten Titel holten die Brasilianer, die bis jetzt keine WM verpasst haben und diese fünf Titel holten sie auf vier verschiedenen Kontinenten. Deutschland wurde gerade dank dem Sieg vor vier Jahren in Brasilien, als sie den vierten Titel geholt haben, die erste Nationalmannschaft nach Brasilien, die die WM-Pokale auf mindestens zwei Kontinenten geholt hat. Italien konnte als einzige der acht Nationalmannschaften, die bis jetzt den Titel geholt haben, den WM-Einzug nicht schaffen und zwar das erste Mal seit 1958. In den letzten zwei Weltmeisterschaften wurden Titelverteidiger schon nach der Gruppenphase eliminiert, Italien 2010 und Spanien 2014. Wenn Deutschland den Titel verteidigt, hätten sie gleich so viele Pokale wie Brasilien und somit wären sie die erste Nationalmannschaft, nachdem das Brasilien 1962 geschafft hat, die den Titel verteidigt hat.

WettanbieterWettbonus für Neukunden
Link
William Hill Bonus100€ in GW
NetBet100% bis 100€
10bet50% bis 100€
Tipbet200% bis 50€
Betsson200% bis 80€

An der WM nehmen wie immer 32 Nationalmannschaften teil

Sechs Nationalmannschaften (Uruguay 1930, Italien 1934, England 1966, Deutschland 1974, Argentinien 1978) holten als Gastgeber die WM-Titel und das letzte Mal machten das die Franzosen und zwar im Jahr 1998. Damals waren das erste Mal 32 Nationalmannschaften dabei. Dieses Format wurde bis heute beibehalten. Nur Südafrika ist in der WM 2010 als Gastgeber nicht in der Gruppenphase weitergekommen. Die Gastgeber hoffen jetzt, obwohl sie keine lobenswerte Leistung in den Vorbereitungsduellen erbracht haben, nicht die zweite Nationalmannschaft zu sein, die als Gastgeber schon am Anfang des Turniers eliminiert wird. Die Gewinner der letzten drei Turniere waren europäische Nationalmannschaften: Italien 2006, Spanien 2010 und Deutschland 2014. Da Italien nicht mal den WM-Einzug geschafft hat, verlassen sich alle gerade auf Spanien und Deutschland, da diese zwei Nationalmannschaften dafür sorgen sollten, dass die Trophäe in Europa bleibt. Brasilien und Argentinien werden andererseits versuchen, nach 2002, als in Südkorea und Japan Brasilien den WM-Titel geholt hat, die Trophäe nach Südamerika zurückzuholen. Es ist nämlich schwer zu erwarten, dass die Trophäe eine Nationalmannschaft von einem anderen Kontinent holen könnte.

Fast 1,7 Millionen Eintrittskarten verkauft

Es wurde gerade auch die zweite Verkaufsphase für die diesjährige WM beendet. Im Zeitraum vom 13. März bis zum 3. April wurden nämlich zusätzliche 394.433 Eintrittskarten verkauft. Interessanterweise befinden sich unter den 10 Ländern, in denen die meisten Eintrittskarten verkauft wurden, auch Fans aus den USA, China und Indien, deren Nationalmannschaften an der WM 2018 nicht teilnehmen werden. Das Interesse für die WM 2018 in Russland ist also sehr groß. Seit September letzten Jahres, als der Verkauf gestartet wurde, wurden genau 1.698.049 Eintrittskarten verkauft. Die letzte Verkaufsphase beginnt schon am 18. April um 12 Uhr moskauischer Zeit und das ist die letzte Gelegenheit für Fans aus aller Welt, an ihre Eintrittskarte zu kommen. Die noch verfügbaren Eintrittskarten werden nach dem Prinzip „wer als erster kommt“ verkauft. Es kann per Visa Card oder Visa Checkout bezahlt werden, da Visa offizieller FIFA-Partner bezüglich der Zahlungsdienstleistungen ist.

In weiteren Analysen werden wir zuerst alle Städte und Stadien vorstellen. Anschließend widmen wir uns den einzelnen Gruppen und zuletzt einzelnen Nationalmannschaften.

In unserem Inhaltsverzeichnis sieht man die Übersicht aller Vorberichte und Analysen, die auch verlinkt sind, sodass sie zu entsprechenden Artikeln führen.

Städte und Stadien

Moskau (Luzhniki und Otkrytiye-Arena)

Sankt Petersburg (Krestowskij-Stadion)

Jekatarinburg (Jekatarinburg-Arena)

Kaliningrad (Arena Baltika)

Nischni Nowgorod (Nischni-Nowgorod-Stadion)

Rostow am Don (Rostow-Arena)

Samara (Kosmos-Arena)

Sotschi (Olympisches Stadion Fisht)

Kasan (Kasan-Arena)

Wolgograd (Wolgograd-Arena)

Saransk (Mordwinien-Arena)

Gruppe

WettanbieterWettbonus für Neukunden
Link
William Hill Bonus100€ in GW
NetBet100% bis 100€
10bet50% bis 100€
Tipbet200% bis 50€
Betsson200% bis 80€

Interessantes

Ohne englische Schiedsrichter, der Saudi Al-Mirdasi vom eigenen Verband ausgeschlossen

Die FIFA hat bereits 36 Schiedsrichter und 63 Assistenten aus 46 Ländern für die WM…

FIFA-Bekanntgabe der Team-Slogans

FIFA hat auf ihrer Webseite die Slogans aller teilnehmenden Teams bei der bevorstehenden Weltmeisterschaft veröffentlicht,…

Nach Russland wollten 210 Nationalmannschaften, schafften es aber 31 auf fünf Konferenzen

Auf den langen und erschöpfenden Weg durch Qualifikationen in das größte Land der Welt, Russland,…

Die Teilnehmer bekommen insgesamt 400 Millionen Dollar

Die Fußballweltmeisterschaft stellt für alle Verbände, Nationalteams und auch einzelne Personen immer eine Chance dar,…

Russische Hooligans ins Gefängnis, den Ausländern unmittelbare Deportation

Die Regierung in Russland unternimmt wirklich alles, damit sich ihre Besucher und die Fußballfans während…

Russische Journalistin verlangte Bezahlung für den Geschlechtsverkehr

Die russische Journalistin Dana Borisova sollte während der Fußball-Weltmeisterschaft das Spezialprogram leiten. Aber zuletzt sorge…

Back To Top