skip to Main Content
BUNDESLIGA Neukunden-SPECIAL
5€ wetten 30€ Gratis
HOHE QUOTEN
GROSSE Wettauswahl

Premier League Tipps und Wetten – hier findet ihr alle Tipps und Wetten aus englischen Fußballigen und -Pokalen. Wir analysieren für unsere Leser fast alle Premier League-Spiele und dazu noch ausgewählte Spiele des Championships, FA-Cups und EFL-Cups. – Sportwetten-Magazin

Premier League – 2017/2018 Vorschau

Premier-LeagueNachdem wir vor zwei Jahren Zeugen einer großen Überraschung waren und zwar als Leicester den Meistertitel Englands gewonnen hat, lief in der vergangenen Saison alles wie gewohnt, denn die „Blues“ aus London haben unter Leitung des italienischen Experten Conte ihre Konkurrenten regelrecht vom Platz gefegt und sind zu ihrem sechsten Meistertitel in der Premier League gekommen bzw. dem zweiten in den letzten drei Jahren. Aus diesem Grund wird Chelsea auch in der neuen Saison, zusammen mit dem Duo aus Manchester, im Kampf um die Tabellenspitze erwartet, während im Hintergrund das Duo aus London, Arsenal und Tottenham, sowie der unberechenbare FC Liverpool auf ihre Titelchance lauern werden. In dieser Gruppe, in der die Teams neben dem Titelkampf auch um die internationale Platzierung kämpfen, erwarten wir noch Everton und West Ham, die sich hochwertige Verstärkung an Bord geholt haben und wenn es den Trainern Koeman und Bilic gelingen sollte, gute Teams zusammenzusetzen, wird es nicht verwunderlich sein, wenn diese zwei Mannschaften in der neuen Saison am positivsten überraschen.

Alle anderen Mannschaften lassen sich schon traditionell in zwei Gruppen aufteilen, wobei die ersten sechs in die sogenannte „goldene Mitte“ kommen, während die restlichen sechs, unserer Meinung nach, um den Klassenerhalt kämpfen werden. Um Sie über die aktuellsten Ereignisse in allen 20 Teams zu informieren, haben wir auch dieses Mal beschlossen jedes einzelne Team detailliert zu analysieren, mit besonderem Fokus auf die Sommertransferzeit und die Prognosen zu den möglichen Endplatzierungen in der nächsten Saison, die am Freitag, den 11. August, im Londoner Emirates Stadion mit dem Duell zwischen Arsenal und Leicester startet.

Abstiegskandidaten

Huddersfield

Huddersfield ist der Rückkehrer in Englands höchste Spielklasse und zwar nach sogar 46 Jahren Abstinenz. Dennoch müssen wir wissen, dass diese Mannschaft in den Zwanzigerjahren dreimal Meister und einmal FA Cup-Sieger war. Vor fünf Jahren schaffte Huddersfield den Aufstieg in die Championship und dank der harten Arbeit gelang ihnen jetzt sogar die Rückkehr in die englische Eliteklasse. Natürlich ist der deutsche Trainer Wagner am meisten verantwortlich für den Aufstieg seiner Mannschaft, die seit zwei Jahren unter seiner Leitung steht. Gleich in ihrer ersten Aufstiegsrelegation gelang ihnen die Rückkehr in die Premier League. Huddersfield qualifizierte sich nämlich als Fünfter für die Aufstiegs-Playoffs. Im Halbfinale setzten sie sich nach Elfmeterschießen gegen Sheffield Wednesday durch und auf die gleiche Art und Weise haben sie auch im Aufstiegsfinale im Wembley Stadion Reading eliminiert.

Was den Spielerkader angeht, haben bisher nur zwei Stammspieler den Verein verlassen und zwar Torwart Ward und Stürmer Brown, die Leihgaben von Liverpool und Chelsea, während die ausgeliehenen Mittelfeldspieler Mooy (Man. City) und Flügelstürmer Kachunga (FC Ingolstadt 04) nun fest verpflichtet wurden. Um noch konkurrenzfähiger in der englischen Eliteklasse zu sein, haben sie sich während des Sommers zusätzliche Verstärkung ins Team geholt. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden Torwart Lössl (1. FSV Mainz), Innenverteidiger Zanka (FC Kopenhagen), Verteidiger Malone (FC Fulham), Mittelfeldspieler Williams (FC Reading) und T. Ince (Derby County) sowie Stürmer Mounie (Montpellier) und Depoitre (FC Porto) verpflichtet.

Voraussichtliche Aufstellung: Lössl – Smith, Schindler, Hefele, Löwe – Hogg, Mooy – T. Ince, Mounie, Kachunga – Wells

Prognose: In Anbetracht der Tatsache, dass Huddersfield in der jüngeren Geschichte zum ersten Mal in der höchsten Spielklasse Englands auftreten wird und dass diese Mannschaft das, mit Abstand, kleinste Etat der Liga hat, ist es logisch, dass sie zu den ernsthaften Abstiegskandidaten zählen.

Direkter Abstieg: 1,67 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Brighton

Genau wie Huddersfield hat auch Brighton keine Erfahrung in der neu gegründeten Premier League. Im Jahr 1983 hat diese Mannschaft nämlich das letzte Mal in der damals erstklassigen First Division gespielt. Was die jüngere Vergangenheit betrifft, schaffte Brighton vor sechs Jahren den erneuten Aufstieg in die zweithöchste englische Spielklasse, die Championship. Nach mehreren gescheiterten Versuchen hat Brighton in diesem Jahr zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den Aufstieg in die Premier League perfekt gemacht und zwar als zweitplatzierte Mannschaft der Championship. Die Zusammenarbeit mit dem Trainer Hughton wird logischerweise fortgesetzt, zumal dieser über große Erstliga-Erfahrung verfügt, da er in den letzten zehn Jahren Newcastle, Birmingham und Norwich gecoacht hat.

Natürlich wird von ihm nun erwartet, dass er Brighton einen längeren Verbleib in der höchsten englischen Spielklasse ermöglicht, obwohl es ihm mit dem aktuellen Spielerkader kaum gelingen wird. Sie sind nämlich die Mannschaft mit dem zweitkleinsten Etat in der Liga, aber dennoch haben sie während des Sommers sogar fünf neue Spieler verpflichtet und zwar den Torwart Ryan (FC Valencia), Verteidiger Suttner (FC Ingolstadt 04), Mittelfeldspieler Groß (FC Ingolstadt 04) und Normann (Bodo/Glimt) sowie Stürmer Brown (FC Chelsea), der in der vergangenen Saison an den Ligarivalen, Huddersfield, ausgeliehen war. Auf der anderen Seite haben Defensivspieler Pocognoli, Tomori und Adekugbe nach der abgelaufenen Leihfrist den Verein verlassen. Zu den weiteren Abgängen zählen Torwart Stockdale, Innenverteidiger Forren, Mittelfeldspieler Norwood sowie Stürmer Manu und O`Grady.

Voraussichtliche Aufstellung: Ryan – Bruno, Dunk, Duffy, Suttner – Knockaert, Groß, Stephens, Murphy – Murray, Baldock

Prognose: Obwohl sie während des Sommers nur ohne zwei Stammspieler geblieben sind, während sie sich durch fünf neue Spieler zusätzlich verstärkt haben, sollten wir von Brighton in der neuen Premier League-Saison nicht viel erwarten, weshalb diese Mannschaft unserer Meinung nach genau wie Huddersfield einer der Hauptanwärter auf den Abstieg ist.

Direkter Abstieg: 2,25 bei William Hill

AnbieterNeukunden-BonusLink
William Hill Bonus
100€ in GW

Burnley

Obwohl er in der letzten Premier League-Saison nur zwei Plätze oberhalb der Abstiegszone landete, müssen wir wissen, dass dieser Verein aus Burnley den Großteil der Meisterschaft in der Tabellenmitte verbracht hat. Etwas schlechtere Partien im Saisonfinish kosteten sie nämlich die Chance auf bessere Platzierung. Dennoch war es für sie am wichtigsten, dass sie in ihrer Comeback-Saison den vorzeitigen Klassenerhalt schaffen, was ihnen auch gelungen ist, weshalb ihnen den offensichtlichen Formabfall in den letzten paar Runden niemand übelnehmen kann. Die neue Saison müssen sie aber sehr ernst antreten, genau wie die letzte, zumal Trainer Dyche während des Sommers keine größeren Änderungen im Spielerkader vornahm.

Allerdings haben zwei Stammspieler den Verein verlassen und zwar der National-Innenverteidiger Keane, der zu FC Everton wechselte sowie der erfahrene Mittelfeldspieler Boyd, der in dieser Saison für den Zweitligisten Sheffield Wednesday spielen wird. Darüber hinaus sind erfahrener Torwart Robinson, der problematische Mittelfeldspieler Barton und der junge Verteidiger Flanagan, die Leihgabe von FC Liverpool, nicht mehr im Team. Auf der anderen Seite haben sie sich durch Bardsley (Stoke) und Taylor (Leeds) an den Außenseiten zusätzlich verstärkt. Außerdem wurden Mittelfeldspieler Cork (Swansea) und der erfahrene Flügelstürmer Walters (Stoke) verpflichtet. Alle diese Spieler sollen aber zunächst auf der Reservebank bleiben. Wir sollten noch erwähnen, dass Innenverteidiger Tarkowski und Mittelfeldspieler Brady in der Zwischenzeit vollständig genesen sind.

Voraussichtliche Aufstellung: Heaton – Lowton, Tarkowski, Mee, Ward – Arfield, Westwood, Hendrick, Brady – Gray, Vokes

Prognose: Die größte Stärke von Burnley in seiner zweiten Premier League-Saison in Folge ist die Eingespieltheit des Teams, aber angesichts ohnehin schon sehr starker Konkurrenz prognostizieren wir diesem Verein den Kampf ums Überleben.

Direkter Abstieg: 2,30 bei Unibet

AnbieterNeukunden-BonusLink
unibet bonus
100% bis 100€

West Bromwich

Hinter West Bromwich ist eine sehr erfolgreiche Saison in der Premier League. Mit einem ziemlich bescheidenen Spielerkader landete diese Mannschaft nämlich auf dem zehnten Tabellenplatz und zwar mit nur einem Punkt Rückstand auf den Tabellenachten Southampton. Zu einem Zeitpunkt waren sie sogar im Rennen um die internationale Platzierung, aber nachdem es definitiv klar wurde, dass sie den Tabellensiebten Everton nicht mehr aufholen können, ließen sie in den letzten paar Runden nach, was zu einer Negativserie von sogar sieben Niederlagen und einem Remis führte. Das dürfte aber einer ernst zu nehmenden Mannschaft nicht passieren, vor allem wenn sie vom großen Kämpfer Toni Pulis geleitet wird und so wird es interessant sein zu sehen, wie dieser Experte sein Team für die neue Saison vorbereitet hat.

Allerdings sollte er keinerlei Probleme haben die Disziplin im Team wiederherzustellen, zumal er das Rückgrat der Mannschaft aufrechterhalten konnte. Den Verein haben nämlich nur die beiden Leihgaben aus Bournemouth, Mittelfeldspieler Fletcher und Innenverteidiger Wilson, verlassen. Auf der anderen Seite wurden bisher nur Innenverteidiger Hegazy (El Ahly Kairo) und der Flügelstürmer Rodriguez (Southampton), der in letzter Zeit viele Probleme mit den Verletzungen hatte, ins Team geholt. Aktuell soll Rodriguez topfit sein und wird am Anfang der Saison den verletzten Philips ersetzen. Bis zu seiner Verletzung war Phillips nämlich einer der besten Spieler von West Bromwich.

Voraussichtliche Aufstellung: Foster – Nyom, Dawson, Evans, Brunt – Yacob, Livermore – Phillips (Rodriguez), Morrison, Chadli – Rondon

Prognose: Ihre etwas schwächeren Partien im Finish der letzten Saison könnten auch ein Hinweis darauf sein, dass West Bromwich eine harte Saison bevorsteht und zwar was den Klassenerhalt angeht, zumal sie sich auf dem Transfermarkt derzeit ziemlich ruhig verhalten.

Direkter Abstieg: 7,00 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Watford

Alles, was wir in unserer Analyse für Burnley gesagt haben, können wir jetzt auch im Fall von Watford wiederholen, da gerade diese zwei Mannschaften die letzte Saison der Premier League knapp oberhalb der Abstiegszone beendeten, mit der gleichen Anzahl an Punkten. Die populären „Hornets“ spielten ebenfalls viel besser in der Hinrunde und belegten zu einem Zeitpunkt sogar einen der internationalen Tabellenplätze, aber nach einigen sehr schlechten Partien in der Rückrunde fielen sie sogar auf den 17. Tabellenplatz zurück. Wenn man noch die Negativserie im Saisonfinish von sechs Niederlagen in Folge dazu hinzufügt, dann erscheint die Entscheidung der Vereinsführung, die Zusammenarbeit mit dem italienischen Trainer Mazarri zu beenden, durchaus vernünftig. Stattdessen hat der 40-Jährige Portugiese Marco Silva den Trainerposten übernommen, der in der Rückrunde der letzten Saison einen sehr guten Job mit Hull machte, aber den Abstieg nicht mehr verhindern konnte.

Unter Leitung von Silva werden in Watford viel bessere Ergebnisse erwartet, zumal es während des Sommers keine drastischen Änderungen im Spielerkader gegeben hat. Von den Stammspielern haben bisher nur die beiden Leihgaben von AC Mailand und Neapel, Stürmer Niang und Mittelfeldspieler Zuniga, den Verein verlassen. Auf der anderen Seite haben sie das Mittelfeld durch die jungen englischen Nationalspieler, Chalobah (FC Chelsea) und Hughes (Derby County) zusätzlich verstärkt, während sie den Vertrag des erfahrenen Cleverley von Everton abgekauft haben. Rechts außen soll am Anfang der neuen Saison Femenia (Alaves) agieren, weil Janmaat noch nicht vollständig genesen ist. Außer ihm werden zum Saisonstart noch die verletzten Innenverteidiger Britos, Mittelfeldspieler Behrami und Watson sowie Stürmer Zarate ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung: Gomes – Femenia, Prodl, Cathcart, Holebas – Cleverley, Capoue, Hughes – Pereyra – Deeney, Okaka

Prognose: Wir haben bereits gesagt, dass man in Watford erwartet, dass die Mannschaft unter Leitung von Silva ein viel besseres Ranking erreicht im Vergleich zur letzten Saison, als sie auf dem 17. Platz landeten, aber wir sind der Meinung, dass sie keinen großen Sprung nach vorn schaffen können, wobei es leicht passieren kann, dass sie im Falle größerer Probleme mit den Verletzungen sogar um den Klassenerhalt fürchten müssen.

Direkter Abstieg: 2,88 bei William Hill

AnbieterNeukunden-BonusLink
William Hill Bonus
100€ in GW

Bournemouth

Bournemouth spielte mit Beginn der Saison 2015/16 erstmals in der Premier League. Da sie in den letzten zwei Jahren sehr gute Partien ablieferten, ist eine Platzierung in der Tabellenmitte auch in dieser Saison durchaus realistisch zu erwarten. Nachdem sie in ihrer Debütsaison den 16. Platz besetzten, landeten sie in der vergangenen Saison in der oberen Tabellenhälfte und zwar auf dem neunten Tabellenplatz. Allerdings haben sie ziemlich viel oszilliert, weshalb sie zu einem Zeitpunkt sogar in der Nähe der Gefahrenzone verweilten. Im Saisonfinish fanden sie in die richtige Spielform und beendeten die Meisterschaft mit einer Positivserie von drei Siegen und zwei Remis. Die Zusammenarbeit mit dem jungen Trainer Howe wird natürlich fortgesetzt, wobei einige der größten englischen Vereine Interesse an ihm zeigen, sodass es leicht passieren kann, dass er bald das Umfeld wechselt.

Momentan sieht es aber danach aus, dass er Bournemouth auch in nächster Saison leiten wird, zumal sich das Team während des Sommers Verstärkung an Bord geholt hat. Von Chelsea zu Bournemouth wechselten nämlich Torwart Begovic und Innenverteidiger Defoe und außerdem wurde der erfahrene Stürmer Defoe von Sunderland ins Team geholt. Begovic und Defoe werden wir gleich in der Startaufstellung vorfinden, während Ake, der in der vorletzten Saison als Leihspieler einen sehr guten Eindruck hinterließ, dieses Mal kaum in die Startelf schaffen wird, da die bestehende Abwehrreihe in der vergangenen Saison einen sehr guten Job machte. Was die Abgänge angeht, hat bisher nur der ehemalige englische Nationalspieler Wilshere (Leihgabe von Arsenal), der in der letzten Saison sowieso jede Menge Probleme mit den Verletzungen hatte, den Verein verlassen.

Voraussichtliche Aufstellung: Begovic – A. Smith, Francis (Ake), S. Cook, Daniels – Fraser, Gosling, Arter, Stanislas – Afobe, Defoe

Prognose: Unabhängig davon, dass sie die letzte Saison auf dem glänzenden neunten Tabellenplatz beendeten und sich während des Sommers durch drei sehr hochwertige Spieler zusätzlich verstärkt haben, haben wir dennoch beschlossen, Bournemouth in diese Gruppe der Abstiegskandidaten reinzustecken, vor allem weil die berühmtesten englischen Vereine großes Interesse am Trainer Howe zeigen, weshalb es leicht passieren könnte, dass sich dieser Erstligist von seinem Coach bald trennen muss.

Direkter Abstieg: 7,00 bei William Hill

AnbieterNeukunden-BonusLink
William Hill Bonus
100€ in GW

Tabellenmitte

Newcastle

Hier haben wir also einen Rückkehrer in die Premier League und zwar nach einjähriger Abwesenheit. Der ehemalige englische Meister wird in dieser Saison sicherlich alles tun was in seiner Macht steht, um in der neuen Saison den unangenehmen Kampf ums Überleben zu vermeiden. Dafür spricht auch die Tatsache, dass sie die Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Trainer Benitez fortgesetzt haben. Dieser übernahm die Mannschaft Ende letzten Jahres, konnte allerdings den Abstieg nicht mehr verhindern, da zum Zeitpunkt seiner Verpflichtung der Rückstand auf die sichere Zone recht groß war. In Zusammenarbeit mit der Vereinsführung hat er im vergangenen Sommer einen konkreten Plan für den schnellen Wiederaufstieg entworfen, was ihnen letztendlich ohne größere Probleme gelungen ist, da sie nach 46 gespielten Runden auf Platz eins der Championship landeten und sich somit den direkten Aufstieg sicherten.

Um sich in der Premier League länger halten zu können, wird eine etwas größere Auswahl an hochwertigen Spielern erforderlich sein. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden vier neue Spieler verpflichtet und zwar Innenverteidiger Lejeune (SD Eibar), Verteidiger Manquillo (Atletico Madrid), Mittelfeldspieler Merino (Borussia Dortmund) und der junge Flügelstürmer Murphy (Norwich City). Darüber hinaus sind Torwart Krul, Mittelfeldspieler de Jong und Saivet sowie Stürmer Riviere nach der abgelaufenen Leihfrist wieder im Team, während in der Zwischenzeit auch der Vertrag des Flügelstürmers Atsu von Chelsea abgekauft wurde. Auf der anderen Seite haben Torwart Sels, Mittelfeldspieler Anita und Vuckic sowie Stürmer Gouffran, Murphy und Amoebi den Verein verlassen, während Mittelstürmer Gayle den Anfang der neuen Saison verletzungsbedingt verpassen wird, weshalb diese Position der junge Mitrovic abdecken soll.

Voraussichtliche Aufstellung: Darlow – Yedlin, Lascelles, Clark, Dummet – Shelvey, Hayden – Ritchie, Perez, Atsu – Gayle (Mitrovic)

Prognose: Nach dem schnellen Wiederaufstieg in die Eliteklasse werden vom ehemaligen englischen Meister viel bessere Partien erwartet als in der vorletzten Saison, zumal die Zusammenarbeit mit dem Trainerfuchs Benitez fortgesetzt wird. Darüber hinaus blieb das Rückgrat der Mannschaft erhalten.

Direkter Abstieg: 5,50 bei Sportingbet

AnbieterNeukunden-BonusLink
sportingbet bonus
100% bis 150€

Kommt in die Top 6: 21,00 bei Unibet

AnbieterNeukunden-BonusLink
unibet bonus
100% bis 100€

Swansea

Der einzige walisische Verein in der höchsten Spielklasse des englischen Fußballs verzeichnet seit einigen Jahren ziemlich gute Partien und so beendete Swansea die letzte Saison drei Plätze oberhalb der Abstiegszone. Allerdings lief es in der Hinrunde nicht alles nach Plan und daher verwundert die Tatsache nicht, dass es in diesem Zeitraum zwei Trainerwechsel gegeben hat. Nach Guardiola und Bradley übernahm Anfang Januar der heimische Experte Clement den Trainerposten. Gleich nach seiner Ankunft erlebte Swansea den Aufschwung und konnte damit die Gefahrenzone der Tabelle verlassen. Allerdings war Clement später mit zahlreichen Ausfällen konfrontiert, aber in den letzten fünf Runden fanden sie doch noch in die richtige Spielform zurück und konnten nach einer Serie von vier Siegen und einem Remis den Vorsprung auf den Tabellen-18. Hull auf sieben Punkte ausbauen.

Was die Aufstellung von Swansea in der nächsten Saison angeht, sorgen sie während des Transfers, der Tradition nach, zuerst dafür, dass ihre Stammspieler im Team bleiben und so hat nur Mittelfeldspieler Cork den Verein verlassen, während Innenverteidiger Amat und Stürmer Baston an andere Mannschaften ausgeliehen wurden. Darüber hinaus beendete der erfahrene Torhüter Tremmel seine Karriere. Cork wurde durch den viel jüngeren Spanier Mesa (Las Palmas) ersetzt und außerdem wird der junge und talentierte Chelsea-Stürmer, Abraham, in der kommenden Saison als Leihgabe für Swansea auflaufen. Abraham kommt wahrscheinlich gleich in die Startelf, da Llorente verletzt ist. Ein weiterer neuer Name ist Torwart Mulder, der vom niederländischen Heerenveen zu Swansea wechselte. Nach den abgelaufenen Leihfristen sind Innenverteidiger Bartley sowie Mittelfeldspieler Grimes und Barrow wieder im Team.

Voraussichtliche Aufstellung: Fabianski – Naughton, Fernandez, Mawson, Olsson – Carroll, Mesa, Fer – Sigurdsson, Llorente (Abraham), Ayew

Prognose: Da Trainer Clement in der Rückrunde ein gutes Team zusammengestellt hat, erwarten wir von den Walisern auf jeden Fall, dass sie den Kampf ums Überleben vermeiden, vor allem wenn sie bis zu Ende der Transferzeit einige weitere klangvolle Namen ins Team holen.

Direkter Abstieg: 3,25 bei betway

AnbieterNeukunden-BonusLink
betway
100% bis 150€

Kommt in die Top 6: 67,00 bei William Hill

AnbieterNeukunden-BonusLink
William Hill Bonus
100€ in GW

Stoke

Eine ähnliche Situation haben wir jedenfalls auch mit Stoke, vor allem, weil dieses Team schon seit langer Zeit ein gutes Beispiel für einen stabilen Erstligisten ist. Die letzte Saison beendete diese Mannschaft auf dem 13. Tabellenplatz, aber mit nur zwei Punkten Rückstand auf den Tabellenachten Southampton. Gerade deshalb ist es gar kein Wunder, dass auf der Trainerbank von Stoke schon seit fünf Jahren der walisische Experte Hughes sitzt. Hier sollte man jedenfalls hinzufügen, dass Stoke auch weiterhin für seine brillanten Heimduelle und die wirklich kompakte und disziplinierte Abwehr bekannt ist, wobei sie in der Zwischenzeit auch an ihrer Torausbeute gearbeitet haben und zwar vor allem dank den guten Partien von Flügelstürmern Shaqiri und Arnautovic. Allerdings wechselte Arnautovic in diesem Sommer zum Londoner West Ham.

Darüber hinaus haben Torwart Given, Defensivspieler Martins Indi und Bardsley, Mittelfeldspieler Whelan sowie Stürmer Walters und Bony den Verein verlassen. Stürmer Joselu, der in der vergangenen Saison auf Leihbasis für Deportivo gespielt hat, wird den Saisonstart verletzungsbedingt verpassen. Was die Zugänge angeht, soll französischer Innenverteidiger Zouma, die Leihgabe von Chelsea, die größte Verstärkung im Team darstellen, während der erfahrene Mittelfeldspieler Whelan durch einen weiteren Veteranen ersetzt wird und zwar Flechter, der in der vergangenen Saison für West Bromwich auflief. Aus Hull wurde der 18-jährige Verteidiger Tymon geholt. Von den ausgeliehenen Spielern kehrten neben Joselu noch Torwart Haugaard, Innenverteidiger Wollscheid und Stürmer Bojan ins Team zurück.

Voraussichtliche Aufstellung: Butland – Cameron, Shawcross, Zouma – Johnson, Fletcher, Allen, Pieters – Shaqiri, Sobhi – Diouf

Prognose: Da wir von Stoke in den letzten paar Jahren gewohnt sind, dass er gute Partien abliefert und sich in die Tabellenmitte platziert, erwarten wir ein ähnliches Szenario auch in der kommenden Saison.

Direkter Abstieg: 8,00 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Kommt in die Top 6: 17,00 bei betway

AnbieterNeukunden-BonusLink
betway
100% bis 150€

Crystal Palace

Londoner Crystal Palace gehört ebenfalls zu den Mannschaften, die sich in der letzten Saison trotz erheblicher Schwankungen im Spiel, den vorzeitigen Klassenerhalt sicherten, weshalb sie im Saisonfinish etwas schlechtere Partien ablieferten und dabei vier Niederlagen und nur einen Sieg verbuchten. Dennoch hat es für den soliden 14. Tabellenplatz gereicht und als alle die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Trainer Allardyce erwarteten, der allerdings Ende letzten Jahres nach Entlassung von Pardew als „Retter“ engagiert wurde, hat die Vereinsführung beschlossen für die neue Saison den niederländischen Experten Frank de Boer zu verpflichten. Dieser hat bei Ajax seine Trainererfahrung gesammelt, während er in der letzten Saison eine Zeitlang Cheftrainer von Inter Mailand war.

Natürlich wird nun von ihm erwartet, dass er das Spiel von Palace weiter verbessert, zumal er einen respektablen Spielerkader zur Verfügung haben wird und zwar angeführt vom brillanten Stürmer Benteke und dem erfahrenen Mittelfeldspieler Cabaye. Allerdings wird in letzter Zeit immer lauter über Abgang von Benteke gesprochen, aber er ist immer noch da, im Gegensatz zu seinem Bruder Jonathan, der den Verein verlassen hat. Außerdem sind Torwart Mandanda, Verteidiger Fryers, Mittelfeldspieler Ledley und Flamini sowie Stürmer Campbell gegangen, während die Leihfristen von Innenverteidiger Sakho und Stürmer Remy abgelaufen sind. Dafür hat man aber auch schon zwei neue Spieler an Bord geholt und zwar Innenverteidiger Riedewald (Ajax) und Mittelfeldspieler Loftus-Cheek (FC Chelsea), während Mittelfeldspieler Mutch, Boateng und Williams sowie Stürmer Ladapo, die in der letzten Saison an andere Teams ausgeliehenen waren, wieder bei Crystal Palace mit dabei sind. Verteidiger Souare und Stürmer Wickham werden den Saisonstart verletzungsbedingt verpassen.

Voraussichtliche Aufstellung: Hennessey – Ward, Tomkins, Dann, van Aanholt – Milivojevic, Cabaye – Townsend, Puncheon, Zaha – Benteke

Prognose: Es wird sehr interessant sein zu sehen, wie sich Palace unter Leitung des niederländischen Experten de Boer schlägt, wobei wir der Meinung sind, dass sie um den Klassenerhalt nicht fürchten müssen, sodass sie auch in dieser Saison irgendwo in der Tabellenmitte erwartet werden.

Direkter Abstieg: 6,00 bei William Hill

AnbieterNeukunden-BonusLink
William Hill Bonus
100€ in GW

Kommt in die Top 6: 21,00 bei William Hill

AnbieterNeukunden-BonusLink
William Hill Bonus
100€ in GW

Leicester

Wir haben schon in unserer letztjährigen Premier League-Vorschau vorhergesagt, dass damaliger englischer Meister, Leicester, an seinem sensationellen Erfolg nicht wieder anknüpfen wird. Die Saison beendete dieser Verein nämlich erst auf dem 12. Tabellenplatz. Es ist aber auch ein gutes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass sie den Großteil der Meisterschaft in der Nähe der Gefahrenzone verbrachten, weshalb der italienische Trainer Ranieri, der Leicester zu seinem größten Erfolg in der Vereinsgeschichte führte, entlassen wurde. Als Übergangslösung wurde Shakespeare verpflichtet, der zuvor als Co-Trainer von Coach Ranieri gearbeitet hatte. Hier müssen wir noch hinzufügen, dass Ranieri sein Team in die K.o.-Phase der Champions League gebracht hat, aber das hat ihn nicht gerettet und so befand sich Shakespeare in der Fortsetzung der Saison in einer weniger beneidenswerten Situation. Zuerst konnte er sich mit dem Viertelfinaleinzug in die Champions League über den spanischen Vertreter Sevilla beweisen, während sie gegen Atletico Madrid heftigen Wiederstand leisteten.

Als sie in der Meisterschaft einige gute Partien in Folge ablieferten und sich aus der Gefahrenzone entfernten, wurde beschlossen, dass Shakespeare ein festes Engagement bekommt und so wird er die populären „Füchse“ auch in der neuen Saison leiten. Was den Spielerkader angeht, werden Mahrez, Drinkwater und Musa den Verein wahrscheinlich verlassen, während Torwart Zieler, Innenverteidiger Wague und Wasilewski sowie der junge Mittelfeldspieler Kapustka schon gegangen sind. Allerdings war keiner der vier Spieler in der Startaufstellung vorzufinden und so ist die Situation noch nicht alarmierend. In der Transferperiode haben sie sich mit Torwart Jakupovic (Hull City), Innenverteidiger Maguire (Hull City) und Mittelfeldspieler Iborra (FC Sevilla) zusätzlich verstärkt. Noch sollten wir erwähnen, dass Innenverteidiger Huth und Mittelfeldspieler zum Saisonstart verletzungsbedingt ausfallen werden.

Voraussichtliche Aufstellung: Schmeichel – Simpson, Maguire, Morgan, Fuchs – Mahrez (Gray), Ndidi, Drinkwater (Iborra), Albrighton – Slimani, Vardy

Prognose: Obwohl sie in der neuen Saison auf internationaler Bühne nicht aktiv sein werden, ist es wirklich schwierig zu erwarten, dass Leicester um die Tabellenspitze kämpft, zumal die Möglichkeit besteht, dass sie ohne ihren teuersten Spieler, Mahrez, bleiben.

Direkter Abstieg: 17,00 bei William Hill

AnbieterNeukunden-BonusLink
William Hill Bonus
100€ in GW

Kommt in die Top 6: 7,00 bei William Hill

AnbieterNeukunden-BonusLink
William Hill Bonus
100€ in GW

Southampton

Nachdem sie sich drei Jahre in Folge immer um eine Tabellenposition verbesserten, haben die populären „Heiligen“ diese Tradition in der vergangenen Saison beendet, da sie erst auf dem achten Tabellenplatz der Premier League landeten und somit ohne erneute Teilnahme an internationalen Wettbewerben blieben. Sie hatten jedoch die Chance sich durch den Ligapokal international zu qualifizieren, wurden aber im Wembley Stadion vom favorisierten Manchester United 2:3 bezwungen. Im weiteren Verlauf der Saison versuchen sie erfolglos den Rückstand auf den Tabellensiebten Everton aufzuholen. Vor dem Ende der Meisterschaft war es schon klar, dass sie die Zusammenarbeit mit dem französischen Experten Puel nicht fortsetzten werden und so übernahm Anfang Juli der Argentinier Pellegrino, der in der vergangenen Saison den spanischen Alaves mit viel Erfolg führte, den Trainerposten.

Nun steht er vor einer großen Herausforderung, vor allem, weil es im Sommer keine besonderen Änderungen im Spielerkader der „Heiligen“ gegeben hat. Bisher wurde nur der junge polnische Innenverteidiger Bednarek verpflichtet, der in der letzten Saison für Lech Posen spielte. Allerdings hatten sie gar keinen großen Bedarf nach neuen Engagements, weil alle Stammspieler aus der letzten Saison weiterhin im Team sind. Gegangen sind nur Defensivspieler Martina und Caceres, Mittelfeldspieler Reed und Stürmer Rodriguez. Bis zum Ende der Transferperiode werden sie wahrscheinlich auch ohne den zuverlässigen Innenverteidiger van Dijk bleiben, da fast alle großen englischen Vereine an ihm interessiert sind. Demnach ist es durchaus realistisch zu erwarten, dass einige neue Spieler nach Southampton kommen. Was die Ausfälle betrifft, sind derzeit nur Reserve-Torwart McCarthy und Stürmer Long verletzt.

Voraussichtliche Aufstellung: Forster – Soares, van Dijk, Stephens, Bertrand – Davis, Romeu, Ward-Prowse – Redmond, Austin, Tadic

Prognose: Bei Southampton ist man schon daran gewöhnt, dass es im Sommer zum Trainerwechsel kommt, weshalb ihnen die Zusammenarbeit mit dem Argentinier Pellegrino kein besonderes Problem darstellen soll, zumal sie fast alle Spieler aus der letzten Saison behalten konnten. Dies sollte dann bedeuten, dass wir sie auch diesmal irgendwo zwischen der 8. und 10. Tabellenposition sehen werden.

Direkter Abstieg: 26,00 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Kommt in die Top 6: 6,00 bei Unibet

AnbieterNeukunden-BonusLink
unibet bonus
100% bis 100€

Meisteranwärter/Internationale Tabellenplätze:

West Ham

Im Gegensatz zur vorletzten Saison, als sie sich die Teilnahme am internationalen Wettbewerb sicherten, sind die populären „Hammers“ in der vergangenen Saison erst auf dem 11. Tabellenplatz der Premier League gelandet, weshalb vor Ende der Meisterschaft immer häufiger über die Entlassung des Trainers Bilic gesprochen wurde. Trotzdem gelang es ihm auf der Trainerbank von West Ham zu bleiben, vor allem dank gemachter Fortschritte seines Teams in der Rückrunde. Darüber hinaus erntete er viele Sympathien in der Geschichte über Payets erzwungenen Transfer. Dieser französische Mittelfeldspieler wurde letztendlich in der Wintertransferzeit an Marseille verkauft, sodass Bilic bereits vor der nächsten Saison großes Geld für die Verstärkungen erhalten hat, während die Klubbesitzer das Budget im Sommer zusätzlich erhöht haben, damit West Ham in dieser Saison wieder am Kampf um die Tabellenspitze teilnehmen kann.

Im vergangenen Monat hat Bilic sogar vier sehr hochwertige Spieler ins Team geholt und alle vier werden gleich in der Startformation erwartet. National-Torwart Hart wurde als einjährige Leihgabe von Manchester City verpflichtet. Darüber hinaus wechselt der erfahrene Verteidiger Zabaleta ablösefrei von ManCity zu West Ham. Der Angriff wurde durch Arnautovic (Stoke) und Chicharito (Bayer Leverkusen) zusätzlich verstärkt. Bis zum Ende der Transferperiode werden noch je ein neuer Name im Mittelfeld und im Angriff erwartet, zumal den ersten Teil der Saison Verteidiger Carroll und Sakho, Mittelfeldspieler Obiang und Noble sowie Innenverteidiger Ogbonna verletzungsbedingt verpassen werden. Von den Stammspielern aus der letzten Saison hat im Sommer nur Torwart Randolph den Verein verlassen. Außerdem sind Verteidiger Arbeloa, Mittelfeldspieler Nordtveit und Töre sowie Stürmer Calleri und Fletcher gegangen.

Voraussichtliche Aufstellung: HartZabaleta, Reid, Fonte, Cresswell – Kouyate, Lanzini – Antonio, Ayew, ArnautovicChicharito

Prognose: Obwohl sie im Januar ohne ihren besten Spieler, Payet, geblieben sind, haben die „Hammers“ in der Sommertransferzeit einen tollen Job gemacht, sodass man von ihnen definitiv eine viel bessere Platzierung erwartet als in der letzten Saison, wobei uns nicht überraschen würde, wenn sie sich dem Kampf um die internationale Platzierung anschließen sollten.

Kommt in die Top 6: 13,00 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Kommt in die Top 4: 51,00 bei William Hill

AnbieterNeukunden-BonusLink
William Hill Bonus
100€ in GW

Holt den Meistertitel: 501,00 bei BetVictor

AnbieterNeukunden-BonusLink
betvictor bonus
100% bis 150€

Everton

Von Everton sind wir schon gewohnt, dass er in den letzten paar Jahren immer irgendwo in der Tabellenmitte platziert ist, meistens in der oberen Tabellenhälfte. In der vergangenen Saison haben sie sich sogar den letzten internationalen Tabellenplatz ergattert. Für sie sprach nämlich die Tatsache, dass sich Manchester United als Gewinner der Europaliga direkt für die Champions League qualifiziert hat, weshalb der siebte Tabellenplatz in der englischen Premier League die Teilnahme an der Europaliga bedeutete. Allerdings muss Everton für den Einzug in die Gruppenphase zwei Qualifikations-Vorrunden bestreiten. Gerade deshalb ist es nicht verwunderlich, dass sich Trainer Koeman in seiner zweiten Saison auf Trainerbank von Everton dazu entschlossen hat, seinen Spielerkader zusätzlich zu verstärken, weshalb sechs neue Spieler ins Team geholt wurde.

Der erfahrene Stürmer Rooney wechselte nach 13 erfolgreichen Jahren bei Manchester United zu seinem Heimverein. Darüber hinaus wurden Torwart Pickford (Sunderland), Defensivspieler Keane (Burnley) und Martina (Southampton), Mittelfeldspieler Klaasen (Ajax) sowie Stürmer Ramirez (Malaga) verpflichtet. Alle sechs Spieler werden zum Saisonstart in der Startaufstellung erwartet, da Defensivspieler Coleman und Funes Mori, Mittelfeldspieler McCarthy sowie Stürmer Bolasie verletzungsbedingt ausfallen werden, während Mittelfeldspieler Barkley den Verein wahrscheinlich verlassen wird, da er die Vertragsverlängerung mit Everton abgelehnt hat. Den größten Verlust wird für die Toffees auf jeden Fall der Wechsel ihres besten Torschützen Lukaku zu ManU darstellen, sodass wir bis zum Ende der Übergangszeit einen weiteren neuen Namen im Angriff erwarten, zumal sie während des Sommers auch ohne Kone und den von West Ham ausgeliehenen Valencia geblieben sind.

Voraussichtliche Aufstellung: Pickford Martina, Keane, Williams, Baines – Schneiderlin, Gueye – Mirallas, Klaasen, Ramirez Rooney

Prognose: Obwohl sie während des Sommers ohne ihren besten Torschützen Lukaku geblieben sind, haben sich die Toffees in der Transferperiode hochwertige Verstärkung an Bord geholt, sodass sie im schlimmsten Fall die Platzierung aus der letzten Saison wiederholen sollten (7. Platz), wobei ihnen vielleicht gelingt, weiter nach oben zu klettern.

Kommt in die Top 6: 4,00 bei Unibet

AnbieterNeukunden-BonusLink
unibet bonus
100% bis 100€

Kommt in die Top 4: 11,00 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Holt den Meistertitel: 100,00 bei Interwetten

AnbieterNeukunden-BonusLink
Interwetten Bonus
100% bis 110€

Liverpool

Großer Stadtrivalen von Everton, Liverpool, hat in der vergangenen Saison ebenfalls gewisse Fortschritte gemacht. Die Reds landeten nämlich auf dem vierten Tabellenplatz, der in die Playoffs der Champions League führt, während sie im Ligapokal erst im Halbfinale ausgeschieden sind. Allerdings ist es für sie am wichtigsten, dass sie wieder auf der internationalen Bühne aktiv sind. Aus dem Kampf um den Meistertitel England haben sie sich bereits in der Mitte der Saison verabschiedet, obwohl sie im Gegensatz zu ihren Mitkonkurrenten keine internationalen Auftritte hatten. Allerdings kämpfte der charismatische Trainer Klopp mit den zahleichen verletzungsbedingten Ausfällen, weshalb einige Spieler auf ihre Stammpositionen verzichten mussten.

Der erfahrene Mittelfeldspieler Milner kam auf der linken Außenseite sehr gut zurecht, weshalb er auf dieser Position weiterhin bleiben soll, obwohl in der Zwischenzeit Robertson (Hull) verpflichtet wurde. Darüber hinaus wurden zwei neue Angriffsspieler ins Team geholt und zwar Salah (AS Rom) und der 19-jährige Solanke (FC Chelsea, zweite Mannschaft). Torhüter Ward, Defensivspieler Sakho und Flanagan sowie Flügelstürmer Markovic, die in der vergangenen Saison an andere Mannschaften ausgeliehen waren, sind ins Team zurückgekehrt. Allerdings kann es leicht passieren, dass sie das Umfeld wieder wechseln, genau wie der brillante Mittelfeldspieler Coutinho, für den sich der große FC Barcelona nach dem Abgang von Neymar immer mehr interessiert. In diesem Fall müssten sich die Reds weiter verstärken, wobei in letzter Zeit immer mehr über die Transfers von Innenverteidiger van Dijk (Southampton) und Mittelfeldspieler Oxlade-Chamberlain (Arsenal) gesprochen wird. Verletzungsbedingt werden Innenverteidiger Sakho sowie Stürmer Origi und Ings den Saisonstart verpassen.

Voraussichtliche Aufstellung: Mignolet – Clyne, Matip, Lovren, Milner (Robertson) – Henderson, Wijnaldum – Salah, Coutinho (Lallana), Mane – Firmino

Prognose: Nachdem sie in der vergangenen Saison mit der Qualifizierung für die Champions League gewissen Fortschritt gemacht haben, hat Trainer Klopp in der neuen Saison noch höhere Ambitionen, aber wir sind der Meinung, dass die Reds für den Titelkampf noch nicht bereit sind, weshalb wir ihnen die Platzierung zwischen dem vierten und dem sechsten Tabellenplatz prognostizieren.

Kommt in die Top 6: 1,22 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Kommt in die Top 4: 2,00 bei William Hill

AnbieterNeukunden-BonusLink
William Hill Bonus
100€ in GW

Holt den Meistertitel: 13,00 bei William Hill

AnbieterNeukunden-BonusLink
William Hill Bonus
100€ in GW

Tottenham

Schon die zweite Saison in Folgen galten die Spurs als einer der Hauptanwärter auf den Titel, aber erneut ließen sie im Saisonfinish nach und landeten auf dem zweiten Tabellenplatz, mit sieben Punkten Rückstand auf den neuen englischen Meister, FC Chelsea. Auf der anderen Seite betrug ihr Vorsprung auf den Tabellendritten Manchester City sogar acht Punkte, was darauf hindeutet, dass ihre Teilnahme an der Champions League zu keinem Zeitpunkt in Frage kam. Bei diesem Turnier haben sie in der vergangenen Saison jedoch einen sehr schlechten Eindruck hinterlassen, weil sie bereits in der Gruppenphase ausgeschieden sind. Gescheitert sind sie auch im 1/16-Finale der Europaliga, wo sie vom belgischen Vertreter Gent eliminiert wurden, während sie nur im FA Cup das Halbfinale erreichen konnten. Auf dem Weg ins Finale wurden sie nämlich von Chelsea gestoppt.

Mit dem Erreichten in der vergangenen Saison können sie trotzdem zufrieden sein, vor allem, wenn wir uns nur ihre Meisterschaftauftritte anschauen. Demnach ist es ganz logisch, dass die Zusammenarbeit mit dem Coach Pochettino fortgesetzt wurde, zumal er einer der Verantwortlichsten für das große Comeback von Tottenham an die Spitze des englischen Fußballs ist. In den letzten zwei Saisons machte er nämlich den Mittelfeldspieler Ali und den Stürmer Kane zu großen Stars, während defensiver Mittelfeldspieler Dier ebenfalls große Fortschritte gemacht hat. Aus diesem Grund war sein Hauptziel, diese drei Spieler auch in der nächsten Saison für sich zu behalten, während National-Verteidiger Walker grünes Licht für seinen Transfer zu Manchester City bekam. Darüber hinaus ist nur noch der erfahrene Torwart Lopez (Espanyol) nach abgelaufener Leihfrist gegangen. Bisher wurde kein einziger Spieler verpflichtet, aber wir sind uns schon sicher, dass sie bis zum Ende der Transferzeit in neue Kräfte investieren werden, zumal die verletzten Verteidiger Rose und Mittelfeldspieler Lamela zu Beginn der Saison fehlen werden.

Voraussichtliche Aufstellung: Lloris – Trippier, Alderweireld, Vertonghen, Davies – Dier, Wanyama – Eriksen, Alli, Son – Kane

Prognose: Nachdem sie auch in der zweiten Saison in Folge als einer der Hauptanwärter auf den Gewinn des Meistertitels in der Premier League galten, hoffen die Spurs jedenfalls, dass sie diesmal zum lang ersehnten Titel kommen könnten, aber da die Konkurrenz sehr stark ist, werden sie sich wahrscheinlich erneut nur mit der CL-Teilnahme zufriedengeben müssen.

Kommt in die Top 6: 1,17 bei William Hill

AnbieterNeukunden-BonusLink
William Hill Bonus
100€ in GW

Kommt in die Top 4: 1,91 bei betway

AnbieterNeukunden-BonusLink
betway
100% bis 150€

Holt den Meistertitel: 11,00 bei William Hill

AnbieterNeukunden-BonusLink
William Hill Bonus
100€ in GW

Arsenal

Die „Gunners“ aus London waren in der vergangenen Saison wohl die größten Verlierer unter den englischen Spitzenmannschaften, weil sie die einzigen sind, die in der kommenden Saison nicht mehr in der europäischen Königsklasse vertreten sind. Die Meisterschaft beendeten sie nämlich auf dem fünften Tabellenplatz, mit einem Punkt Rückstand auf die viertplatzierten Liverpooler, wobei sich auf der anderen Seite der Tabellensechste ManCity als Gewinner der Europaliga den direkten Einzug in die Champions League sicherte. Nach diesem Scheitern wurde der Abgang vom Langzeittrainer Wenger erwartet, aber die seit 21 Jahren währende Ära Wenger beim englischen FC Arsenal geht in die Verlängerung. Ein entlastender Aspekt in all dem war, dass sie am Ende der Saison zumindest den FA Cup gewonnen haben und zwar nachdem sie im großen Finale den neuen Meister Chelsea bezwungen haben, während sie im Ligapokal bereits im Achtelfinale gestoppt wurden.

Was den Spielerkader für die neue Saison angeht, ist es vor allem wichtig zu sagen, dass bisher nur Stürmer Sanago gegangen ist, während auf der anderen Seite der linke Verteidiger Kolasinac (Schalke 04) und der brillante französische Stürmer Lacazette (Lyon) ins Team geholt wurden. Da sind auch einige sehr gute Spieler, die nach Ablauf der Leihfrist ins Team zurückgekehrt sind und zwar Innenverteidiger Chambers, Mittelfeldspieler Wilshere sowie Stürmer Campbell und Akpom. Allerdings kann es leicht passieren, dass sie auf Leihbasis erneut den Klub wechseln, genau wie die Spieler, die in der vergangenen Saison bei Wenger nicht im Vordergrund standen. In erster Linie denken wir da an Verteidiger Gibbs, Mittelfeldspieler Oxlade-Chamberlain sowie Stürmer Giroud und Lucas Perez, während sich der brillante Chilene Sanchez zu einem Zeitpunkt äußerte, dass er auch gehen will. Das würde bedeuten, dass Wenger bis zum Ende der Transferperiode weitere Spieler verpflichten muss, zumal die verletzten Innenverteidiger Paulista, Mittelfeldspieler Wilshere und Cazorla sowie Stürmer Campbell und Sturridge den Saisonstart verpassen werden.

Voraussichtliche Aufstellung: Cech – Mustafi, Koscielny, Monreal – Bellerin, Ramsey, Xhaka, Kolasinac – Özil, Sanchez – Lacazette

Prognose: Angesichts der Tatsache, dass sie nach langer Zeit nicht an der Champions League teilnehmen werden, ist es zu erwarten, dass sich die „Gunners“ aus London der Meisterschaft und dem Gewinn des lang ersehnten Titels maximal widmen, aber wir sind der Meinung, dass dieses Ziel, neben Chelsea und dem außergewöhnlich starken Duo aus Manchester, schwer erreichbar ist.

Kommt in die Top 6: 1,22 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Kommt in die Top 4: 2,00 bei William Hill

AnbieterNeukunden-BonusLink
William Hill Bonus
100€ in GW

Holt den Meistertitel: 13,00 bei William Hill

AnbieterNeukunden-BonusLink
William Hill Bonus
100€ in GW

Manchester United

Der erfolgreichste englische Verein erweitere in der vergangenen Saison seine Sammlung mit zwei weiteren Trophäen und zwar nachdem er im Finale des Ligapokals Southampton geschlagen hat, während er im Finale der Europaliga über den niederländischen Vertreter Ajax triumphierte. Mit diesem Titel sicherten sie sich direkte Teilnahme an der Champions League. Durch die Meisterschaft haben sie es erneut nicht geschafft, weil sie auf dem sechsten Platz landeten. Allerdings hatte man den Eindruck, dass sie sich im Saisonfinish der Europaliga maximal gewidmet haben, weil sie wahrscheinlich selber zum Schluss gekommen sind, dass sie sich für die Champions League viel leichter durch den Europaliga-Gewinn qualifizieren werden als durch die englische Premier League.

Die entscheidende Rolle spielte dabei natürlich ihr Trainer Mourinho, der diese Mannschaft vor dem Beginn der letzten Saison übernahm. Schon damals kündigte Mourinho an, dass in seiner ersten Saison auf Trainerbank von United die CL-Teilnahme ihr Hauptziel sein wird und sie sich erst in den folgenden Saisons dem Gewinn des Meistertitels widmen werden. Aus diesem Grund hat er auf dem Transfermarkt enorm viel Geld investiert. Durch drei sehr hochwertige Spieler holten sie sich also zusätzliche Verstärkung ins Team und das sind Innenverteidiger Lindelof (Benfica), Mittelfeldspieler Matic (Chelsea) sowie Stürmer Lukaku (Everton), der in der vergangenen Saison der Torschützenkönig der Premier League war. Auf der anderen Seite haben Stürmer Rooney und Ibrahimovic, der den Finish der letzten Saison verletzungsbedingt verpasste, den Verein verlassen. Allerdings besteht immer noch die Möglichkeit einer Vertragsverlängerung zwischen ManU und Ibrahimovic. Bis zum Ende der Übergangszeit sollte auch der Wechsel vom Flügelstürmer Perisic von Inter nach Manchester stattfinden. Die verletzten Innenverteidiger Rojo und Mittelfeldspieler Young werden am Saisonanfang fehlen.

Voraussichtliche Aufstellung: de Gea – Valencia, Lindelof, Bailly, Shaw – Matic, Herrera –Mkhitaryan, Pogba, Martial – Lukaku

Prognose: Wie wir bereits in unserer Analyse darauf hingewiesen haben, hat Trainer Mourinho angekündigt, dass er sich erst in seiner zweiten Saison als Trainer von ManU auf den Titelkampf konzentrieren wird und nachdem sie sich während des Sommers mit drei sehr hochwertigen Spielern zusätzlich verstärkt haben, bedeutet das, dass die „Red Devils“ in dieser Saison definitiv zu den Hauptanwärtern auf den ersten Platz zählen.

Kommt in die Top 6: 1,10 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Kommt in die Top 4: 1,36 bei betway

AnbieterNeukunden-BonusLink
betway
100% bis 150€

Holt den Meistertitel: 5,00 bei BetVictor

AnbieterNeukunden-BonusLink
betvictor bonus
100% bis 150€

Chelsea

Nachdem sie die vorletzte Saison auf dem miserablen 10. Tabellenplatz beendeten, konnten die „Blues“ aus London in der vergangenen Saison an den Erfolg aus dem Frühjahr 2015 wieder anknüpfen. Also, sie eroberten wieder die Tabellenspitze der Premier League. Die Ankunft des italienischen Experten Conte war nämlich Volltreffer der Vereinsführung, weil er praktisch mit der gleichen Mannschaft, die er vorfand, eine großartige Arbeit geleistet hat, denn fast während der gesamten Saison besetzten sie den Tabellenthron. Ein mildernder Umstand war die Tatsache, dass sie international nicht aktiv waren, während sie aus dem Ligapokal vorzeitig ausgeschieden sind. Im FA Cup schafften sie ins Finale, wurden aber vom Stadtrivalen Arsenal bezwungen, sodass sie sich mit nur „einer“ gewonnenen Trophäe zufriedengeben mussten.

Um auch in nächster Saison ganz oben mitmischen zu können, haben die „Blues“ während des Sommers drei sehr hoch wertige Spieler ins Team geholt und zwar Innenverteidiger Rüdiger (AS Rom), Mittelfeldspieler Bakayoko (AS Monaco) und Stürmer Morata (Real Madrid). Von ManCity nach London wechselte der erfahrene Torhüter Caballero, der nur als Ersatz für den großartigen Courtois fungieren soll. Es kehrten viele ausgeliehenen Spieler ins Team zurück, aber es wird erwartet, dass die meisten von ihnen wieder ausgeliehen werden. Den Verein haben schon Torwart Begovic, Innenverteidiger Terry, Zouma und Ake sowie Mittelfeldspieler Matic, Chalobah und Lofuts-Cheek verlassen, wobei in der vergangenen Saison nur Matic einen Stammplatz hatte. Stürmer Diego Costa wird wahrscheinlich auch gehen, weshalb Morata verpflichtet wurde. Bis zum Ende der Transferzeit wird an der Stamford Bridge die Ankunft weiterer Spieler erwartet, zumal die verletzten Mittelfeldspieler Bakayoko und Flügelstürmer Hazard die ersten paar Runden verpassen müssen.

Voraussichtliche Aufstellung: Courtois – Azpilicueta, Cahill, Luiz – Moses, Kante, Fabregas, Alonso – Willian, Morata, Pedro

Prognose: Vom aktuellen Meister wird natürlich erneuter Kampf um den ersten Tabellenplatz erwartet, zumal er bis zu diesem Augenblick nur ohne einen Stammspieler geblieben ist. Auf der anderen Seite haben sie drei sehr wertvolle Spieler ins Team geholt, wobei bis zum Ende der Übergangszeit noch weitere Neuzugänge an der Stamford Bridge erwartet werden.

Kommt in die Top 6: 1,10 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Kommt in die Top 4: 1,33 bei William Hill

AnbieterNeukunden-BonusLink
William Hill Bonus
100€ in GW

Holt den Meistertitel: 4,50 bei William Hill

AnbieterNeukunden-BonusLink
William Hill Bonus
100€ in GW

Manchester City

Am Ende unserer Vorstellung der Mannschaften, die in dieser Saison um die Tabellenspitze in der englischen Premier League kämpfen sollten, werden wir noch den Hauptfavoriten auf den Titel analysieren und zwar die populären „Citizens“ aus Manchester. Allerdings hatten sie auch im vergangenen Jahr die Favoritenrolle, vor allem nach der Ankunft von Guardiola auf die Trainerbank, aber offenbar brauchte dieser spanische Experte gewisse Zeit, um sich an die Premier League zu gewöhnen, während ihm die Auftritte in der Champions League die Arbeit zusätzlich erschwerten. In der Champions League schafften sie nur bis zum Viertelfinale, was ein Schritt nach hinten ist im Vergleich zum Vorjahr, während sie sich in der Meisterschaft um einen Platz verbesserten. Die Saison beendeten sie also auf dem dritten Platz und konnten somit zusätzliche Qualifikation in der Champions League vermeiden. Im Ligapokal gab es ein vorzeitiges Aus, während sie im FA Cup das Halbfinalmatch gegen den späteren Gewinner Arsenal verloren haben.

Was den Spielerkader für die kommende Saison angeht, können wir ruhig sagen, dass er bei weitem der hochwertigste und vielfältigste von allen in der Premier League ist, zumal Guardiola in diesem Sommer fast 200 Millionen Euro in fünf neue Spieler investiert hat. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden nämlich Torwart Ederson (Benfica), Mittelfeldspieler Bernardo Silva (As Monaco) und drei Verteidiger, Walker (Tottenham), Danilo (Real Madrid) und Mendy (AS Monaco) ins Team geholt. Nach Ablauf der Leihfrist kehrten Innenverteidiger Mangala und Denayer, Mittelfeldspieler Nasri und Zinchenko sowie Stürmer Roberts und Bony ins Team zurück, aber einige von ihnen sollen wieder ausgeliehen werden. Auf der anderen Seite haben Torwart Caballero, Verteidiger Zabaleta, Clichy und Sagna sowie Flügelstürmer Navas und Nolito bereits den Verein verlassen. Der verletzte Innenverteidiger Mendy wird in den ersten paar Runden der neuen Saison wahrscheinlich fehlen. Bis zum Ende der Transferperiode werden weitere Abgänge erwartet.

Voraussichtliche Aufstellung: Ederson Walker, Stones, Kompany, Mendy (Danilo) – Gündogan – B. Silva, de Bruyne, D. Silva, Jesus – Agüero

Prognose: Wir haben bereits gesagt, dass Guardiola in dieser Saison wohl den besten Spielerkader der Liga zur Verfügung haben wird, und somit ist es ganz klar, dass die „Citizens“ als Hauptanwärter auf den Titel gelten werden, besonders wenn sie keine größeren Probleme mit Verletzungen haben sollten.

Kommt in die Top 6: 1,05 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Kommt in die Top 4: 1,20 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Holt den Meistertitel: 3,00 bei Interwetten

AnbieterNeukunden-BonusLink
Interwetten Bonus
100% bis 110€
Back To Top