skip to Main Content
Neukunden-Bonus:
200% bis 80€
HOHE QUOTEN
GROSSE AUSWAHL

Serie A Tipps und Wetten – hier findet ihr alle Tipps und Wetten aus italienischen Fußballigen und -Pokalen. Wir analysieren für unsere Leser fast alle Serie A-Spiele und dazu noch ausgewählte Spiele der Serie B und des italienischen Pokals Coppa Italia. – Sportwetten-Magazin

Serie A 2017/2018 Vorschau

Serie-AWas die bevorstehende Saison in der italienischen Serie A angeht, sollen wir irgendwelche großartige Änderungen eher nicht erwarten, denn es ist kein Ende für Juventus-Dominanz in Sicht und so kamen die populären „Bianconeri“ in der vergangenen Saison zu ihrem sechsten Meistertitel in Folge. Da aber ihr großer Wunsch ist, die Champions League endlich zu gewinnen, könnten dies eventuell SSC Neapel und AS Rom ausnutzen, die ohnehin ihre größte Konkurrenz in den letzten Jahren sind. Darüber hinaus wird auch das Mailänder Duo im Kampf um die Tabellenspitze erwartet. Allerdings denken wir da in erster Linie an AC Mailand, der sich in diesem Sommer von allen Mannschaften der Serie A am meisten verstärkt hat, während Inter auf dem Transfermarkt nicht besonders aktiv war, wobei man vom neuen Trainer Spaletti schon erwartet, dass er bis zum Ende der Übergangszeit einige weitere hochwertige Spieler an Bord holt.
Zusätzlich zu diesen fünf Teams haben wir dieses Mal in die stärkste Gruppe auch Lazio Rom reingesteckt. Dieser Verein hat jedoch keinen so hochwertigen Kader zur Verfügung wie seine Mitkonkurrenten, aber das konnte er in den letzten Jahren durch einen großen Kampfgeist und tolles Teamspiel kompensieren und so sehen wir Lazio in dieser Saison definitiv auf einem der internationalen Tabellenplätze. Im Gegensatz zu Lazio, haben wir Florenz dieses Mal in die „goldene Mitte“ einsortiert, genau wie Atalanta, der in der letzten Saison mit Platz vier am angenehmsten überraschte. In dieser Gruppe befinden sich fünf weitere Mannschaften, die unserer Meinung nach, keine nötige Qualität besitzen für den Kampf um die Tabellenspitze, aber auf der anderen Seite sollten sie nicht ums Überleben fürchten. In die Gruppe der Abstiegskandidaten haben wir dieses Mal alle drei Aufsteiger reingesteckt sowie vier weitere Mannschaften, die den Großteil der letzten Saison in der Nähe der Gefahrenzone verbachten.

Abstiegskandidaten

Benevento

Benevento ist in dieser Saison der einzige Debütant in der Serie A, wobei dieser Verein vor allem dadurch spezifisch ist, dass er ein Jahr nach dem erstmaligen Aufstieg in die Serie B den Durchmarsch in die Serie A gefeiert hat. Allerdings gelang ihnen Aufstieg mit viel Mühe, denn die Regulär Saison beendeten sie erst auf dem sechsten Tabellenplatz, weshalb sie sogar drei Runden in der Aufstiegsrelegation absolvieren mussten und zwar gegen Spezia, Perugia und Carpi. Aber keines dieser fünf Spiele haben sie verloren und so erkämpften sie sich verdient den Aufstieg in die italienische Eliteklasse, wo nun eine viel stärkere Konkurrenz auf sie wartet und demnach gelten sie als einer der Hauptkandidaten für den Abstieg.

Damit der Abstieg nicht passiert, hat die Vereinsführung in der Zusammenarbeit mit dem Trainer Baroni, der sein zweites Jahr auf Trainerbank von Benevento antritt, beschlossen, sogar zehn neue Spieler zu verpflichten, während einige ausgeliehene Spieler nun fest verpflichtet wurden. Allerdings müssen wir darauf hinweisen, dass nicht alle dieser Neuverpflichtungen in die Startbesetzung schaffen werden, aber Torwart Belec, Defensivspieler Costa, Letizia und di Chiara, Mittelfeldspieler Cataldi und Stürmer Coda sollen auf jeden Fall in der Startelf vorzufinden sein, während Torwart Brignoli, Innenverteidiger Djimsiti und Mittelfeldspieler D`Alessandro in die engere Auswahl kommen sollen. Von den letztjährigen Stammspielern haben nur Verteidiger Pezzi und Mittelfeldspieler Buzzegoli den Verein verlassen, während die Leihfrist für den Torwart Crango und den zweitbesten Torschützen des Teams, Falco, abgelaufen ist.

Voraussichtliche Aufstellung: BelecLetizia, Lucioni, Costa, di Chiara – Viola, Chibsah, Cataldi – Ciciretti – Ceravolo, Coda

Prognose: Wie wir bereits gesagt haben, ist Benevento in dieser Saison der einzige Debütant in der italienischen Eliteklasse und ist gleichzeitig die Mannschaft mit dem kleinsten Etat der Liga, weshalb es ganz logisch ist, dass dieser Verein als Hauptkandidat für den Wiederabstieg gilt.

Relegation (letzte 3 Plätze): 1,50 bei Unibet

AnbieterNeukunden-BonusLink
unibet bonus
100% bis 100€

SPAL

Im Gegensatz zu Benevento, hat SPAL in der italienischen Serie A schon gespielt, aber auf seinen erneuten Auftritt in der ersten Liga musste er sogar 49 Jahre warten. Das letzte Mal spielten sie nämlich erstklassig in der Saison 1968/69, wobei sie in Jahren davor ein stabiler Erstligist waren, während sie im Jahr 1961 sogar das Pokal-Finale erreichten. Nach dem Abstieg aus der Serie A geriet der Verein in eine tiefe Krise und erholte sich davon erst 2013 als ihm der Durchmarsch von der vierthöchsten Spielklasse in die Serie A gelang. Vor vier Jahren spielte nämlich diese Mannschaft in der vierten Liga und es gelang ihr in jeder Saison den Meistertitel der jeweiligen Liga zu gewinnen. In der vergangenen Saison haben sie ohne größere Probleme den ersten Platz in der Serie B gewonnen und mussten daher nicht in die stressige Aufstiegsrelegation gehen.

Natürlich war einer der Verantwortlichsten für diesen Erfolg ihr Trainer Semplici, der seit fast drei Jahren auf Trainerbank sitzt, was bedeutet, dass er sein Team in- und auswendig kennt. Allerdings braucht SPAL nach dem Aufstieg ins Italiens Oberhaus zusätzliche Verstärkung des Spielerkaders, weshalb im Sommer sogar 11 neue Spieler verpflichtet wurden, während die Leihfrist für den ausgeliehenen jungen Torwart Meret (Udinese) verlängert wurde. Unter den erwähnenswerten Zugängen sind Defensivspieler Felipe, Oikonomou und Konate, Mittelfeldspieler Viviani, Grassi und Rizza sowie der erfahrene Stürmer Paloschi. Was die Abgänge betrifft, sind nur die von den Defensivspielern Giani und Del Grosso, Mittelfeldspieler Castagnetti und Stürmer Zigoni erwähnenswert.

Voraussichtliche Aufstellung: Meret – Oikonomou, Vicari, Felipe – Lazzari, Grassi, Viviani, Mora, KonatePaloschi, Floccari

Prognose: Unabhängig von der Tatsache, dass sie in der vergangenen Saison den Aufstieg in die Serie A locker geschafft haben, prognostizieren wir dieser Mannschaft in der neuen Saison einen erbitterten Kampf ums Überleben, vor allem deshalb, weil sie nicht genug Erfahrung in der extrem anspruchsvollen Serie A hat.

Relegation (letzte 3 Plätze): 1,73 bei betway

AnbieterNeukunden-BonusLink
betway
100% bis 150€

Crotone

Für Crotone ist dies die zweite Saison in Folge in der Serie A. Diese Mannschaft war in der vergangenen Saison der einzige Debütant, hat sich aber am Ende den Klassenerhalt doch noch erkämpfen können. Zu einem Zeitpunkt waren sie praktisch schon abgeschrieben, weil sie großen Punkterückstand auf die anderen Mannschaften hatten, aber dann folgten brillanten Partien im Saisonfinish und zwar als sie in den letzten neun Runden sogar sechs Siege, zwei Remis und nur eine Niederlage, auswärts bei Juve, verbuchten. Allerdings bestand am letzten Spieltag immer noch die Möglichkeit, dass sie auf dem 18. Platz landen, aber einen großen Gefallen hat ihnen bereits abgeschriebene US Palermo getan, indem sie zuhause gegen Empoli gefeiert hat, während Crotone gleichzeitig vor eigenen Fans den dringend benötigten Triumph über Lazio holte.

Trotz all dieser Oszillationen blieb Nicola während der gesamten Saison auf der Trainerbank sitzen und logischerweise wird er die Mannschaft auch ins neue Erstliga-Abenteuer führen. Im Sommer ist die Leihfrist für sogar fünf Stammspieler aus der letzten Saison abgelaufen und so werden Verteidiger Rosi, Innenverteidiger Ferrrari, Mittelfeldspieler Crisetig und Capezzi sowie der brillante Falcinelli nicht mehr das Trikot von Crotone tragen. Außerdem verließ der erfahrene Verteidiger Mesbah den Verein. Als adäquater Ersatz für diese Positionen wurden Faraoni, Cabrera, Mandragora, Izco und Budimir ins Team geholt. Darüber hinaus wurden noch Innenverteidiger Ajeti sowie Mittelfeldspieler Kragl und Crociata engagiert, während die Leihfrist für den Stürmer Trotta (Sassuolo) verlängert wurde.

Voraussichtliche Aufstellung: Cordaz – Faraoni, Ceccherini, Cabrera, Martella – Rohden, Mandragora, Izco, Nalini – Trotta, Budimir

Prognose: Nachdem sie sich in der vergangenen Saison erst am letzten Spieltag und mit viel Glück den Klassenerhalt erkämpften, gilt diese bescheidene Mannschaft auch in der neuen Saison als einer der Hauptanwärter auf den Abstieg.

Relegation (letzte 3 Plätze): 2,10 bei betway

AnbieterNeukunden-BonusLink
betway
100% bis 150€

Hellas Verona

Die Mannschaft aus Verona schaffte nach einjähriger Abwesenheit den Wiederaufstieg, wobei sie die Nerven ihrer Fans bis zur letzten Runde strapaziert haben. Obwohl sie in den letzten 15 Runden der Serie B nur eine Niederlage kassierten, landete Verona auf dem zweiten Tabellenplatz und schaffte den Aufstieg nur dank besserer Tordifferenz im Vergleich zum Tabellendritten Frosinone. Letztendlich ist nur wichtig, dass sie die Rückkehr in die italienische höchste Spielklasse geschafft haben und so bekam der junge Trainer Pecchia die Chance sich in einer viel stärkeren Konkurrenz zu beweisen, weshalb er seinen Kader mit vier bekannten Namen zusätzlich verstärkte.

Im Sommer wurden nämlich Innenverteidiger Caceres (Southampton) und Heurtaux (Udinese), Flügelstürmer Cerci (Atletico Madrid) und der junge Verde (AS Rom) ins Team geholt. Verde spielte in der vergangenen Saison auf Leihbasis für den Zweitligisten Avellino und lieferte dabei sehr gute Partien ab. Darüber hinaus wurden der erfahrene Torwart Silvestri (Leeds), Verteidiger Felicioli (AC Mailand) sowie Mittelfeldspieler Büchel (Empoli) engagiert, während die ausgeliehenen Innenverteidiger Cherubin und Mittelfeldspieler Fossati nun fest verpflichtet wurden. Auf der anderen Seite haben nur Verteidiger Pisano und Stürmer Siligardi den Verein verlassen, während Innenverteidiger Boldor, Mittelfeldspieler Troianiello und Stürmer Ganz nach Ablauf der Leihfrist zu ihren Stammvereinen zurückkehrten.

Voraussichtliche Aufstellung: Nicolas – Romulo, Caceres, Heurtaux, Souprayen – Bessa, Fossati, Zuculini – Cerci, Pazzini, Verde

Prognose: Vom Rückkehrer in die Eliteklasse erwarten wir, dass er viel bessere Partien abliefert als vor zwei Jahren, als er in der Serie A-Tabelle Letzter wurde. Trotz der Tatsache, dass sie sich während des Sommers durch vier sehr hochwertige Spieler zusätzlich verstärkt haben, prognostizieren wir Verona den Kampf ums Überleben.

Relegation (letzte 3 Plätze): 3,00 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Chievo Verona

Was den zweiten Verein aus Verona angeht, stecken wir ihn schon seit ein paar Jahren in diese Gruppe der Abstiegskandidaten rein, aber er beweist uns jedes Mal das Gegenteil und sichert sich den vorzeitigen Klassenerhalt. Allerdings sind sie in der vergangenen Saison um sogar fünf Plätze zurückgefallen und so landeten sie auf dem 14. Platz, aber wir müssen auch wissen, dass sie zu keinem Zeitpunkt in der Gefahrenzone verweilten und nur wegen etwas schlechterer Partien in den letzten vier Runden betrug ihr Rückstand fünf Punkte auf den Tabellenzehnten Sampdoria. Chievo kann man in all diesen Jahren als kleines Wunder bezeichnen, denn diese Mannschaft hat einen der kleinsten Etats der Liga sowie eines der ältesten Teams der Liga, was aber dem Trainer Marano kein Problem bereitete, sich als ein stabiler Erstligist zu etablieren.

Gerade deshalb war ihnen sehr wichtig, dass Rückgrat der Mannschaft erhalten bleibt, was ihnen einigermaßen auch gelungen ist. Von den gelegentlichen Stammspielern sind nämlich nur Innenverteidiger Spolli und Mittelfeldspieler Izco gegangen, während die Leihfrist für den Mittelfeldspieler Guzman und den Flügelstürmer Gakpe abgelaufen ist. Darüber hinaus haben in die Jahre gekommener Torwart Bressan und Verteidiger Saro, der seine Karriere beendete, den Verein verlassen. Was die Einkäufe angeht, was Chievo schon traditionell nicht besonders aktiv auf dem Transfermarkt. Als einzige richtige Verstärkung wurde für den Angriff Pucciarelli (Empoli) im Sommer verpflichtet. Außerdem wurden Verteidiger Jaroszynski (Cracovia Krakau), Mittelfeldspieler Gaudino (FC Bayern) sowie Stürmer Garritano und Rodriguez (Cesena) ins Team geholt. Mittelfeldspieler Hetemaj und Stürmer Maggiorini werden den Saisonstart verletzungsbedingt verpassen müssen.

Voraussichtliche Aufstellung: Sorrentino – Cacciatore, Dainelli, Cesar, Gobbi – Rigoni, Radovanovic, Castro – Birsa – Pucciarelli, Inglese

Prognose: Obwohl uns Chievo in den letzten Jahren immer dementierte und sich den Klassenerhalt viel früher als erwartet sicherte, sind wir weiterhin der Meinung, dass diese in Jahre gekommene Mannschaft viele Probleme haben könnte, vor allem wenn sie von Verletzungen getroffen werden sollte und gerade aus diesem Grund haben wir Chievo in diese Gruppe der Abstiegskandidaten einsortiert.

Relegation (letzte 3 Plätze): 5,50 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Cagliari

Auch für den Verein aus Sardinien ist dies die zweite Saison im Italiens Oberhaus, wobei er in der letzten Saison unter Leitung des Trainers Rastelli einen sehr guten Job machte und die Saison auf dem sehr guten 11. Platz beendete. Das Wichtigste ist aber, dass sie sich den Klassenerhalt viel früher als erwartet sicherten, sodass sie im Saisonfinish viel unbelasteter spielen und sich langsam für die neue Saison vorbereiten konnten. Gerade deshalb ist es kein Wunder, dass sie in diesem Zeitraum auch gegen einige große Vereine gefeiert haben, vor allem im eigenen Stadion, wo sie schon traditionell viel besser spielen.

Was die Abgänge angeht, haben im Sommer Defensivspieler Isla, Bruno Alves und Murru, Mittelfeldspieler di Gennaro und Tachtsidis (Leihspieler von FC Turin) sowie Torwart Gabriel (Leihspieler von AC Mailand) den Verein verlassen. Auf der anderen Seite kehrte der verliehene Crango (Benevento) ins Team zurück. Dieser talentierte Torwart soll in der neuen Saison zum Stammtorwart befördert werden. Von den Neuzugängen werden außerdem Innenverteidiger Andreolli (Inter) und der erfahrene Mittelfeldspieler Cigarini (Sampdoria) in der Startaufstellung erwartet. Darüber hinaus wurde der junge Innenverteidiger Romagna (Juventus) engagiert, während die verliehenen Verteidiger Balzano sowie Stürmer Cop und Giannetti wieder ins Team zurückgekehrt sind. Verletzungsbedingt wird der erfahrene Stürmer Melchiorri den Saisonstart verpassen.

Voraussichtliche Aufstellung: Cragno – Padoin, Pisacane, Andreolli, Miangue – Barella, Cigarini, Ionita – Joao Pedro – Sau, Borriello

Prognose: Nachdem sie einen sehr guten Job in ihrer Comeback-Saison gemacht haben, erwartet man von dieser Mannschaft, dass sie auch in der neuen Saison mit den guten Partien weitermacht, zumal sie etwa das gleiche Team zur Verfügung haben werden wie im letzten Jahr, wobei wir sie dieses Mal viel mehr in der Nähe der Gefahrenzone sehen als in der Tabellenmitte.

Relegation (letzte 3 Plätze): 3,75 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Bologna

Vieles was wir für Cagliari gesagt haben, können wir auch für Bologna wiederholen, wobei diese Mannschaft ein Jahr länger in der Serie A ist, aber die letzte Saison in etwa auf die gleiche Art und Weise beendet und dabei den 15. Platz besetzt hat. Wir müssen aber wissen, dass sie zu keinem Zeitpunkt abstiegsbedroht waren, obwohl sie in den letzten vier Runden sogar drei Niederlagen kassierten. Während dieser Zeit hat ihr Trainer Donadoni denjenigen Spielern die Chance gegeben, die bis dahin nur Kurzeinsätze hatten und das ist eigentlich der Hauptgrund für die etwas schwächere Leistung im Saisonfinish.

Ansonsten haben sie in der Sommertransferzeit keine bedeutenden Verluste erlitten und so sind nur die Abgänge von drei Spielern, die zum neuen Erstligisten SPAL wechselten, erwähnenswert und das sind Innenverteidiger Oikonomou sowie Mittelfeldspieler Viviani und Rizzo. Zum Ende der letzten Saison wurde der erfahrene Dzemaili an Montreal verliehen, aber schon im Dezember soll er ins Team zurückkehren. Was die Einkäufe auf dem Transfermarkt betrifft, war Donadoni sehr aktiv und so wurden zwei erfahrene Innenverteidiger, Gonzalez (Palermo) und de Maio (Anderlecht) sowie Mittelfeldspieler Poli (AC Mailand) und Falletti (Paraguay) verpflichtet, während drei Rückkehrer ebenfalls für das erste Team konkurrieren sollen und zwar Mittelfeldspieler Crisetig und Falco sowie Flügelstürmer Mounier.

Voraussichtliche Aufstellung: Mirante – Torosidis, Gonzalez, de Maio, Masina – Poli, Nagy, Taider – Verdi, Destro, Krejci

Prognose: Da Bologna in dieser Saison noch stärker sein soll als in der vergangenen, ist es durchaus realistisch zu erwarten, dass sich dieser Verein einen vorzeitigen Klassenerhalt sichert, während er bestenfalls bis in die Tabellenmitte schaffen könnte.

Relegation (letzte 3 Plätze): 6,00 bei Unibet

AnbieterNeukunden-BonusLink
unibet bonus
100% bis 100€

Tabellenmitte

Udinese

Die Mannschaft aus Udine beendete die letzte Saison zum dritten Mal in Folge in der unteren Tabellenhälfte, wobei sie sich diesmal den Klassenerhalt vorzeitig sichern und daher im Saisonfinish unbelasteter spielen konnte. Aus diesem Grund ergatterten sie in den letzten fünf Spielrunden nur zwei Punkte, beide im eigenen Stadion, wo sie schon traditionell viel bessere Ergebnisse verbuchen. Doch der 13. Tabellenplatz, auf dem sie letztendlich landeten, stellt ihre Fans auf keinen Fall zufrieden, zumal ihre Lieblinge vor nicht so langer Zeit an den internationalen Wettbewerben teilnahmen. Vom erfahrenen Trainer Delneri erwartet man also, dass Udinese in nächster Saison unbedingt in die obere Tabellenhälfte vorrückt, zumal er bei den Vorbereitungen für die neue Saison anwesend war, im Gegensatz zur letzten Saisons, denn er übernahm die Mannschaft erst Anfang Oktober.

Was den Spielerkader angeht, ist es wichtig zu sagen, dass Stürmer Zapeta nach Ablauf der Leihfrist zu seinem Stammverein Neapel zurückkehrte. Diese Position soll nun der bosnisch-herzegowinische Nationalspieler Bajic (Konyaspor) besetzen. Nach sehr guten Partien bei Carpi ist auch der verliehene Lasagna ins Team zurückgekehrt. Wichtig zu sagen ist, dass Innenverteidiger Heurtaux und Felipe sowie Mittelfeldspieler Badu, Faraoni und Kums (Leihspieler von Watford) ebenfalls gegangen sind. Auf der anderen Seite wurde die Abwehr durch zwei erfahrene Innenverteidiger, Nuytinck (Anderlecht) und Wague (FC Granada) zusätzlich verstärkt. Zu Udinese wechselte auch der talentierte Verteidiger Pezzella (Palermo) und er soll gleich in die Startaufstellung kommen. Der junge Schwede Ingelsson (Kalmar) und der Tscheche Barak (Slavia Praag) sollen den Konkurrenzkampf um die Position im Mittelfeld zusätzlich verstärken. Innenverteidiger Samir, neuer Mittelfeldspieler Barak und Stürmer Perica sollen den Saisonstart verletzungsbedingt verpassen.

Voraussichtliche Aufstellung: Karnezis – Widmer, Danilo, Nuytinck, Pezzella – de Paul, Fofana, Jankto, Balic – Thereau, Bajic

Prognose: Diese Mischung aus Jugend und Erfahrung, angeführt vom alten Fuchs Delneri müsste in der neuen Saison auf jeden Fall mehr erreichen als in der letzten, als sie auf dem 13. Platz landeten, während der Kampf ums Überleben keineswegs in Betracht gezogen wird.

Relegation: 21,00 bei Unibet

AnbieterNeukunden-BonusLink
unibet bonus
100% bis 100€

Kommt in die Top 6: 10,00 bei Unibet

AnbieterNeukunden-BonusLink
unibet bonus
100% bis 100€

Genua

Hinter Genua ist eine ziemlich stressige Saison. Diese Mannschaft erlebte viele Höhen und Tiefen, wobei es viel mehr Tiefen als Höhen gab und so war es nicht verwunderlich, dass sie die Saison zwei Plätze oberhalb der Gefahrenzone beendeten. In der Mitte der Saison schien es, als hätten sie den Klassenerhalt sicher, da sie einen soliden Punktevorsprung auf die abstiegsgefährdeten Mannschaften hatten, aber es folgte eine Negativserie von sogar sechs Niederlagen und einem Ramis, sodass sie sieben Runden vor dem Saisonende in eine ziemlich ungünstige Situation gerieten. Aus diesem Grund wurde Trainer Juric, der die Mannschaft, bevor sie im Februar vom erfahrenen Mandorlini übernommen wurde, geleitet hat, wieder als Trainer verpflichtet. Erst nach seiner Rückkehr fing Genua wieder an, bessere Partien abzuliefern und mit zwei Heimsiegen in den letzten vier Runden konnten sie sich den Klassenerhalt doch noch sichern.

Um in der neuen Saison all diese Stresssituationen zu vermeiden, wurden im Sommer sogar sieben neue Spieler ins Team geholt. Vor allem sollten wir hier das ausgeliehene Duo von AC Mailand erwähnen und das sind Mittelfeldspieler Bertolacci und Stürmer Lapadula. Darüber hinaus wurde von AS Rom Innenverteidiger Zukanovic ausgeliehen. Der erfahrene Innenverteidiger Spolli (Chievo), der junge chilenische Mittelfeldspieler Rodriguez (Banfield) sowie Stürmer Centurion (Sao Paulo) und Galabinov (Novara) werden ebenfalls in dieser Saison das Trikot von Genua tragen. Von den Stammspielern sind nur Innenverteidiger Burdisso und Munoz sowie der junge Mittelfeldspieler Cataldi (Leihspieler von Lazio) gegangen. Darüber hinaus haben noch Torwart Rubniho, Verteidiger Orban, Mittelfeldspieler Ntcham und Beghetto sowie erfahrener Stürmer Izzo den Verein verlassen. Aktuell ist nur Linksaußen Palladino verletzt.

Voraussichtliche Aufstellung: Perin – Biraschi, Spolli, Zukanovic – Lazovic, Rigoni, Bertolacci, Laxalt – Simeone, Lapadula, Centurion

Prognose: Natürlich erwarten wir von Genua in dieser Saison eine viel bessere Platzierung als in der vergangenen Saison (16. Platz), zumal sie im Sommer einen sehr guten Job auf dem Transfermarkt gemacht haben.

Relegation: 12,00 bei Unibet

AnbieterNeukunden-BonusLink
unibet bonus
100% bis 100€

Kommt in die Top 6: 16,00 bei Unibet

AnbieterNeukunden-BonusLink
unibet bonus
100% bis 100€

Sampdoria

Was die zweite Mannschaft aus Genua angeht, hat sie in der letzten Saison einen viel besseren Job gemacht als ihr Stadtrivale, zumal sie während der gesamten Saison nicht ums Überleben fürchten mussten. Zu einem Zeitpunkt waren sie sogar im Rennen um die internationale Platzierung, aber im Spielfinish ließen sie etwas nach und landeten in der Tabellenmitte, auf Platz 10. Die Vereinsführung hat beschlossen die Zusammenarbeit mit dem Trainer Giampaolo fortzusetzten, weil sie mit der erbrachten Leistung in der vergangenen Saison im Allgemeinen zufrieden waren, zumal sie einige junge, brillante Spieler wie Innenverteidiger Skriniar, Mittelfeldspieler Torreire und Linetty sowie Stürmer Schick fördern konnten.

Allerdings wechselte Skriniar im Sommer zu Inter, während der bereits vereinbarte Transfer des Stürmers Schick von Sampdoria zu Juventus nicht zustande kam. Gerüchten zufolge traten bei der ärztlichen Untersuchung Unregelmäßigkeiten auf. Dennoch wird es erwartet, dass er das Umfeld wechselt, weshalb man den Angriff durch Caprari (Inter) und Kownacki (Lech Posen) zusätzlich verstärkte. Darüber hinaus wurden Innenverteidiger Ferrari (US Sassuolo), Verteidiger Murru (Cagliari) sowie der uruguayische Mittelfeldspieler Ramirez (Middlesbrough) ins Team geholt. Um den Platz im ersten Team werden auch einige Leihspieler, die ins Team zurückkehrten, kämpfen und unter ihnen sind Mittelfeldspieler Verre, Capezzi und Ivan sowie Stürmer Bonazzoli. Von den Stammspielern haben außer Skriniar noch Mittelfeldspieler Fernandes und Stürmer Muriel den Verein verlassen. Außerdem sind Mittelfeldspielern Cigarini und Palombo sowie Stürmer Budimir gegangen.

Voraussichtliche Aufstellung: Viviano – Sala, Silvestre, Ferrari, Regini – Linetty, Torreira, Barreto – Ramirez – Schick, Quagliarella

Prognose: Angesichts der Tatsache, dass die Abgänge adäquat ersetzt wurden, ist es zu erwarten, dass Sampdoria auch in dieser Saison zu den stabilen Erstligisten der Serie A gehört, zumal Trainer Sampaoli seine Mannschaft jetzt noch besser kennt als im Vorjahr.

Relegation: 18,00 bei Unibet

AnbieterNeukunden-BonusLink
unibet bonus
100% bis 100€

Kommt in die Top 6: 18,00 bei Unibet

AnbieterNeukunden-BonusLink
unibet bonus
100% bis 100€

Sassuolo

Sassuolo gehört ebenfalls zu den stabilen Erstligisten, zumal diese Mannschaft in den letzten paar Saisons immer irgendwo in der Tabellenmitte landet. In der vergangenen Saison haben sie zum ersten Mal an der Europaliga teilgenommen. Allerdings scheiterten sie in der Gruppenphase, was aber nicht als Misserfolg angesehen wurde, zumal sie in der Qualifikation sehr gut gespielt haben. Was die Meisterschaft angeht, blieb die Stabilität im Teams trotz der Abgänge von zwei wichtigen Spielern, Verteidiger Vrsaljko und Stürmer Sansone, weiterhin erhalten und dafür war am meisten ihr Trainer di Francesco verantwortlich, unter dessen Leitung sie den soliden 12. Platz belegten.

Natürlich verfolgten fast alle großen italienischen Vereine seine Arbeit und so wurde dieser ehrgeizige Experte im Sommer von AS Rom als Trainer verpflichtet. Sassuolo verpflichtete dann den ehemaligen Perugia-Trainer, Bucci, auf den sicher eine schwere Aufgabe warten, wenn er dort weitermachen will, wo di Francesco aufhörte. Was den Spielerkader angeht, blieben sie ohne zwei Stammspieler und zwar ohne Mittelfeldspieler Pellegrini und Stürmer Defrel, die ebenfalls zu AS Rom wechselten. Darüber hinaus ist nur noch der erfahrene Mittelfeldspieler Aguilani (Leihspieler von Pescara) gegangen. Verpflichtet wurden Innenverteidiger Goldaniga (Palermo) und der junge Mittelfeldspieler Cassata (Juventus) während die größte Verstärkung der Rückkehrer Falcinelli darstellen soll.

Voraussichtliche Aufstellung: Consigli – Lirola, Acerbi, Cannavaro, Peluso – Missiroli, Magnanelli, Duncan – Berardi, Falcinelli, Politano

Prognose: Natürlich müsste sich der Abgang des langjährigen Trainers di Francesco auf das Spiel von Sassuolo auswirken, aber angesichts der Tatsache, dass ihr Spielerkader im Vergleich zur letzten Saison nicht viel schwächer sein soll, sehen wir diese Mannschaft wieder in der Tabellenmitte.

Relegation: 21,00 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Kommt in die Top 6: 16,00 bei Unibet

AnbieterNeukunden-BonusLink
unibet bonus
100% bis 100€

Atalanta Bergamo

Atalanta aus Bergamo war definitiv eine der angenehmsten Überraschungen in der vergangenen Saison der Serie A. Trotz mittelmäßigem Spielerkader verweilen sie nämlich während der gesamten Saison in der oberen Tabellenhälfte, um letztendlich auf dem sehr guten vierten Tabellenplatz zu landen, was bedeutet, dass sie sich den direkten Einzug in die Gruppenphase der Europaliga gesichert haben. Natürlich ist das ein großer Erfolg für den erfahrenen Trainer Gasperini, der diese Mannschaft nach der vorletzten Saison, in der sie zu einem Zeitpunkt ums Überleben fürchten mussten, übernahm. Gasperini hat im letzten Sommer die Mannschaft völlig umgekrempelt und mit einigen soliden Verstärkungen eine respektable Mannschaft bekommen, die in der vergangenen Saison vor allem im eigenen Stadion große Gefahr ausstrahlte.

Natürlich blieben die brillanten Partien von Atalanta nicht unbemerkt und aufgrund dessen blieben sie im Sommer ohne zwei Stammspieler, Verteidiger Conti und Mittelfeldspieler Kessie, die zu AC Mailand wechselten. Außerdem sind Verteidiger Konko, Mittelfeldspieler D`Allesandro, Cabezas, Molina, Migliaccio und Raimondi sowie Stürmer Paloschi und de Paula gegangen, während die Leihfrist für Zukanovic, Grassi, Mounier und Pesic abgelaufen ist. Was die Zugänge betrifft, wurden Defensivspieler Castagne (Genk), Palomino (Ludogorets) und Gosens (Heracles), Mittelfeldspieler Haas (Luzern) und Schmidt (Sao Paulo) sowie Stürmer Ilicic (Florenz), Cornelius (Kopenhagen) und der junge Orsolini (Juventus) ins Team geholt. Viele verliehene Spieler kehrten ins Team zurück, wobei sie mit der Festverpflichtung des Torwarts Berisha und der Verlängerung der Leihfrist von zweitem Torwart Gollini, Innenverteidiger Caldara sowie den Mittelfeldspielern Spinazzola und Cristante guten Job gemacht haben.

Voraussichtliche Aufstellung: Berisha – Toloi, Caldara, Masiello – Castagne, Freuler, Kurtic, Spinazzola – Ilicic, Gomez – Petagna

Prognose: Obwohl Atalanta die letzte Saison auf dem sehr hohen vierten Platz beendete, erwarten wir sie in dieser Saison eher in der Tabellenmitte, zumal die Belastung der Mannschaft durch internationale Auftritte wachsen wird.

Relegation: 41,00 bei Unibet

AnbieterNeukunden-BonusLink
unibet bonus
100% bis 100€

Kommt in die Top 6: 3,00 bei Unibet

AnbieterNeukunden-BonusLink
unibet bonus
100% bis 100€

FC Turin

FC Turin hat in der letzten Saison viel besser in der Hinrunde als in der Rückrunde gespielt. Vor der Winterpause belegten die Turiner nämlich eines der internationalen Tabellenplätze, aber später wurden sie von zahlreichen Verletzungen geplagt und so beendeten sie die Saison in der Tabellenmitte, auf dem 9. Platz. Sicher erhofften sie sich bessere Platzierung, zumal sie vor dem Beginn der Saison den erfahrenen Coach Mihajlovic auf Trainerbank holten sowie einige wirklich hochwertige Spieler, aber offensichtlich liefen manche Dinge nicht nach Plan und so werden sie nun erneut versuchen eines der europäischen Tabellenplätze zu erringen. Die neue Chance bekommt auch Mihajlovic, der die Mannschaft nun viel besser kennt, weshalb er keine größeren Änderungen im Kader vornahm.

Allerdings sind einige Spieler nach Ablauf der Leihfrist gegangen und zwar Torwart Hart, Innenverteidiger Castan und Flügelstürmer Iturbe, während sie auch ohne Ersatztorwart Padelli, Defensivspieler Carlao und Ajeti sowie den jungen Mittelfeldspieler Benassi geblieben sind. Dafür haben sie den erfahrenen Torhüter Sirigu (PSG) engagiert sowie den jungen Milinkovic-Savic (Lechia) als seinen Ersatz. Da sind noch Defensivspieler N`Koulou (Lyon) und Lyanco (Sao Paulo) sowie Flügelstürmer Berenguer (Osasuna), während die verliehenen Innenverteidiger Bonifazi sowie Flügelstürmer Parigini und Aramu wieder im Team sind. Bisher konnten sie ihren besten Spieler und Torjäger aus der letzten Saison, Belotti, halten, während die Ankunft des schnellen Berenguer gleichzeitig die Änderung der Formation in 4-2-3-1-bedeuten soll.

Voraussichtliche Aufstellung: Sirigu – Zappacosta, Rossettini, N’Koulou, Barecca – Valdifiori, Baselli – Falque, Ljajic, Berenguer – Belotti

Prognose: Nachdem sie in der letzten Saison Neunter wurden, erwartet man von den Turinern in der neuen Saison eine viel bessere Platzierung, zumal Trainer Mihajlovic sein Team in der Zwischenzeit viel besser kennenlernen und außerdem den brillanten Stürmer Belotti halten konnte.

Relegation: 34,00 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Kommt in die Top 6: 3,50 bei Unibet

AnbieterNeukunden-BonusLink
unibet bonus
100% bis 100€

AC Florenz

Nachdem wir die AC Florenz in den letzten paar Jahren zu Recht in die Gruppe der Spitzenkandidaten reingesteckt haben, müssen wir dieses Mal realistisch sein und sagen, dass ihre eventuelle Platzierung in die Europaliga ein wirklich großer Erfolg wäre. Die populäre „Viola“ ist nämlich bereits in der letzten Saison gescheitert und auf dem achten Platz gelandet. Im Sommer sind riesige Änderungen im Spielerkader stattgefunden, die durch Reduzierung des Etats ausgelöst wurden. Aus diesem Grund hat sie zuerst ihr junger und ehrgeiziger Trainer Paulo Sousa verlassen. Den Trainerposten übernahm Stefano Piolo, der während seines kurzfristigen Aufenthalts auf Trainerbank von Inter in letzter Saison nicht besonders gut zurechtkam.

Dennoch wird er mit Viola versuchen, die Platzierung aus der letzten Saison zu verbessern, obwohl er überhaupt keine leichte Aufgabe haben wird, nachdem im Sommer eine große Anzahl von Spielern, vor allem aus der Stammbesetzung, den Verein verlassen hat. Bisher sind nämlich Torwart Tatarusanu, Defensivspieler Rodriguez, Salcedo, Milic, Diks und de Maio, Mittelfeldspieler Vecino und Valero sowie Flügelstürmer Bernardeschi, Ilicic und Tello gegangen, während Stürmer Kalinic wahrscheinlich zu AC Mailand wechseln wird. Sechs neue Spieler wurden verpflichtet und außerdem sollen die Rückkehrer, Mittelfeldspieler Fernandez und Flügelspieler Rebic, für das erste Team konkurrieren. Was die neunen Namen im Team betrifft, sind das Defensivspieler Gaspar (Guimaraes), Vitor Hugo (Palmeiras) und Milenkovic (Partizan), Mittelfeldspieler Veretout (Aston Villa) und Benassi (FC Turin) sowie der 19-jährige Flügelstürmer Zekhnini (Odd).

Voraussichtliche Aufstellung: Sportiello – Gaspar, Vitor Hugo, Astori, Olivera – Benassi, Badelj, Veretout – Chiesa, Kalinic (Babacar), Saponara

Prognose: Wir haben bereits in unserer ausführlichen Analyse darauf hingewiesen, dass es wirklich schwer ist von Florenz zu erwarten, dass sie die letztjährige Platzierung (8. Platz) wiederholt, zumal sie im Sommer ohne sehr viele Stammspieler geblieben sind.

Relegation: 101,00 bei betway

AnbieterNeukunden-BonusLink
betway
100% bis 150€

Kommt in die Top 6: 3,00 bei Unibet

AnbieterNeukunden-BonusLink
unibet bonus
100% bis 100€

Meisteranwärter/Internationale Tabellenplätze:

Lazio Rom

Die Analyse der stärksten Gruppe beginnen wir mit dem Römer Verein Lazio, der die letzte Saison auf dem hervorragenden fünften Platz beendete und somit auf internationale Bühne zurückkehrte. Darüber hinaus spielte Lazio im Finale des nationalen Pokals und wurde vom unantastbaren Juventus bezwungen, aber sie konnten ihre Stärke in zwei Runden davor, als sie Inter und den großen Stadtrivalen AS Rom eliminierten, gut demonstrieren. Hier sollte noch gesagt werden, dass sie im Großteil der Saison im Rennen um die Champions League-Plätze waren, aber im Saisonfinish ließen sie nach und wurden in der Tabelle sogar von Atalanta überholt, wobei beide Mannschaften direkten Einzug in die Europaliga geschafft haben. Etwas schlechtere Partien im Saisonfinish waren auch für den Trainer Inzaghi sicherlich der beste Hinweis darauf, dass er im Sommer etwas ändern muss, zumal die Konkurrenz in der neuen Saison viel stärker sein wird, da AC Mailand und Inter ebenfalls sehr hohe Ambitionen haben.

Bisher ist nur ein Stammspieler gegangen und zwar Mittelfeldspieler Biglia. Diese Position soll nun der erfahrene Brasilianer Leiva (Liverpool) besetzen. Für das erste Team wird auch der neue Verteidiger Marusic (Oostende) konkurrieren. Darüber hinaus wurden Mittelfeldspieler di Gennaro (Cagliari) sowie erfahrener Stürmer Caicedo (Espanyol) verpflichtet. Alles in allem wird Inzaghi ein gutes Team zur Verfügung haben, vor allem wenn ihm gelingt, den Stürmer Keita zu halten, an dem Londoner West Ham großes Interesse zeigt. Den Saisonstart werden die verletzten Verteidiger Radu und offensiver Mittelfeldspieler Anderson verpassen.

Voraussichtliche Aufstellung: Strakosha – Bastos, de Vrij, Wallace – Marusic, Parolo, Leiva, Milinkovic-Savic, Lulic – Immobile, Keita

Prognose: Von Lazio wird sicherlich erwartet, dass er in der neuen Saison um die internationalen Tabellenplätze kämpft, wobei die Champions League-Plätze in einer so starken Konkurrenz eher unerreichbar bleiben werden.

Kommt in die Top 6: 1,85 bei Unibet

AnbieterNeukunden-BonusLink
unibet bonus
100% bis 100€

Kommt in die Top 4: 4,50 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Holt den Meistertitel: 67,00 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Inter Mailand

Inter war wahrscheinlich die größte Enttäuschung in der letzten Saison der Serie A, weil von allen großen Vereinen nur Inter ohne internationale Platzierung blieb, wobei sich das nun als ein erleichternder Faktor erweisen könnte, weil sie sich der Meisterschaft maximal widmen können. Wenn man bedenkt, dass sie in der letzten Saison viele Probleme in der Gruppenphase der Europaliga hatten, dann ist es vielleicht besser, dass sie sich zusätzlicher Belastung nicht aussetzen müssen. Aufgrund der schlechten Partien in der vergangenen Saison, überrascht die Tatsache nicht, dass die Mannschaft von sogar drei Trainern geleitet wurde und zwar vom Niederländer de Boer sowie Italienern Vecchi und Pioli. Für die neue Saison ist der ehemalige Trainer von AS Rom, Luciano Spaletti, engagiert worden.

Natürlich wird erwartet, dass Inter unter seiner Leitung wenigstens in die Champions League zurückkehrt, wobei sie insgeheim hoffen, dass sie sich dem Kampf um den Scudetto anschließen können.  Allerdings wird Spaletti die ziemlich schlechte Atmosphäre in der Mannschaft, die er nach seiner Ankunft vorfand, einen erschwerenden Umstand darstellen, zumal er bisher noch keine großen Transfers getätigt hat. Bis zum Augenblick des Schreibens dieses Artikels verpflichtete er fünf neue Spieler und zwar Torhüter Padelli (FC Turin) Innenverteidiger Skriniar (Sampdoria) Verteidiger Dalbert (Nizza) sowie das Mittelfeld-Duo aus Florenz, Vecino und Valero. Andererseits hat von den Stammspielern nur Banega den Verein verlassen und gerade diese Position im zentralen Mittelfeld soll nun erfahrener Valero besetzen, wobei Portugiese Joao Mario ebenfalls eine gute Option wäre. Die „Nerazzurri“ blieben im Sommer auch ohne Torwart Carrizo, Innenverteidiger Andreolli sowie Stürmer Biabiany und Palacio, während die verliehenen Innenverteidiger Ranocchia und Stürmer Joventic ins Team zurückkehrten.

Voraussichtliche Aufstellung: Handanovic – D’Ambrosio, Murillo oder Skriniar, Miranda, Dalbert – Gagliardini, Vecino – Candreva, Joao Mario, Perisic – Icardi

Prognose: Wir glauben, dass sich Inter in dieser Saison mit der Champions League Platzierung zufriedengeben würde, aber wir sind der Meinung, dass es den Mailändern kaum gelingen wird, denn ist es viel realistischer, dass sie mit ihrem aktuellen Spielerkader auf Plätzen vier bis sechs landen.

Kommt in die Top 6: 1,07 bei Unibet

AnbieterNeukunden-BonusLink
unibet bonus
100% bis 100€

Kommt in die Top 4: 1,83 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Holt den Meistertitel: 16,00 bei Interwetten

AnbieterNeukunden-BonusLink
Interwetten Bonus
100% bis 110€

AC Mailand

Was den zweiten Mailänder Verein angeht, beendete er die letzte Saison nur einen Platz vor seinem Stadtrivalen Inter und qualifizierte sich somit für die Europaliga. In diesem Wettbewerb werden wahrscheinlich diejenigen Spieler die Chance bekommen, die in der Meisterschaft nicht im Vordergrund stehen werden, weil die „Rossoneri“ für die neue Saison der Serie A sehr hohe Ambitionen haben. Nachdem die Mannschaft von den reichen Besitzern aus China übernommen worden ist, waren sie im Sommer sehr aktiv auf dem Transfermarkt und wurden zu Recht als die „Könige“ dieser Übergangszeit bezeichnet. Trainer Montella hat nämlich bisher sogar zehn neue Spieler ins Team geholt und die meisten von ihnen sollen gleich in die Startaufstellung kommen. Um den Platz im ersten Team werden sicherlich auch die Rückkehrer, Mittelfeldspieler Mauri und Stürmer Niang, kämpfen.

Die größte Verstärkung soll auf jeden Fall der ehemalige Juventus-Innenverteidiger Bonucci sein, der gleichzeitig neuer Teamanführer sein soll. In der Abwehrreihe werden auch Musacchio (Villarreal), Rodriguez (Wolfsburg) und Conti (Atalanta) erwartet. Das Mittelfeld wurde durch den jungen Kessie (Bergamo) und den Argentinier Biglia (Lazio) zusätzlich verstärkt. Was den Angriff betrifft, wurden bisher Calhanoglu (Leverkusen), Borini (Sunderland) und Silva (Porto) verpflichtet. Außerdem wird immer mehr über die Ankunft von Belotti (FC Turin) gesprochen. Einen sehr guten Job haben sie gemacht, indem sie den jungen Torwart Gigio Donnarumma halten konnten, aber dafür mussten sie auch seinen Bruder Antonio (Atromitos) unter Vertrag nehmen. Es gab auch zahlreiche Abgänge beim AC Mailand. Unter anderem sind Verteidiger de Sciglio, Mittelfeldspieler Kucka und Bertolacci sowie Stürmer Deulofeu und Lapadula gegangen, während der kolumbianische Stürmer Bacca ebenfalls gehen soll.

Voraussichtliche Aufstellung: Donnarumma – Musacchio, Bonucci, Romagnoli – Conti, Kessie, Biglia, Calhanoglu, Rodriguez – Suso, Silva

Prognose: Von AC Mailand erwartet man in der neuen Saison wirklich sehr viel. Allerdings werden sie den Meistertitel neben Juventus kaum gewinnen können, aber dafür müssten sie sich die Champions League-Platzierung locker erkämpfen.

Kommt in die Top 6: 1,04 bei Unibet

AnbieterNeukunden-BonusLink
unibet bonus
100% bis 100€

Kommt in die Top 4: 1,36 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Holt den Meistertitel: 7,50 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

AS Rom

Was den zweiten großen Verein aus Rom betrifft, verbesserte er sich in der vergangenen Saison um einen Platz, aber dennoch blieb er hinter Juventus zurück. Allerdings waren es nur vier Punkte Rückstand, während die drittplatzierten Neapolitaner nur einen Punkt weniger als die Römer hatten, was darauf hindeutet, dass sich diese drei Mannschaften die erneute Champions League-Teilnahme auf jeden Fall verdient haben. Die Römer wurden in der letzten Saison der Champions League bereits in den Playoffs von Porto eliminiert, während sie später in der Europaliga das Achtelfinale erreichten. Im nationalen Pokal wurden sie im Halbfinale vom Stadtrivalen Lazio eliminiert. Alles in allem ist eine frustrierende Saison hinter ihnen, weshalb Trainer Spaletti im Sommer den Verein verlassen hat.

Stattdessen wurde der ehemalige Sassuolo-Trainer, di Francesco, verpflichtet. Auf dem Transfermarkt waren sie sehr aktiv. Von den Stammspielern sind nur Torwart Szczesny (Leihspieler von Arsenal), Innenverteidiger Rüdiger und Stürmer Salah gegangen. Außerdem haben Defensivspieler Mario Rui und Vermalen sowie Mittelfeldspieler Paredes und Grenier den Verein verlassen, während der legändere Totti seine Sport-Karriere beendete. Auf der anderen Seite wurden sieben neue Spieler verpflichtet und ebenso viele kehrten nach Ablauf der Leihfrist ins Teams zurück, wobei nur Torwart Skorupski für das erste Team konkurrieren soll. Was die Neuverpflichtungen angeht, wurden Abwehrspieler Kolarov (ManCity), Karsdorp (Feyenoord) und Morena (PSV), Mittelfeldspieler Gonalons (Lyon) und Pellegrini (Sassuolo) sowie Angreifer Ünder (Basaksehir) und Defrel (Sassuolo) engagiert. Die verletzten Verteidiger Karsdorp und Emerson, Mittelfeldspieler Flornezi sowie Stürmer El Shaarwwy werden den Saisonstart verpassen.

Voraussichtliche Aufstellung: Alisson – Peres, Manolas, Moreno, Kolarov – Nainggolan, de Rossi, Strootman – Defrel, Dzeko, Perotti

Prognose: Obwohl sie im Sommer ohne drei Stammspieler geblieben sind, gewinnt man den Eindruck, dass die Römer in dieser Saison stärker sind als im Vorjahr, zumal sie auf allen Positionen gute Alternativen haben, weshalb wir ihnen einen ebenbürtigen Kampf um den Scudetto prognostizieren.

Kommt in die Top 6: 1,07 bei Unibet

AnbieterNeukunden-BonusLink
unibet bonus
100% bis 100€

Kommt in die Top 4: 1,50 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Holt den Meistertitel: 11,00 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

SSC Neapel

Bei den Neapolitanern gab es im Sommer fast keine Änderungen im Spielerkader und so werden sie praktisch mit den gleichen Kräften den neuen Angriff auf Scudetto starten. Allerdings waren sie in der vergangenen Saison ganz weit von diesem Ziel entfernt, aber dank der glänzenden Partien im Saisonfinish hatten sie nur einen Punkt Rückstand auf den Tabellenzweiten AS Rom bzw. fünf Punkte weniger auf Juventus, während sie auf der anderen Seite sogar 14 Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger Atalanta hatten. Mit den tollen Partien begannen sie nach der Elimination in der Champions League und zwar als sie im Achtelfinale vom späteren Titelgewinner Real Madrid eliminiert wurden, während sie im italienischen Pokal erst im Halbfinale vom unantastbaren Juventus gestoppt wurden.

Dennoch glauben die Neapolitaner, dass ihre Zeit endlich gekommen ist, weshalb sie beschlossen haben, neben dem Trainer Sarri auch alle Spieler aus der letzten Saison zu behalten. Die Konkurrenz im Team haben sie zusätzlich verstärkt und zwar durch den Verteidiger Mario Rui (AS Rom) und den Flügelstürmer Ounas (Bordeaux). Darüber hinaus kehrten die verliehenen Mittelfeldspieler Zuniga und Stürmer Zapata ins Team zurück und vor allem ist die Rückkehr des wiedergenesenen Stürmers Milik wichtig. Allerdings soll er zunächst auf der Reservebank bleiben, weil Sarri wahrscheinlich seine altbewährten Kräfte aus der letzten Saison auflaufen lassen wird. Genau wie AS Rom, hat auch Neapel sehr gute Alternativen auf allen Positionen, sodass sie im Falle von Verletzungen keine größeren Probleme haben sollten.

Voraussichtliche Aufstellung: Reina – Hysaj, Koulibaly, Albiol, Ghoulam – Allan, Jorginho, Hamsik – Callejon, Mertens, Insigne

Prognose: Wenn sie im gleichen Rhythmus weitermachen sollten wie im Finish der letzten Saison, dann können die Neapolitaner zu Recht einen ebenbürtigen Kampf um Scudetto erwarten, zumal sie während des Sommers keine größeren Änderungen im Kader vornahmen.

Kommt in die Top 4: 1,22 bei bet365

AnbieterNeukunden-BonusLink
bet365 bonus
Willkommensbonus: 100% bis 100€
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Holt den Meistertitel: 6,50 bei William Hill

AnbieterNeukunden-BonusLink
William Hill Bonus
100€ in GW

Juventus

Zum Abschluss dieser Analyse haben wir noch den italienischen Meister Juventus, der in der letzten Saison seine absolute Dominanz bestätigte und zwar nicht nur in der Meisterschaft, wo er zum sechsten Meistertitel in Folge kam, sondern auch im nationalen Pokal. Sicherlich ärgern sie sich über die verpasste Chance im Finale der Champions League, wo sie von Real Madrid bezwungen wurden, was bedeutet, dass die „Bianconeri“ zum zweiten Mal in den letzten drei Saisons ohne die begehrte Trophäe der Königsklasse blieben. Aus diesem Grund wird sich Trainer Allegri in dieser Saison vor allem auf die Champions League fokussieren, weshalb sie in der Meisterschaft etwas mehr Probleme haben könnten als in Vorjahren, zumal sich diesmal, neben AS Rom und Neapel, auch AC Mailand zur ernsthaften Konkurrenz gemausert hat.

Gerade AC Mailand kaufte im Sommer den besten Juve-Abwehrspieler, Bonucci. Außerdem blieben die Turiner auch ohne Verteidiger Dani Alves, der zu PSG wechselte. Erwähnenswert sind noch die Abgänge des Ersatztorwarts Neto und des Mittelfeldspielers Lemina, aber dafür verpflichteten sie einige großartige Spieler. Es ist schon jetzt klar, dass sie im Angriff noch stärker sein werden, während man nur den Abgang des Abwehrspielers Bonucci schwer kompensieren wird. Was die Zugänge angeht, wurde Torwart Szcsesny (AS Rom) verpflichtet und er soll eine gute Alternative für den in Jahre gekommenen Buffon sein, während sie sich bei AC Mailand einigermaßen revanchieren, indem sie Verteidiger de Sciglio verpflichteten. Die größte Verstärkung des Teams stellen aber die Flügelspieler Bernardeschi (AC Florenz) und Douglas Costa (FC Bayern) dar, während die Konkurrenz im Mittelfeld durch den jungen Bentancur (Boca Juniors) verstärkt wird.

Voraussichtliche Aufstellung: Buffon – de Sciglio, Benatia, Chiellini, Alex Sandro – Pjanic, Khedira – Bernardeschi, Dybala, Douglas Costa – Higuain

Prognose: Es ist ganz klar, dass man von der „Alten Dame“ aus Turin wieder erwartet, dass sie in Italien zwei Trophäen gewinnt, aber die Fokussierung auf die Champions League könnte ihnen diesmal gewisse Probleme in der Serie A bereiten, zumal sich diesmal, neben AS Rom und Neapel, auch AC Mailand zur ernsthaften Konkurrenz gemausert hat.

Kommt in die Top 4: 1,05 bei Unibet

AnbieterNeukunden-BonusLink
unibet bonus
100% bis 100€

Holt den Meistertitel: 1,70 bei Interwetten

AnbieterNeukunden-BonusLink
Interwetten Bonus
100% bis 110€
Back To Top