Deutschland – Argentinien 13.07.2014

Deutschland – Argentinien – Die Weltmeisterschaft in Brasilien, die man wegen unterschiedlicher Ereignisse sicherlich in Erinnerung behalten wird, steht kurz vor dem Ende. Es ist nur noch das Finale zu spielen. Wieder ist es so, dass die Finalteilnehmer eigentlich keine Überraschung darstellen, denn so wie immer handelt es sich um zwei Fußballriesen. Dieses Mal sind es Deutschland und Argentinien. Es ist ihr drittes gemeinsames WM-Finalduell. Das erste Mal spielten sie 1986 als die Argentinier 3:2 gewonnen haben, dann vier Jahre später haben die Deutschen 1:0 gewonnen und bei der letzten WM  hat Deutschland Argentinien im Viertelfinale 4:0 deklassiert. Das letzte Mal trafen die Teams 2012 im Freundschaftsspiel aufeinander und dabei hat Argentinien in Frankfurt 3:1 gewonnen. Beginn: 13.07.2014 – 21:00 MEZ

Deutschland

Die deutsche Elf hat bis zum Halbfinale eigentlich nicht brilliert, aber das Halbfinale gegen Brasilien hat all die vorherigen Spiele überschattet. Es wird nämlich nur noch darüber geredet, wie die Schützlinge des Trainers Löw den Gastgeber vom Platz gefegt haben. Sie hatten offensichtlich mehr Probleme mit den schlechteren Nationalmannschaften, wie Algerien oder Ghana. Portugal wurde 4:0 bezwungen, im Viertelfinale wurden die Franzosen 1:0 bezwungen und im Halbfinale Brasilien 7:1 demoliert. Die Art und Weise wie die Deutschen den Sieg gegen Brasilien geholt haben, ist viel wichtiger als das letztendliche Endergebnis. Sie sind schnell in Führung gekommen und haben sich dann aber nicht zurückgezogen, so wie es die meisten Teams getan hätten. Als sie dann das zweite Tor erzielt haben, hat man definitiv erwartet, dass sie in die Defensive gehen, denn so hätte es wahrscheinlich jede Mannschaft getan.

Aber nein, die deutsche Tormaschinerie hat dann richtig Gas gegeben und auf den bereits angeschlagenen Gegner viel Druck ausgeübt. Das hat dann zu weiteren drei Toren geführt. Trainer Löw hat die Mannschaft fantastisch aufgestellt. Er startete mit Klose im Angriff, obwohl Klose gegen Frankreich nicht allzu gut gewesen ist. Klose hat sich mit einem Tor bedankt und wurde damit zum besten WM-Torschützen der Geschichte. In der letzten halben Stunde wurde Schürrle eingewechselt und das war auch ein Volltreffer, da er zwei Tore erzielt hat. Die Mannschaft ist jetzt kurz vor dem Finalspiel sicherlich entspannt und dazu noch ausgeruhter als der Gegner. Hummels hat eine leichte Verletzung, sollte aber trotzdem mitspielen. Das bedeutet, dass die Startelf wahrscheinlich nicht geändert wird, aber warum auch, nach der vielleicht besten Partie der deutschen Elf in ihrer jüngsten Fußballgeschichte.

Voraussichtliche AufstellungDeutschland:  Neuer – Lahm, Boateng, Hummels, Höwedes – Schweinsteiger, Khedira – T. Kroos, T. Müller, Özil – Klose

Argentinien

Argentinien hat genau wie Deutschland kein einziges Spiel verloren und hat zweimal unentschieden gespielt. Beide Remis waren aber in der K.O.-Phase und einmal ist das Team erst nach der Verlängerung sowie einmal nach dem Elfmeterschießen weitergekommen. Die Gauchos haben aber keine einzige Vorzeigepartie, die ein Beweis dafür wäre, dass sie es verdient haben den WM-Titel zu holen. Sie haben kein einziges Mal brilliert und haben das Finale ohne einen einzigen überzeugenden Sieg geholt. Trainer Sabella hat gleich am Anfang gesagt, dass er nur am Ergebnis interessiert ist. Im Achtelfinale wären sie von der Schweiz fast eliminiert worden, aber sie hatten auch in der Gruppenphase ziemlich große Probleme.

Ihre beste Partie ist vielleicht das Viertelfinalspiel gegen Belgien, als sie einen Routinesieg geholt haben und die Abwehr fehlerfrei gespielt hat. Die Abwehr war auch im Halbfinale gegen die Niederlande sehr gut und Robben sowie van Persie hatten keinen großen Spielraum. In diesem Spiel hat man aber von Messi nichts gesehen und in solchen Fällen sind die Argentinier ungefährlich. Der Held des Spiels war dann Torwart Romero, der zwei Elfmeter gestoppt hat. Die Argentinier werden auch gegen Deutschland sicher sehr vorsichtig sein, da sie sicherlich nicht das gleiche Schicksal wie Brasilien erleben möchten. Was die Startaufstellung angeht, ist Demichelis auf der Position des Innenverteidigers, während Bigli auch zum Stammspieler geworden ist. Rojo ist nach abgelaufener Strafe auch wieder dabei. Die Verletzung von di Maria ist ein großes Handicap und diese Position stellt Sabella wahrscheinlich die größten Probleme dar. Gegen die Niederlande hat anstatt di Maria Perez gespielt, aber sehr bescheiden. Aguero hat sich erholt, aber mit ihm in der Startelf sind die Argentinier zu offensiv, was gegen Deutschland keine gute Idee ist. Das Dilemma bleibt also zwischen Perez und vielleicht Maxi Rodriguez.

Voraussichtliche AufstellungArgentinien: Romero – Zabaleta, Demichelis, Garay, Rojo – Mascherano, Biglia – Perez(M.Rodriguez), Lavezzi, Messi – Higuain

Deutschland – Argentinien TIPP

Die Deutschen haben ihre Macht demonstriert und sind sicherlich sehr selbstbewusst, während die Argentinier Angst haben sollten. Die Deutschen hatten dazu noch einen Tag mehr zum Ausruhen und haben auch nicht 120 Minuten so wie Argentinien gespielt. Es ist an der Zeit, dass die Argentinier für ihre schlechten Auftritte bei dieser WM zur Strecke gebracht werden und wenn das einer schaffen kann, dann ist das Deutschland. Die deutsche Elf hat auch weniger Probleme mit dem Spielerkader. Sie kann das Spiel nicht verlieren und vielleicht holt sie sogar in den regulären 90 Minuten den Sieg.

Tipp: Asian Handicap 0 Deutschland

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,65 bei betvictor (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!