Kreditkarten

Sportwetten mit Kreditkarten – weit verbreitet und seriös

Zahlungen im Internet mit Kreditkarten sind sehr beliebt und kommen auch häufig vor. Hier denken wir vor allem an Visa und Mastercard. Kreditkarten sind in erster Linie für Zahlungen in diversen Online-Shops äußerst populär und besonders beliebt ist diese Bezahlmethode auch für Zahlungen bei Wettanbietern. Zahlungen via Kreditkarten gehören auch zu den ältesten Zahlungsmöglichkeiten im Bereich Online-Sportwetten. Wie bei den meisten anderen Bezahlmethoden im Internet, fallen auch bei Zahlungen via Kreditkarte in den meisten Fällen unterschiedliche Gebühren an. Grundsätzlich sind Einzahlungen kostenlos, bzw. der Wettanbieter übernimmt die Gebühren selbst. Es kommt allerdings auch oft vor, dass bei Einzahlungen auch für Kunden bestimmte Gebühren anfallen. Auszahlungen sind dagegen hauptsächlich nicht gebührenfrei. Vorteilhaft ist auch die Tatsache, dass Zahlungen via Kreditkarte von keiner Bonusaktion ausgeschlossen sind. Neben Visa und Mastercard ist auch Diners Club ziemlich beliebt, allerdings nicht sehr oft als Bezahlmethode bei Wettanbietern vorzufinden. Es folgt eine Liste der Wettanbieter mit Kreditkarte als Bezahlmethode:

  • Sehr gutes Neukundenangebot
  • Gute mobile Version
  • hochwertige Maltalizenz
100% bis 100€

10x EZ + Bonus
Mindestquote: 1,50

  • 100% Neukundenbonus
  • App funktioniert auf allen Systemen
  • Deutsche Wettlizenz

*Eröffnungsangebot. Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.

  • Umfangreiches Angebot
  • App für alle Betriebssysteme
  • Sehr starke Lizenzen
100% bis 100€

1x EZ +  6x Bonus
Mindestquote: 1,50

  • Umfangreiches Fußballangebot
  • App funktioniert auf allen Plattformen
  • Europäische Lizenzen
50% bis 100€

6x EZ + Bonus
Mindestquote: 1,80

  • Sehr attraktives Fußball-Angebot
  • App angepasst an alle Betriebssysteme
  • Sehr starke Lizenzen
50% bis 100€

4x EZ + Bonus
Mindestquote: 1,80

  • Große Auswahl an Bezahlmethoden
  • Attraktiver Willkommensbonus
  • Sehr gute Quoten
100% bis 100€

5x Bonus
Mindestquote: 1,40

  • Sehr guter Willkommensbonus
  • Brillante mobile Version
  • Große Anzahl an Live-Streams
100% bis 100€

6x EZ + Bonus
Mindestquote: 1,40

Kreditkarten – die wichtigsten Fakten!

Mit Kreditkarten kann also in fast allen Online-Shops und hauptsächlich bei den meisten Wettanbietern bezahlt werden. In den meisten Ländern und vor allem in Amerika kann man sich Zahlungen ohne Kreditkarten heute nicht mehr vorstellen. Somit greifen immer mehr Menschen nach Kreditkarten und die Oberhand haben Mastercard und Visa. Es wird, im Grunde genommen, zwischen zwei verschiedenen Arten von Kreditkarten unterschieden. Es gibt einerseits die „echte“ Kreditkarte und andererseits die Prepaid Kreditkarte, die mit der Zeit immer beliebter wird. Die Unterschiede zwischen diesen zwei Arten von Kreditkarten sind nicht dermaßen groß, nur dass bei Prepaid Karten ausschließlich mit dem Budget bezahlt werden kann, das zuvor auf die Karte überwiesen wurde.

Im Bereich der Online-Sportwetten werden mit Kreditkarten die meisten Zahlungen getätigt. Nicht ganz positiv ist, dass in manchen Fällen und bei manchen Wettanbietern bestimmte Gebühren anfallen. Positiv dafür ist, dass Transaktionen mit Kreditkarten ein Höchstmaß an Sicherheit bieten.

Warum sind Kreditkarten aber dermaßen attraktiv? Die Antwort ist ganz einfach. Logischerweise muss man ein Konto bei einer bestimmten Bank öffnen, bei der die Kreditkarte beantrag wird. Dieses Konto wird allerdings mit den Ausgaben nicht direkt belastet, da sie erst am Ende des Monats abgezogen werden. Man kann also Ausgaben tätigen, die durch den Kreditrahmen bestimmt wurden, da das Konto am Monatsende entsprechend gedeckt sein muss.

Sind Zahlungen mit Kreditkarten sicher?

Bei Zahlungen mit Kreditkarten wird die Sicherheit der persönlichen Daten und aller Transaktionen durch standardisierte Regelungen gewährleistet. Wenn man mit Kreditkarte zahlt, muss man persönliche Daten preisgeben. Damit sich Kunden allerdings so sicher wie möglich fühlen, kann man Kreditkarten mit einem persönlichen Passwort versehen. Somit kann man Zahlungen mit Kreditkarte erst dann tätigen, wenn man die entsprechende PIN oder Code eingibt.

Wenn man mit der Visa Kreditkarte zahlen möchte, kann man sich grundsätzlich auf den Verified by VISA Sicherheitsstandard verlassen. Diese Sicherheitsstandards dienen als Schutz vor Betrug und Zahlungen werden über sichere SSL-Verschlüsselungen getätigt. Die VISA Kreditkarte zählt also zu den am meisten akzeptierten Kreditkarten weltweit (um die 24 Millionen Händler).

Was Sicherheitsregelungen angeht, erwähnen wir den PCI-Standard (Payment Card Industry Data Security). Bevor man von der Kreditkarte eine Auszahlung beantragt, muss eine Einzahlung auf das Wettkonto getätigt werden. In den meisten Fällen müssen Kreditkartendaten nur bei der Ersteinzahlung eingegeben werden, so dass bei jeder folgenden Aufladung dieser Schritt nicht wiederholt werden muss.

Es könnte allerdings auch vorkommen, dass man mit der Kreditkarte beim Wettanbieter keine Zahlungen tätigen kann. Das könnte daran liegen, dass es beim entsprechenden Kreditinstitut keine Zulassung für Zahlungen im Bereich Online-Glücksspiele gibt. In diesem Fall sollte man sich dann für ein anderes Kreditinstitut entscheiden, das solche Zahlungen zulässt.

Sportwetten – Online-Zahlungen mit Kreditkarte– Vor- und Nachteile

Kreditkarten zählen nicht ohne Grund zu den am meisten verbreiteten Bezahlmethoden im Internet. Kreditkarten bringen nämlich vielzählige Vorteile mit sich. Nachteile gibt es natürlich auch einige, die allerdings von den vielen Vorteilen in den meisten Fällen in den Hintergrund gedrängt werden. Es folgte eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Vor- und Nachteile:

  • eine der sichersten Bezahlmethoden im Internet
  • es können mehrere Kreditkarten registriert werden
  • Transaktionen werden in Echtzeit getätigt
  • Transaktionen meist nicht gebührenfrei
  • in einigen Fällen limitierte Beträge auf Kreditkarten

Vorteile

Der wohl größte Vorteil von Zahlungen mit Kreditkarte sind Transaktionen in Echtzeit. Davon profitieren sowohl Kunden als auch der Wettanbieter selbst. Vor allem ungeduldige Kunden werden mit solchen Bezahlmethoden, wie beispielsweise mit Kreditkarten, ganz sicher auf ihre Kosten kommen. Nach der getätigten Einzahlung ist das Geld also gleich auf dem Wettkonto und man kann somit auch gleich losstarten!

Genannt wurden ja schon die hohen Sicherheitsmaßnahmen, die natürlich für jeden einzelnen Kunden eine bedeutende Rolle spielen, wenn auch nicht die bedeutendste. Kein Kunde will sich Sorgen um das eingezahlte Geld oder die eingetragenen persönlichen Daten machen. Wie schon erwähnt, werden Transaktionen mit einer SSL-Verschlüsselung gesichert und zudem gibt es noch einige andere Sicherheitsregelungen, die ein hohes Maß an Sicherheit garantieren. Bekannt sind noch keine Betrugsfälle, was Zahlungen mit Kreditkarten angeht, so dass Kreditkartenherausgeber einen guten Ruf genießen.

Vorteilhaft ist auch die Tatsache, dass man nicht nur eine Kreditkarte besitzen darf. Registrieren kann man nämlich mehrere Kreditkarten und mit ihnen dann Zahlungen in diversen Online-Shops oder bei Wettanbietern tätigen.

Nachteile

Auch Kreditkarten haben natürlich bestimmte Nachteile, obwohl sie nicht gerade vielzählig sind. Wir erwähnen dabei nur zwei, und zwar zuerst die Tatsache, dass Transaktionen mit Kreditkarten nicht immer gebührenfrei verlaufen. Ob Gebühren bei Zahlungen mit Kreditkarte anfallen, hängt vom jeweiligen Wettanbieter ab. Die einen nehmen diese Gebühr auf sich, während die anderen Wettanbieter diese Gebühr an den Kunden weiterleiten. Dies könnte dann ein Grund dafür sein, warum sich Kunden für eine andere Bezahlmethode entscheiden werden.

Der zweite Nachteil ist die Limitierung. Einige Kreditkartenherausgeber bieten größere Kreditrahmen, während es bei den anderen etwas kleinere Beträge sind (meistens um die 1.000€). Darüber sollte man sich natürlich immer im Vorhinein informieren und sich für denjenigen Kreditkartenherausgeber entscheiden, dessen Bedingungen einem auch passen. Zudem sollte der Herausgeber über einen professionellen und seriösen Kundendienst verfügen. Wenn Probleme im Zahlungsverkehr auftauchen, will man sie ja in kürzester Zeit auch lösen, um weiter wetten zu können.

Sportwetten - Konto aufladen mit Kreditkarte

Wer Kreditkarten als Bezahlmethode bevorzugt, der wird auch bei den meisten Wettanbietern via Kreditkarte einzahlen können. Logischerweise wird man zuerst ein Konto beim Wettanbieter eröffnen müssen. Man sollte sich im Vorhinein auch über die Ein- und Auszahlungslimits informieren, da sie für bestimmte Bezahlmethoden nicht bei allen Wettanbietern gleich sind. Es ist ebenfalls empfehlenswert, sich über diverse Bonusaktionen zu informieren. Wie schon gesagt, sind Zahlungen mit Kreditkarte in den meisten Fällen von keinen Bonusaktionen ausgeschlossen, was auf jeden Fall gut ist.

Nachdem man also seine persönlichen Daten und entsprechende Kontodaten eingetragen hat, wird das Konto beim Wettanbieter registriert. Dieses Verfahren ist bei den meisten Wettanbietern ähnlich und man wird grundsätzlich auf keine Probleme bei der Kontoeröffnung stoßen. Danach wählt man die gewünschte Bezahlmethode, mit der man Zahlungen tätigen will, wonach man sich für einen bestimmten Betrag entscheidet, den man einzahlt. Man darf, wie schon gesagt, Ein- und Auszahlungslimits nicht aus dem Auge verlieren, die vor allem für Highroller in diesem Geschäft von großer Bedeutung sind.

Für Zahlungen mit Kreditkarte stehen in den meisten Fällen die Symbole von Visa und Mastercard. Man entscheidet sich danach für den entsprechenden Kartentyp und trägt noch bestimmte Daten ein. Nachdem die Echtheit der Karte und auch der Karteninhaber verifiziert sind, ist das Verfahren abgeschlossen und innerhalb weniger Sekunden wird das Geld aufs Wettkonto gebucht. Besonders für Fans von Live-Wetten lohnen sich Zahlungen mit Kreditkarte.

Sportwetten – Auszahlungen mit Kreditkarte

Wie bei den meisten anderen Bezahlmethoden, wird man auch bei Auszahlungen mit Kreditkarte einige Tage lang warten müssen. Wettanbieter nehmen nämlich eine bestimmte Zeit in Anspruch, um Auszahlungen erstmals zu überprüfen. Der Grund dafür ist ganz einfach, denn auf diese Weise wird gegen Geldwäsche und Betrug gekämpft. Die Wartezeit sollte also keinem Spieler lästig sein, denn dieses Verfahren dient vor allem zur eigenen Sicherheit.

Muss man bei Zahlungen via Kreditkarte mit Gebühren rechnen?

Auf diese Frage kann keine konkrete Antwort gegeben werden. Einerseits bestimmen Herausgeber der Karte eine jährliche Gebühr, die zu zahlen ist, während andererseits Ein- und Auszahlungen mit Kreditkarten bestimmte Gebühren mit sich bringen. Was man für die meisten anderen Bezahlmethoden in Punkto Gebühren sagen kann, gilt auch grundsätzlich für Zahlungen mit Kreditkarten.

Entweder der Wettanbieter übernimmt alle Kosten, so dass Zahlungen für Kunden gebührenfrei sind, oder er gibt sie an Kunden weiter. In diesem Fall muss man dann mit einer bestimmten Gebühr für Transkationen rechnen. Wenn für Kunden Zahlungen nicht kostenlos sind, dann handelt es sich dabei in den meisten Fällen um eine Gebühr von 2 bis 2,5 Prozent.

Über Gebühren sollte man sich also im Vorhinein informieren. Es gibt auch Wettanbieter, die gar keine Gebühren für Zahlungen mit Kreditkarte verlangen. Das beste Beispiel für einen Wettanbieter, der keine Gebühren bei der Bezahlmethode Kreditkarte nimmt, ist bet365.

Vor- und Nachteile der Prepaid Kreditkarte

Es gibt also zwei Arten von Kreditkarten und dabei sprechen wir, unter anderem, von den Prepaid Kreditkarten. Der wohl größte Vorteil dieser Art von Kreditkarten ist die Tatsache, dass man nur das Geld verwenden hat, das aufs Konto geladen wurde. Das gilt vor allem für Betrugsfälle, bzw. Phishing-Attacken oder im Fall, dass man die Kreditkarte verliert.

Prepaid Kreditkarten haben also ein Limit. Man lädt einen bestimmten Betrag auf die Kreditkarte und man verfügt somit nur über diesen bestimmten Betrag. Somit hat man auch eine bessere Kontrolle über alle Ausgaben. Wenn man das Limit erreicht, dann kann man die Karte nicht mehr verwenden, da sie nämlich erst aufgeladen werden muss. Das wird beispielsweise für Fans von Live-Wetten nicht ganz erfreulich sein, denn bis man die Kreditkarte neu auflädt, kann man mit der Wette schon zu spät sein.

Und jetzt noch ein Vorteil von Prepaid Kreditkarten: in den meisten Fällen gibt es keine Jahresgebühr, was bei klassischen Kreditkarten nicht der Fall ist. Die jährliche Gebühr könnte bei Kreditkarten auch bis zu 100€ anfallen, was sich von Herausgeber zu Herausgeber unterscheidet.

Gibt es Alternativen zu Zahlungen mit Kreditkarte?

Es gibt natürlich Alternativen zu Kreditkarten im Bereich Online-Zahlungen, denn nicht jeder ist von den genannten Vorteilen dieser Bezahlmethode überzeugt. Glücklicherweise bieten Wettanbieter grundsätzlich eine umfangreiche Auswahl an diversen Bezahlmethoden, so dass jeder Kunde ganz sicher die passende für sich finden wird.

Wenn von Alternativen zu Kreditkarten die Rede ist, dann erwähnen wir zunächst die populären e-Wallets, wie PayPal und Skrill. E-Wallets sind, unter anderem, wegen der Dauer der Transaktionen beliebt, da das Guthaben innerhalb von wenigen Sekunden auf das Wettkonto transferiert wird. Somit kann man zu jedem Zeitpunkt Wetten platzieren, ohne sich um lästige Wartezeiten Gedanken machen zu müssen. Als Alternative kann man allerdings auch Prepaid-Modelle wählen, wenn man Prepaid Kreditkarten bevorzugt. Auch diesbezüglich gibt es eine größere Auswahl an verschiedenen Zahlungsdiensten.

Eine Option ist auch die paysafecard, die mit Codes aufgeladen werden kann. Mit dem Guthaben auf der paysafecard kann dann bei Wettanbietern oder beispielsweise in diversen Online-Shops bezahlt werden. Wenn kein Guthaben mehr vorhanden ist, dann muss man einen neuen Code kaufen.

Letztendlich erwähnen wir noch die Banküberweisung, die als Alternative für fast alle Bezahlmethoden betrachtet werden kann und man dabei nicht vergessen darf, dass Transaktionen mit der Banküberweisung einige Tage lang dauern können. Wer es nicht eilig hat und wer seine persönlichen Daten nicht gerne preisgeben will und dabei auf ein Höchstmaß an Sicherheit Wert legt, der wird mit der Banküberweisung ganz sicher zufrieden sein.

FAQ-Bereich – Die häufigsten Fragen und Antworten kurz zusammengefasst

Wie lange sind Kreditkarten gültig?

Die Gültigkeit der Kreditkarten unterscheidet sich von Herausgeber zu Herausgeber. Grundsätzlich liegt die Gültigkeit von Kreditkarten zwischen 2 und 4 Jahren.

Was tun, wenn man seine Kreditkarte verloren hat?

Im Fall, dass man die Kreditkarte verloren hat oder sie im schlimmsten Fall gestohlen wurde, sollte man sie innerhalb kürzester Zeit sperren lassen. Man nimmt dann Kontakt mit dem Kundendienst auf und beantragt eine Sperrung, die dann innerhalb von weniger Sekunden erfolgt.

Einzahlungen mit Kreditkarte – gibt es einen Mindestbetrag?

Grundsätzlich gibt es einen Mindestbetrag, was Einzahlungen bei Wettanbietern angeht und der liegt meistens bei 10€. Da Zahlungen mit Kreditkarte von Bonusaktionen nicht ausgeschlossen sind, wird man mit diesem eingezahlten Betrag auch gleich beispielsweise am Willkommensbonus teilnehmen können.

Welche Wettanbieter ermöglichen Zahlungen mit Kreditkarte?

Es ist uns kein Wettanbieter bekannt, der Kreditkarten und vor allem Visa und Mastercard als Bezahlmethode nicht anbietet. Das ist bei Diners oder American Express allerdings nicht der Fall, da sie bei den meisten Wettanbietern nicht im Portfolio vorzufinden sind.

Das Limit der Kreditkarte ist zu niedrig – was tun?

Die Antwort ist ganz einfach. Man kontaktiert einfach das entsprechende Bankinstitut und beantragt einen größeren Verfügungsrahmen. Ob dieses Limit vergrößert wird oder nicht, hängt von der Kreditwürdigkeit ab.

SecureCode – was ist das?

Das ist ein Verfahren, das zur Authentifizierung dient, und zwar bei der Mastercard. Wenn man online Zahlungen tätigt, dann wird man den individuell bestimmten Sicherheitscode eingeben müssen.

Wie soll man auf zweifelhafte E-Mails reagieren?

Wenn man eine E-Mail bekommt, in der persönliche und sensible Daten abgefragt werden, handelt es sich in den meisten Fällen um Betrugsversuche. Man sollte also immer vorsichtig mit persönlichen Daten umgehen und solche E-Mails nie beantworten. In solchen Fällen wäre es auch nicht schlecht, den Support zu kontaktieren.