Sofort

Sportwetten mit Sofortüberweisung – meist gebührenfrei, aber nicht anonym

Sofortüberweisung ist eine Online-Bezahlmethode der Sofort GmbH, die von der Klarna Bank angeboten wird. Sofortüberweisung wird als Bezahlmethode in der Welt der Online-Sportwetten immer beliebter und wird aktuell bei sehr vielen Wettanbietern als Zahlungsoption angeboten. Bei der Sofortüberweisung handelt es sich sozusagen um die übliche Banküberweisung, wobei hier Zahlungen in Echtzeit durchgeführt werden. Darüber hinaus muss man sich bei Sofort für Zahlungen nicht separat registrieren. Für unsere Leser haben wir eine Liste der Wettanbieter mit Sofort als Bezahlmethoden erstellt:

  • 100% Neukundenbonus
  • App funktioniert auf allen Systemen
  • Deutsche Wettlizenz

*Eröffnungsangebot. Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.

  • Sehr gutes Neukundenangebot
  • Gute mobile Version
  • hochwertige Maltalizenz
100% bis 100€

10x EZ + Bonus
Mindestquote: 1,50

  • Sehr guter Willkommensbonus
  • Brillante mobile Version
  • Große Anzahl an Live-Streams
100% bis 100€

6x EZ + Bonus
Mindestquote: 1,40

  • Umfangreiches Angebot
  • App für alle Betriebssysteme
  • Sehr starke Lizenzen
100% bis 100€

1x EZ +  6x Bonus
Mindestquote: 1,50

  • Umfangreiches Fußball-Angebot
  • App für alle mobilen Endgeräte
  • Attraktiver Willkommensbonus
100% bis 100€

8x Bonus
Mindestquote: 1,80

  • Umfangreiche Tradition in Deutschland
  • Unglaublich hohe Quoten
  • Sehr guter Willkommensbonus
100% bis 150€

1x EZ + 5x Bonus
Mindestquote 2,00

  • Umfangreiches Fußballangebot
  • App funktioniert auf allen Plattformen
  • Europäische Lizenzen
50% bis 100€

6x EZ + Bonus
Mindestquote: 1,80

  • Sehr attraktives Fußball-Angebot
  • App angepasst an alle Betriebssysteme
  • Sehr starke Lizenzen
50% bis 100€

4x EZ + Bonus
Mindestquote: 1,80

  • Umfangreiche Auswahl an Bezahlmethoden
  • Umfangreiches Wettangebot
  • Hervorragende Quoten
100% bis 122€

5x EZ
Mindestquote 1,40

Sofortüberweisung – was ist das?

Bei der Sofortüberweisung handelt es sich also um eine Online-Bezahlmethode. Betrieben wird sie von der Sofort GmbH, die ihren Sitz in Gauting bei München hat. Mit der Sofortüberweisung kann man seit 2004 Zahlungen online tätigen, und zwar über das Onlinebanking seines Bankinstituts. Egal ob man in diversen Online-Shops oder beim Wettanbieter Zahlungen tätigt, alles verläuft hauptsächlich über das Onlinebanking-System der Bank, in dem man ein Konto hat.

Grundsätzlich fallen bei Zahlungen mit Sofortüberweisung keine Gebühren an. Diese Bezahlmethode wird sowohl für Ein- als auch für Auszahlungen angeboten, was ja nicht bei allen Zahlungsdiensten im Bereich der Sportwetten der Fall ist. Der größte Pluspunkt bei der Sofortüberweisung ist allerdings die Tatsache, dass man sich nicht separat registrieren muss. Für Zahlungen mit Sofort braucht man lediglich seine Onlinebanking-Daten, da es sich hierbei eigentlich um eine typische Banküberweisung handelt. Nur werden mit der Sofortüberweisung Transaktionen in Echtzeit durchgeführt, was vor allem im Bereich Livewetten ein großer Pluspunkt ist.

Es gibt bestimmte Ähnlichkeiten zwischen der Sofortüberweisung und PayPal und Giropay, auf die wir in einem der folgenden Abschnitte näher eingehen werden. Es sollte allerdings gleich darauf angewiesen werden, dass Sofort in erster Linie für Transaktionen mit Konten in Privatbanken genutzt wird, während Giropay Sparkassen und Volksbanken abdeckt.

Wie sicher ist Sofort?

In Punkto Sicherheit gibt es an der Sofortüberweisung doch etwas auszusetzen. Wenn man sich nämlich dazu entschließt, via Sofort beim Wettanbieter Zahlungen zu tätigen, dann wird man die IBAN und BIC übergeben müssen. Diejenigen Spieler, die lieber anonym Zahlungen tätigen wollen, werden sich wahrscheinlich für eine andere Bezahlmethode entscheiden, obwohl auch die Sofortüberweisung trotz des genannten Mankos auf jeden Fall eine seriöse Bezahlmethode ist.

Im Vergleich der Sofortüberweisung mit beispielsweise PayPal und Giropay ist es nicht zu übersehen, dass bei Sofort mehr Daten preisgegeben werden müssen. Bei Giropay muss man zuerst sein Konto registrieren, während man bei PayPal zu PayPal selbst weitergeleitet wird. Zahlungen verlaufen also nicht anonym, da einige sensible Daten schon übergeben werden müssen.

Die Sofortüberweisung ist also nichtsdestotrotz eine sichere und seriöse Bezahlmethode, da es sich dabei um eine Art Onlinebanking handelt und dieses Unternehmen auch Zertifikate besitzt, die ihre Seriosität bezeugen können (TÜV Saarland und ISO Zertifizierung des TÜV Süd, Siegel „Norton Secured“). Somit sind auch seit 2005, als diese Bezahlmethode aktiv wurde, keine Betrugsfälle notiert worden. Im Fall, dass es zu Betrugsfällen kommen sollte, garantiert die sofort.com, dass alle Vermögensschäden ersetzt werden.

Sportwetten – Online-Zahlungen mit Sofort – Vor- und Nachteile

Unsere Leser konnten sich schon einen kleinen Überblick über die Sofortüberweisung verschaffen und jetzt kommen wir zu den wichtigsten Vor- und Nachteilen dieser Bezahlmethode.

  • Einzahlungen werden in Echtzeit getätigt
  • man muss sich nicht zusätzlich registrieren, zuverlässige und seriöse Bezahlmethode
  • in den meisten Fällen nicht von Bonusaktionen ausgeschlossen
  • Transaktionen verlaufen nicht anonym
  • Zahlungen nicht immer gebührenfrei

Vorteile

Die Sofortüberweisung bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Fangen wir zuerst mit der Dauer der Einzahlungen an. Wenn man sich dazu entscheidet, Geld via Sofort einzuzahlen, dann wird man innerhalb kurzer Zeit auch seine Wette setzen können. Dafür braucht man lediglich ein Bankkonto im Geldinstitut, das Onlinebanking unterstützt. Nach der Einzahlung kann man auch gleich losstarten und somit lästige Wartezeiten vergessen. Die Sofortüberweisung empfehlen wir auch denjenigen Kunden, die gleichzeitig bei mehreren Wettanbietern aktiv sind.

Vorteilhaft ist auch die Tatsache, dass man sich bei Sofort nicht extra registrieren muss. Bei den meisten Bezahlmethoden ist das nicht der Fall, denn ohne ein separates Konto wird man Zahlungen bei beispielsweise Wettanbietern nicht vornehmen können. Bei Sofort ist das nicht der Fall. Zudem ist die Sofortüberweisung eine sehr zuverlässige und seriöse Bezahlmethode, obwohl Transaktionen nicht anonym verlaufen. Die etwas vorsichtigeren Kunden, die sensible Daten an Dritte nicht übertragen wollen, werden an der Sicherheit und Seriosität von Sofort jetzt wahrscheinlich zweifeln. Das muss man aber keineswegs, denn bis jetzt kamen bei Sofort keine Betrugsfälle und diverse Skandale vor.

Mit der Sofortüberweisung kommen Fans von Bonusaktionen ganz sicher auf ihre Kosten. Zahlungen mit dieser Bezahlmethode sind in den meisten Fällen von Bonusaktionen nicht ausgeschlossen, was bei beispielsweise PayPal nicht der Fall ist.

Nachteile

Auch die Sofortüberweisung hat natürlich bestimmte Nachteile. Transaktionen verlaufen mit Sofort nicht anonym. Man muss nämlich sensible Bankdaten übertragen und bekannterweise sind nicht alle Kunden Fans davon. Wenn von Online-Zahlungen die Rede ist, wollen die meisten Kunden sichergehen, dass es zu keinen Manipulationen und Betrugsfällen kommen wird. Bei der Sofortüberweisung sind solche Fälle bis jetzt noch nicht vorgekommen, so dass man dieser Bezahlmethode sein Vertrauen ohne größere Bedenken schenken kann.

Noch ein Manko ist die Tatsache, dass Zahlungen nicht immer gebührenfrei verlaufen. Grundsätzlich sind Einzahlungen kostenlos für Kunden, denn für Wettanbieter fallen bestimmte Kosten an. Nur entscheiden sich manche Wettanbieter, diese Gebühren an Kunden weiterzuleiten, während andere Wettanbieter selbst diese Kosten tragen. Bei Auszahlungen wird man wie bei den meisten anderen Bezahlmethoden, auch bei Sofort eine bestimmte Gebühr bezahlen müssen.

Fazit ist, dass die Sofortüberweisung keine bedeutenderen Nachteile mit sich bringt und diese Bezahlmethode im Großen und Ganzen sehr gut ist.

Sportwetten – Geld einzahlen mit Sofortüberweisung!

Bevor man sich für Zahlungen via Sofort entscheidet, muss man natürlich ein Konto beim bestimmten Wettanbieter haben. Auf die Registrierung bei Wettanbietern gehen wir jetzt nicht näher ein, da das schon ein bekanntes Verfahren ist. Uns interessiert jetzt, wie man Geld mit Sofort einzahlt. Nachdem man sich also beim Wettanbieter angemeldet hat, wählt man Sofort als Bezahlmethode und gibt den erwünschten Betrag ein.

Danach wird man zu Klarna weitergeleitet und jetzt wählt man seine Bank aus. Dafür benötigt man den Banknamen, IBAN oder die BLZ. Man meldet sich danach wie üblich mit den Bankdaten an. Kunden, die mehrere Unterkonten haben, müssen bei der Anmeldung das passende Unterkonto wählen. Da die Sofortüberweisung eine sichere und seriöse Bezahlmethode ist, kommt sicherheitshalber am Ende die TAN (mobile TAN, Photo TAN, klassische Papier-TAN).

Die Einzahlung wurde somit beendet. Jetzt muss man sich noch dazu entscheiden, was man mit dem eingezahlten Geld macht (wetten, Chips kaufen u. Ä.)

Mit der Sofortüberweisung muss man sich also nicht extra anmelden. Man muss nur ein Bankkonto in einem bestimmten Bankinstitut haben, das auch Onlinebanking unterstützt (was heute bei fast allen der Fall ist). Wenn das Onlinebanking auch die Nutzung einer TAN oder PIN ermöglicht, dann wird man mit der Sofortüberweisung Zahlungen tätigen können. Wie schon gesagt, deckt Sofort vor allem Privatbanken ab.

Sind Zahlungen mit Sofort gebührenfrei?

Im Grunde genommen sind Zahlungen mit Sofort kostenlos. Das gilt allerdings nur für Kunden, da Wettanbieter schon eine bestimmte Gebühr bezahlen müssen. Das ist allerdings nicht bei jedem Wettanbieter der Fall, denn bei einigen von ihnen wird diese Gebühr auf den Kunden umgelegt. Dann sprechen wir von einer Gebühr bei Einzahlungen mit Sofort, die von bis zu 3% anfallen kann.

Das gleiche gilt auch für Auszahlungen, die ja sowieso bei den meisten Bezahlmethoden nicht gebührenfrei sind. Deswegen sollte man dem Rat folgen, sich im Vorhinein immer über Gebühren und sonstige Details bezüglich bestimmter Bezahlmethoden zu informieren.

Unterschiede zwischen Sofort und einigen anderen Bezahlmethoden

Wenn von Unterschieden zwischen der Sofortüberweisung und anderen Bezahlmethoden die Rede ist, dann wird Sofort meistens mit PayPal und Giropay verglichen. Der Unterschied zwischen Sofort und PayPal ist derjenige, dass man sich bei PayPal zuerst registrieren und ein virtuelles Konto anlegen muss. Bei PayPal muss auch das Guthaben aufgeladen werden. Das alles ist bei Sofort nicht der Fall, denn man muss sich nicht separat anmelden und man muss nicht extra Konto aufladen.

Jetzt kommen wir zu den Unterschieden zwischen Sofort und Giropay. Wer sich für Zahlungen via Giropay entscheidet, der braucht zuerst ein onlinefähiges Girokonto. Das Problem ist aber, dass ein solches Konto nicht alle Banken anbieten. Giropay bevorzugt somit vor allem Sparkassen und Volksbanken. Im Vergleich zu Giropay, erscheint die Sofortüberweisung umso einfacher zu bedienen.

Gibt es Alternativen zu Sofort?

Wir haben nicht zufällig Sofort mit Giropay und PayPal verglichen. Diese zwei Bezahlmethoden zählen nämlich zu den beliebtesten Alternativen zu Sofort. Natürlich gibt es noch andere Zahlungsdienste, die als Alternative zu der Sofortüberweisung betrachtet werden können. Dabei denken wir beispielsweise an die PaySafeCard, die eine gute Wahl ist, wenn man sensible Daten nicht gerne preisgibt. Mit der PaySafeCard hat man mehr Kontrolle über das persönliche Konto und zudem punktet diese Bezahlmethode bezüglich der Sicherheitsmaßnahmen wirklich hoch.

Alternativ kann zu Sofortüberweisung auch mit der Banküberweisung bezahlt werden. Bei Zahlungen via Banküberweisung wird man aber geduldig sein müssen, denn auf Einzahlungen wartet man in den meisten Fällen mindestens 1 – 2 Tage. Fans von Live-Wetten werden sich somit ganz sicher nicht für Zahlungen via Banküberweisung entscheiden.

Ähnlich wie die Sofortüberweisung ist Trustly. Bei dieser Bezahlmethode muss man sich bei Wettanbietern in einigen Fällen nämlich gar nicht registrieren.

Wetten platzieren mit Sofortüberweisung

Wetten platzieren mit Sofort ist im Grunde genommen ganz einfach. Man muss sich also zuerst beim gewünschten Wettanbieter einloggen und sich für die Sofortüberweisung als Bezahlmethode entscheiden. Man wird danach auf die Webseite von Sofort weitergeleitet, wo man dann die BLZ eingeben muss. Danach gibt man noch entsprechende Daten fürs Onlinebanking ein und die Transaktion wurde somit mit der TAN des gewählten Geldinstituts abgeschlossen.

Hier werden einige Kunden nicht gerade erfreut sein, da man schon sensible Daten preisgeben muss. Die Sofortüberweisung ist allerdings ein seriöser und sicherer Zahlungsdienst, bei dem Betrugsfälle bis jetzt kein Thema waren. Da die Einzahlung somit abgeschlossen wurde, kann man mit dem Wetten gleich loslegen. Bei den meisten Wettanbietern werden Wetten auf ähnliche Weise platziert, so dass dieser Vorgang nicht detailliert beschrieben wird.

FAQ-Bereich – Die häufigsten Fragen und Antworten kurz zusammengefasst

Was ist eine TAN und was ist eine PIN?

Die TAN ist eine Transaction Number, während die PIN die Personal Identification Number ist. Wenn man Zahlungen mit Sofort tätigt, dann gibt man zuerst seine PIN an, wonach eine TAN gefordert wird. In den meisten Fällen bekommt man von der Bank eine Liste mit verschiedenen TANs, nachdem man sein Konto eröffnet hat.

Gibt es bei Sofort Phishing-Gefahr?

Man muss immer vorsichtig sein und überprüfen, ob das Zahlungsformular wirklich von sofort.com ist. Die URL muss halt www.sofort.com lauten und wenn das nicht der Fall ist, dann könnte es zu einem Betrugsfall kommen. Darüber sollte man gleich den Kundendienst von Sofort informieren.

Kann mit Sofort auch immer ausgezahlt werden?

Das unterscheidet sich von Wettanbieter zu Wettanbieter. In den meisten Fällen kann mit Sofort nur eingezahlt werden, worüber man sich allerdings im Vorhinein auf jeden Fall informieren sollte.

Muss das Konto für Zahlungen mit Sofort gedeckt werden?

Natürlich. Bei Zahlungen mit Sofort handelt es sich um ein typisches Onlinebanking, so dass das Bankkonto gedeckt sein muss.

Welches Onlinebanking-Konto braucht man für Zahlungen via Sofort?

Für Zahlungen via Sofort braucht man lediglich ein onlinefähiges Girokonto.

Werden bei Zahlungen via Sofort die PIN und TAN gespeichert?

Bei Zahlungen via Sofort werden weder die PIN, noch die TAN gespeichert. Dieses Vorgehen wird regelmäßig von der TÜV Saarland geprüft.

Können Zahlungen mit Sofort zurückgenommen werden?

Zahlungen via Sofortüberweisung können, im Unterschied zu Zahlungen per beispielsweise Kreditkarte oder Banküberweisung, nicht widerrufen werden.