Über/Unter - Over/Under

Die Over/Under-Wette ist bei professionellen Wettspielern eine beliebte Wettstrategie.

Diese Wettformen haben nur zwei Möglichkeiten, auf die man tippt. Die Chancen auf einen Profit steigen somit von 33,33% auf 50%.

Man soll nur richtig tippen, ob es bei einem Sportereignis mehr (Over) oder weniger (Under) Tore bzw. Punkte gibt. Diese Wettstrategie gibt es bei fast allen Sportarten. Die Grenzwerte hängen von Sportarten, Gegnern, Böden und Ähnlichem ab.

Die häufigsten Grenzwerte sind:

  • Fußball (2,5) Tore
  • Euroleague (170,5) Punkte
  • NBA (190,5) Punkte
  • Eishockey (5,5) Tore
  • Handball (58,5) Tore
  • Tennis (21,5) Games
Beste Bonusangebote 2022
Bester Neukundenbonus Bet365
Bester Freiwetten-Bonus Betway
Bester Bonus ohne Einzahlung Bet-at-home
Beste Boni für Bestandskunden 888sport

Über/Unter – Strategie

Bei dieser Strategie beachtet man sehr viele Faktoren.

Das erklären wir anhand eines Beispiels. Ziel ist, zu erraten, ob bei einem Fußballspiel mehr oder weniger als 2,5 Tore fallen. Mithilfe einfacher Mathematik und bestimmter Angaben kommen wir zur richtigen Entscheidung.

Nehmen wir an, dass Arsenal und Everton aufeinandertreffen. Zuerst erkundigt man sich über den Durchschnitt der erzielten Tore und kassierten Gegentore von Arsenal in Heimduellen. Und zwar mindestens in den letzten fünf Duellen. Wichtig ist auch der Durchschnitt der erzielten Tore und kassierten Gegentore von Everton in Auswärtsduellen.

  • in den letzten fünf Duellen hat Arsenal zu Hause im Schnitt 2,6 Tore pro Duell erzielt
  • in den letzten fünf Duellen hat Arsenal zu Hause im Schnitt 1,2 Gegentore pro Duell kassiert
  • in den letzten fünf Duellen hat Everton auswärts im Schnitt 0,85 Tore pro Duell erzielt
  • in den letzten fünf Duellen hat Everton auswärts im Schnitt 1,45 Gegentore pro Duell kassiert

Jetzt addieren wir die kleineren (1,2 + 0,85 = 2,05) und auch die größeren (2,6 + 1,45 = 4,05) Werte beider Teams zusammen.

Danach kommen wir zum mittleren Wert: (2,05 + 4,05) / 2 = 3,05.

Wir sehen also, dass diese zwei Teams im Schnitt eher effizientere Duelle austragen, als es der 2,5-Grenzwert der Buchmacher ist. Demnach entscheidet man sich hier für den Tipp Over/Über 2,5 Tore.

⚡ Jede Berechnung, die auf mehr als 2,7 rauskommt, gehört zum Over/Über-Tipp. Jedes Ergebnis kleiner als 2,3 gehört zum Under/Unter-Tipp. Alle Ergebnisse zwischen 2,3 und 2,7 sind zu riskant und man sollte sie meiden. Die Chancen auf Over/Under sind ja da fast gleichwertig.

Über/Unter 2,5

Dies hier ist der häufigste Fußball-Grenzwert der Buchmacher. Wir können also auf mehr als 2,5 Tore (Over) und auf weniger als 2,5 Tore (Under) tippen.

Als Beispiel nehmen wir das Duell zwischen Inter und Roma mit folgenden Quoten:

  • Under 2,5 Quote 1,80
  • Over 2,5 Quote 2,05

Man setzt 100€ auf den Tipp „Under 2,5“. Die Wette ist gewinnbringend, wenn es in diesem Duell weniger als 2,5 Tore gibt. Dann erzielt man einen Profit von 80€. Man entscheidet sich dpcj für die Option „Over 2,5“ und setzt 100€. Die Wette ist gewinnbringend, wenn in diesem Duell drei und mehr Tore fallen. Dabei wäre der Profit 105€.

Buchmacher bieten oft auch andere Möglichkeiten an. Diese kann man im folgenden Bild sehen. Einige von diesen Möglichkeiten erläutern wir näher.

Über/Unter - Over/Under

Über/Unter – Over/Under

Über/Unter 2,25

Was die Over/Under-Wetten im Viertelbereich angeht, gelten die gleichen Regeln wie beim Asian Handicap ±2,25. Das bedeutet, dass man mit einem Einsatz zwei Wetten abgedeckt. Beziehungsweise teilt sich der Einsatz in zwei Hälften.

Am besten sieht man das am Beispiel des Duells zwischen Inter und Roma.

  • Over 2,25 mit der Quote 2,10
  • Under 2,25 mit der Quote 1,75

Man entscheidet sich dafür, 100€ auf Under 2,25 zu setzten. Die Wette ist gewinnbringend, wenn das Spiel torlos oder mit einem erzielten Tor endet. Damit bekommt man 110€ Profit. Wenn es im Spiel genau 2 Tore gibt, erhält man den Profit von der Hälfe des eingesetzten Geldes (Under 2,5). Die andere Hälfte bezieht sich auf den Tipp Under 2. Diese bekommt der Kunde zurückerstattet. Im Fall, dass 3 und mehr Tore erzielt fallen, verliert man das eingesetzte Geld.

Über/Unter 2,75

Diese Wettform ist dem Asian Handicap ±2,75 ähnlich. Den Einsatz teilt man in zwei Hälften und deckt zwei Wetten ab.

In unserem Beispiel des Duells zwischen Inter und Roma gelten in diesem Fall folgende Quoten:

  • Over 2,75 mit der Quote 1,95
  • Under 2,75 mit der Quote 2,25

Man entscheidet sich also für die Option Under 2,75 und setzt 100€ ein. Den maximalen Gewinn bekommt man, wenn das Spiel torlos oder mit einem oder zwei erzielten Toren endet. Man erhält 125€. Angenommen im Spiel gibt es genau 3 Tore. Man erhält dann Profit von dem Teil der Wette, der sich auf den Tipp Under 2,5 bezog (50 x 2,25 = 125,50). Den Teil des Einsatzes, der sich auf den Tipp Under 3 bezog, bekommt man zurück. Im Fall, dass es im Spiel 4 oder mehr Tore gibt, verliert man die ganze Wette.

Über/Unter 1, 2, 3, …

Diese Wette nennt man auch die Ganze Wette. Hier gibt es drei möglichen Ergebnisse. Es besteht die Möglichkeit, dass die Quote letztendlich 1 ist. Man bekommt dann am Ende das ganze Geld zurück.

Man tippte beispielsweise auf Under 3. Die Wette ist gewinnbringend, wenn im Spiel weniger als 3 Tore fallen (0, 1 oder 2 Tore). Im Fall von genau 3 erzielten Treffern, bekommt man das Geld zurück. Mit vier oder mehr Toren verliert man die Wette.

Über/Unter Ratschläge

Abschließend haben wir einige gute Tipps zum Wetten auf die Anzahl der Tore bzw. Über/Unter gesammelt:

  • in bestimmten Ligen (spanische, englische, niederländische oder deutsche Liga) gibt es im Schnitt mehr Tore. Das Gegenteil dazu sind die italienische oder die französische Liga.
  • die Spielform der Mannschaft in den letzten fünf Runden berücksichtigen Genau wie die Qualität der Gegner in diesen fünf Duellen.
  • die Liste der verletzten Spieler überprüfen. Wenn bestimmte Angriffs- oder Abwehrspieler fehlen, ist die Torstatistik nicht mehr maßgebend.
  • In Spitzenspielen versuchen Gegner hauptsächlich, keine Niederlage zu kassieren. Diese Derbys enden oft torarm.
  • die Wetterverhältnisse wirken sich oft stark auf die Toreffizienz einer Mannschaft aus. Schnee oder starker Regen erschweren das Spielen. Genau wie die geplante Taktik, die Ballabgaben und den schnellen Ballverlauf.
  • der Trainerwechsel wirkt sich manchmal sehr stark auf die Torausbeute einer Mannschaft aus. Es gibt ja Trainer, die eine offensive Herangehensweise bevorzugen, während andere Trainer eher defensiv agieren.
  • in der Euroleague gibt es deutlich weniger Punkte als in der NBA-Liga. Das gilt auch für Eishockey.