Griechenland – Elfenbeinküste 24.06.2014

Griechenland – Elfenbeinküste – Am Dienstagabend stehen auch die letzten zwei Spiele der Gruppe C auf dem Programm. Beide Spiele werden auch zur gleichen Zeit gespielt und viel interessanter wird es in Fortaleza sein. Dort werden nämlich Griechenland und die Elfenbeinküste um den zweiten Gruppenplatz kämpfen. In dieser Gruppe hat Kolumbien den ersten Platz bereits gesichert, während die Elfenbeinküste mit drei Punkten zurzeit Tabellenzweiter ist. Aber sowohl Griechenland als auch Japan wollen sicher ins Achtelfinale kommen und sie haben bis jetzt jeweils einen Punkt erzielt. Die Japaner hängen sehr von diesem Duell ab und müssen auch noch gegen Kolumbien gewinnen. Die Elfenbeinküste und Griechenland können eigentlich bereits in diesem ersten gemeinsamen Duell überhaupt alles entscheiden. Beginn: 24.06.2014 – 22:00 MEZ

Griechenland

Griechenland hat diese Weltmeisterschaft in Brasilien sehr schlecht angefangen und zwar hat die Mannschaft gegen Kolumbien 0:3 verloren. Die Griechen hatten aber auch kein Glück. Sie haben dreimal knapp am Tor vorbeigeschossen, während aber auch kaum jemand von ihnen erwartet hat, drei Gegentore zu kassieren. In der zweiten Runde haben sie dann gegen Japan viel aggressiver agiert und wollten nur kein Gegentor kassieren. Diese Herangehensweise ist sie aber dann teuer zu stehen gekommen, denn Mittelfeldspieler Katsouranis wurde in der 38. Minute vom Platz verwiesen. Somit waren sie dann gezwungen sich nur noch auf die Abwehr zu konzentrieren. Aber die Griechen sind ja für ihre Abwehr bekannt und es ist auch kein Wunder, dass es nach 90 Minuten 0:0 gewesen ist. Somit sind sie auch weiterhin im Rennen ums Achtelfinale.

Aber sie müssen jetzt gegen die Elfenbeinküste klar gewinnen und darüber hinaus muss Kolumbien gegen Japan gewinnen oder unentschieden spielen. Wenn man dann berücksichtig, dass die Griechen Probleme mit der Torausbeute haben, ist ein klarer Sieg wirklich schwer zu erwarten. Sie sollten somit eher auf einen Patzer der Japaner und einen knappen Sieg gegen die Elfenbeinküste hoffen. Somit sollten auch Gekas und Salpingidis in der Startelf sein, während im Mittelfeld Karagounis den gesperrten Katsouranis vertreten sollte.

Voraussichtliche AufstellungGriechenland:  Karnezis – Torosidis, Manolas, Sokratis, Holebas – Maniatis, Karagounis – Salpingidis, Kone, Samaras – Gekas

Elfenbeinküste

Die Elfenbeinküste hat in der ersten Runde im Duell gegen Japan mühevoll die ganze Punkteausbeute geholt und kann jetzt alleine über das Weiterkommen entscheiden. Der Mannschaft passte das Remis zwischen Griechenland und Japan auf jeden Fall, denn sie befindet sich dadurch trotz der 1:2-Niederlage gegen Kolumbien auch weiterhin auf der zweiten Tabellenposition der Gruppe C und hat zwei Punkte mehr als die anderen zwei Teams. Aber Trainer Lamouchi ist auf jeden Fall über das schlechte und überzeugende Spiel seiner Schützlinge in den ersten zwei Runden besorgt. Sie müssen nämlich jetzt gegen Griechenland ihr Maximum leisten wenn sie weiterkommen möchten. Wenn sie Gruppenzweiter werden, treffen sie im Achtelfinale auf Costa Rica und das wird für die Ivorer sicherlich auch ein großes Motiv sein. Gegen Costa Rica wären sie nämlich auf jeden Fall ein gleichwertiger Gegner.

Vor ein paar Tagen ist auch der jüngere Bruder von Yaya und Kolo Toure gestorben und es ist noch nicht bekannt, ob diese zwei Spieler gegen Griechenland spielen werden und auch wenn sie auflaufen, stellt sich die Frage wie sehr sie noch bei der Sache sein können. Die Fans sind deswegen auch sehr besorgt und viele kündigen auf diesen Positionen bereits Gradel und Viera an, wobei aber in der Abwehrreihe der erfahrene Zokora kartenbedingt auch nicht mitspielen kann. Dieses Mal wird im Angriff von der ersten Minute Didier Drogba erwartet, während in diesem Fall dann Bony auf die Ersatzbank verbannt wird.

Voraussichtliche AufstellungElfenbeinküste: Copa – Aurier, Kolo Toure (Viera), Bamba, Boka – Tiote, Serey Die – Gervinho, Yaya Toure (Gradel), Kalou – Drogba

Griechenland – Elfenbeinküste TIPP

Die Elfenbeinküste ist zwar in leichter Favoritenrolle und braucht auch nur einen Punkt um weiterzukommen, trotzdem sollte man berücksichtigen, dass die Griechen in solchen Situationen viel erfahrener sind und wir glauben, dass sie im schlimmsten Fall ein Remis holen können.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Griechenland

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,88 bei bet365 (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!