Spanien – Chile 18.06.2014

Spanien – Chile – Die zweite Begegnung der Gruppe B in der zweiten Gruppenphase-Runde ist auf jeden Fall viel interessanter, vor allem weil der aktuelle Weltmeister spielt, der sich nach einer hohen 1:5-Niederlage gegen die Niederlande keine weiteren Patzer erlauben darf. Sein Gegner in diesem Match ist die Nationalauswahl von Chile, die in der ersten Runde erwartungsgemäß gefeiert hat und zwar gegen den Außenseiter Australien (3:1). Es ist interessant die Tatsache, dass diese beiden Teams auch bei der letzten WM in Südafrika in der Gruppenphase aufeinandergetroffen sind und damals hat Spanien mit viel Mühe einen 2:1-Sieg gefeiert. Danach haben sie noch zwei Freundschaftsspiele bestritten und die Spanier waren wieder erfolgreicher, in dem sie einen Sieg und ein Remis verbucht haben. Beginn: 18.06.2014 – 21:00 MEZ

Spanien

Es sollte jedoch beachtet werden, dass die Schützlinge des Trainers del Bosque in keinem dieser Spiele die äußerst unangenehmen Chilenen überspielt haben, sodass es ihnen klar ist, dass sie nun eine äußerst schwierige Aufgabe erwartet, zumal sie selbst unter enormem Druck stehen werden nach der enttäuschenden Partie im Duell gegen die Niederlande, vor allem in der Abwehr. In erster Linie denken wir da an die erfahrensten Spieler wie Torhüter Casillas sowie Verteidiger Ramos und Pique sowie Azpiliueta. Anstelle von Azpiliueta erwarten wir dieses Mal Juanfran von Atleticvo Madrid, während sein Vereinskollege Koke in der Offensive Vortritt vor Silva bekommen soll. Obwohl Casillas und Ramos als schlechteste Spieler im Match gegen die Niederlande gegolten haben, finden wir, dass sie del Bosque dennoch von der ersten Minute an einsetzen wird, während anstelle von Pique auf der Position des zweiten Verteidigers Javi Martinez agieren soll.

Was den Rest der Mannschaft angeht, stimmte auch im Mittelfeld Vieles nicht, aber da hat del Bosque keinen adäquaten Ersatz für Busquets, Xabi Alonso und Iniesta, während anstelle von ein wenig erschöpftem Xavi dieses Mal Fabregas oder eventuell Mata eingesetzt werden soll. Darüber hinaus hat Diego Costa in 60 Minuten, die er auf dem Feld verbrachte, eine viel bessere Arbeit in der Angriffsspitze geleistet als Torres, sodass wir diesen eingebürgerten Brasilianer in der Startelf erwarten können. Alles in allem sind alle der angekündigten Änderungen dazu da, um den aktuellen Welt- und Europameister wachzurütteln, während man von den erfahrensten Spielern erwartet, dass die im Gegensatz zum Spiel gegen die Niederlande auf der Höhe sind.

Voraussichtliche AufstellungSpanien: Casillas – Juanfran, Ramos, Javi Martinez, Jordi Alba – Busquets, Xabi Alonso – Koke, Fabregas, Iniesta – Diego Costa

Chile

Im Gegensatz zu Spanien haben die Chilenen in der ersten Runde auf den Flügeln der zahlreichen Fans einen tollen Job gegen Australien gemacht, sodass sie dieses Duell gegen den aktuellen Weltmeister in einer guten Stimmung antreten werden. Darüber hinaus wollen sie sich bei den Spaniern für die Niederlage bei der letzten WM rächen, weshalb Trainer Sampaoli eine leichte Aufgabe haben wird, um seine Schützlinge zu motivieren. Ansonsten hat Chile im Duell gegen Australien in seinem unverwechselbaren Stil weitergemacht. Kurz vor dem WM-Beginn haben die Chilenen nämlich in den Testspielen gegen Ägypten und Nordirland gefeiert. In der taktischen Aufstellung spielen der großartige Spielmacher Vidal und die schnellen Stürmer Sanchez und Vargas eine große Rolle. Darüber hinaus kennen die beiden letzteren die spanischen Fußballer sehr gut, weil sie in dieser Saison für Barcelona bzw. Valencia gespielt haben.

Für die Chilenen ist es aber am wichtigsten, dass sie die Angriffe der Spanier bereits in der Entstehungsphase stoppen, weshalb Sampaoli angekündigt hat, dass er dieses Mal mit drei Abwehrspielern und sogar fünf Mittelfeldspieler agieren wird. Darüber hinaus wird Beausejour in der Startelf erwartet, der gegen Australien das dritte Tor für Chile erzielt hat sowie der defensivorientierte Silva, der sonst für Osasuna spielt und die spanische Stürmer viel besser kennt als der Stammspieler vom Schweizer Basel, Diaz. Trotz all dieser angekündigten Änderungen wird Sampaoli nicht von seiner offensiven Spielweise abweichen, zumal er die gutgelaunten Sanchez und Vargas zur Verfügung hat.

Voraussichtliche AufstellungChile: Bravo – Jara, Medel, Mena – Isla, Vidal, Silva, Gutierrez, Beausejour – Sanchez, Vargas

Spanien  – Chile TIPP

Nach der hohen Niederlage gegen die Niederlande ist es klar, dass die Spanier in dieser Begegnung gleich von der ersten Minute an viel aggressiver und offensiver spielen müssen und auf diese Weise werden auch die schnellen chilenischen Stürmer viel Freiraum bekommen, weshalb wir beschlossen haben auf ein torreiches Spiel zu tippen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei bet365 (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!