Dänemark– Spanien, 31.07.12 – OS London 2012

Heute haben wir auf dem Programm die zweite Wiederholung des Halbfinalspiels der Europameisterschaft, die Anfang dieses Jahres in Serbien stattfand. Nach Serbien und Kroatien werden der aktuelle Europameister Dänemark und  die viertbeste Nationalmannschaft Europas Spanien, die Bronze bei den letzten Olympischen Spielen in Peking gewonnen hat, aufeinandertreffen. Dies ist ein echter Handball-Klassiker und Duell der Teams, die sich sehr gut kennen, da sie fast jedes Jahr aufeinandertreffen. Das letzte Mal sind sie im erwähnten Halbfinale der EM aufeinandergetroffen und in einem sehr dramatischen Spiel siegte Dänemark mit 25:24. Davor haben sie noch fünf Mal bei den großen Wettbewerben gegeneinander gespielt. Spanien siegte bei der EM 2006, während Dänemark in den restlichen Duellen triumphierte. Den überzeugendsten Sieg feierten die Dänen bei der EM 2010 (34:27). Beginn: 31.07.2012 – 20:30

Wir haben die Dänen bereits im ersten Spiel analysiert und jetzt können wir sagen, dass sie noch nicht richtig eingespielt sind. Alle Spieler über denen der Trainer Wilbeck verfügt sind nach London gereist, sodass sie die Rechtfertigung in den Ausfällen nicht suchen können. Sie sind sogar noch stärker als in Serbien Anfang dieses Jahres und trotzdem hatten sie im ersten Duell gegen Ungarn sehr viele Probleme. Natürlich kann nicht alles den Dänen zugeschrieben werden, weil die ungarische Nationalmannschaft sehr gut drauf ist und sie hat sogar weit über ihren Möglichkeiten gespielt. Die Dänen haben aber sehr wechselhaft gespielt und machten dabei viele Fehler, was von dieser Nationalauswahl nicht erwartet wurde. Sie forcieren ein schnelles Spiel, woraus viele Fehler resultieren, aber dieses Spiel bringt ihnen auch sehr viele leichterzielte Tore und Konterangriffe durch die Flügel. Im Duell gegen Ungarn hat nur der linke Flügel gute Partie abgeliefert. Eggert hat nämlich neun Tore erzielt, während Lindberg auf der anderen Seite kein Tor erzielt hat, was wirklich sehr selten vorkommt. Der Held des Spiels war der Veteran auf der Position des Kreisläufers, Knudsen. Er sollte Reserve für Toft Hansen sein aber er erzielte sechs Tore aus ebenso vielen Versuchen. Die Abwehr war solide, Mikkel Hansen ebenfalls. Sie haben auf jeden Fall noch genug Raum für Verbesserungen.

Voraussichtliche Aufstellung Dänemark: Landin, Eggert, Mikkel Hansen, Mogensen, Sondegaard, Lindberg, Knudsen

Die Spanier haben in der ersten Runde gefährlich gelebt aber sie zeigten Charakter, was sehr gut für ihr Selbstbewusstsein ist. Sie spielen in einer leicht veränderten Aufstellung, ohne das Trio Romero, A.Entrerrios, Juanin, das sonst seit Jahren in der Nationalmannschaft spielt. Da sind jetzt einige jüngere Spieler, aber die Hauptlast tragen immer noch die Älteren. Trainer Rivera hat mit der Startaufstellung ein wenig überrascht, obwohl die Spanier dafür bekannt sind, dass sie sehr viel ändern. Im Tor stand Sterbik und er verteidigte sehr gut, aber dann wurde er vom Club-Kollegen Hombrados ersetzt und er war noch besser, vor allem im Spielfinish. Maqueda fing an auf der rechten Außenseite, R. Entrerrios auf der linken, während Sarmiento als Aufbauspieler agierte. Der junge Aguirrezabalaga konnte in einem so schwierigen Match nicht viel machen. Sie haben nur Ugalde auf dem linken Flügel und dies könnte gefährlich für sie werden, während sie auf dem rechten Flügel mit Tomas und Rocas gedeckt sind. In der ersten Spielhälfte haben sie schlecht gespielt, sie haben viele Fehler gemacht und fast die Hälfte der Gegentore wurde aus den Konterangriffen kassiert. In der zweiten Halbzeit waren sie phantastisch. Den Rückstand von –4 haben sie in +5 verwandelt. Die Abwehrspezialisten Morros und Guardiola waren auf der Höhe des Geschehens, zusammen mit dem bereits erwähnten Hombrados. Im Duell gegen Dänemark dürfen sie sich keinen großen Rückstand erlauben, weil diesmal der Gegner viel stärker ist. Wieder wird sehr viel vom Torwart und der Abwehr abhängen.

Voraussichtliche Aufstellung Spanien: Hombrados, Ugalde, R.Entrerrios, Sarmiento, Maqueda, Tomas, Aguinagalde

Wenn man das erste Spiel der beiden Nationalmannschaften analysiert, kann man sehr viele Fehler der beiden Mannschaften feststellen, wobei sie ähnlich starke Gegner hatten. Es scheint jedoch, dass Dänemark seinen Sieg dank gelegentlich guten Spielzügen erreicht hat, während die Spanier ihren Sieg vom Gegner „geschenkt“ bekommen haben. Die Tradition ist auf der Seite der Dänen, die unserer Meinung nach qualitativ besser in diesem Moment sind.

Tipp: Sieg Dänemark

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei paddypower (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!