Tipp EURO 2013 Qualifikation (U-21): Österreich – Niederlande

WetttippsEinen Tag vor den Qualifikationsbegegnungen der europäischen Nationalmannschaften spielen traditionell ihre U-21 Mannschaften. Wir haben uns auch entschieden zwei Duelle für die nächste EM zu analysieren, die im Jahr 2013 in Israel stattfinden wird. Das erste Duell ist ein Derby der Gruppe 10, im Rahmen dessen in Innsbruck zwei momentan führenden Mannschaften, Österreich und Niederlande aufeinandertreffen werden. Die Gäste haben bis jetzt ein Spiel mehr auf dem Konto und haben somit auch den Vorsprung von drei Punkten. Beginn: 06.10.2011. – 19:00

Die Mannschaft von Österreich hat nämlich in der ersten Runde des Qualifikationstermins (Anfang letzten Monats) nur ein Match gespielt und zwar zu Gast bei dem Outsider Luxemburg. Sie haben einen Sieg von 4:1 gefeiert, mit zwei Toren des jungen Stürmers aus Aston Villa, Weimann. Neben ihm ragt in dieser Mannschaft, der Qualität nach auch der zweite Stürmer Alar heraus, der für den Wiener Rapid auftritt. Im Mittelfeld hängt meistens alles von dem Spielmacher Drazan, der Mitglied von Salzburg ist und Royer, der sporadische Erstligist von Hannover, ab. Was die Defensive betrifft, sind da der Innenverteidiger Admire und Kapitän des Teams Dibon, der wegen einer Verletzung das Duell gegen Luxemburg verpasst hat. Da ist auch Torwart Lindner, der übrigens das einzige Mitglied der Startelf aus den letzten Qualifikationen ist. Wenn wir schon diesen Wettbewerb erwähnen, die Mannschaft von Österreich hat eine Leistung von vier Siegen, zwei Remis und genauso vielen Niederlagen in der Gruppe. Sie haben auch letztendlich den zweiten Platz belegt, während nur die Nationalmannschaft von Weißrussland besser gewesen ist. Was die Ergebnisse in den diesjährigen Freundschaftsspielen angeht, haben die Schützlinge des Trainers Herzog jeweils zwei Niederlagen und zwei Siege verbucht. Der letzte Sieg ist vor nicht mal einem Monat passiert und zwar als sie zu Hause mit 3:2 gegen Griechenland besser gewesen sind. Wir glauben dass sie mit dem gleichen Team versuchen werden auch gegen die favorisierten Niederländer diese Gewinnerserie fortzusetzen, besonders da sie keine größeren Probleme mit den Ausfällen haben.

Voraussichtliche Aufstellung Österreich: Lindner – Hart, Windbichler, Dibon – Hierländer, Dilaver, Holzhauser, Drazan, Royer – Alar, Weimann{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source} 

Die zweifachen U-21 Europameister möchten nach den letzten Qualifikationen in denen sie überraschenderweise in den Playoffs gegen Ukraine rausgeflogen sind dieses Mal sicherlich so früh wie möglich den ersten Gruppenplatz sichern, womit sie direkt nach Israel platziert wären. So haben die Schützlinge des Trainers Pot gleich am Anfang einen sehr wichtigen Sieg in Bulgarien verbucht und zwar mit dem Ergebnis von 1:0. Dann haben sie nur vier Tage danach zu Hause die Mannschaft von Luxemburg mit sogar 4:0 deklassiert. In diesen zwei Spielen hat der Erstligist von Nijmegen, Zeefuik sogar drei Treffer erzielt, während auch ihre Abwehr, mit Blind aus Ajax und de Vrijo aus Feyenoord an der Spitze, eine tolle Arbeit geleistet hat. Wenn sich diesem Team jetzt auch noch das neue Mitglied aus Wigan dazugesellt und zwar van Aanholt, dann werden die österreichischen Stürmer viele Probleme haben einen Treffer zu erzielen. Die Niederländer werden anderseits sehr offensiv gegen das gegnerische Tor wirken, da Trainer Pot sogar drei Stürmer angekündigt hat. Es wird neben dem schon erwähnten Zeefuik auch viel von dem Star aus Inter, Castaignos erwartet. Im Mittelfeld dreht sich alles um Fer aus Feyenoord, der nachdem ein paar ältere Kollegen weggegangen sind jetzt ein richtiger Leader dieser talentierten Mannschaft geworden ist.

Voraussichtliche Aufstellung Niederlande: Zoet – Blind, de Vrij, Nuytinck, van Aanholt – Fer, Leerdam, van Ginkel – Narsingh, Zeefuik, Castaignos 

Nach zwei etwas leichteren Spielen sollte das hier auch die erste richtige Prüfung für die holländischen Jungs werden, da sie mit einem eventuellen Sieg schon jetzt einen großen Schritt Richtung der Platzierung nach Israel machen würden. Auf der anderen Seite werden auch die Österreicher alles geben um den favorisierten Gegner zu überraschen, aber wir sind der Meinung dass sie, der Qualität nach in diesem Moment so einer Herausforderung nicht gewachsen sind und dass sie am Ende das Stadion in Innsbruck mit gesenktem Haupt verlassen werden.

Tipp: Sieg Niederlande

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,91 bei Titanbet (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010