Man kann nicht sagen, dass dieses Duell besonders interessant ist, da beide Mannschaften letzte Saison in der Tabellenmitte gewesen sind, während auch beide Teams bei den EL-Relegationsspielen nicht brilliert haben. Sie hätten sich auch für diesen Wettbewerb nicht qualifiziert, wenn Lokeren nicht den Pokal gewonnen hätte und wird deswegen in der Europaliga mitspielen. Beerschot fängt mit diesem Spiel die Saison an, während Lokeren schon das Spiel beim Super Kup gespielt hat. In der letzten Saison endeten beide direkten Duelle im regulären Saisonteil unentschieden, während in den erwähnten Relegationsspielen beide Teams den Heimvorteil ausgenutzt und Siege geholt haben. Beginn: 28.07.2012 – 20:00

Beerschot hat keine besonders gute Saison hinter sich, aber zumindest gab es keine Probleme um den Klassenerhalt, also gibt es keinen Grund dafür unzufrieden zu sein. Von dieser Saison erwarten die heutigen Gastgeber sicherlich mehr und da ist jetzt auch ein neuer Trainer. Anstatt Wim de Corte ist jetzt Adrie Coster da, der u.a. auch bei Club Brugge gewesen ist und als letztes ist er bei der Jugendnationalmannschaft der Niederlande gewesen. Was den Spielkader angeht, sind ein paar Spieler gegangen, aber zwei davon sind erwähnenswert. Torwart Pacovski ist zu Mechelen gegangen und auch Stürmer MacDonald ist weg, während der Veteran van der Heyden seine Kariere als aktiver Spieler beendet hat. Der beste Torschütze aus der letzten Saison, Mittelfeldspieler Losad ist geblieben. Was die Verstärkungen angeht, hat Deloose die Position des Torwarts ersetzt, der in der letzten Saison in Lokeren gespielt hat. Aber er wird wahrscheinlich der Ersatztorwart sein und der erfahrene Stijnen wird vor dem Tor stehen. Die größte Verstärkung im Mittelfeld ist Stijn Wuytens von PSV, während der neue Stürmer Elimane Coulibaly ist, der letzte Saison in Gent gespielt hat. Alles in allem sind die heutigen Gastgeber genau so gut wie letzte Saison, in der sie nur ein Heimspiel von insgesamt 18 verloren haben.

Voraussichtliche Aufstellung Beerschot: Stijnen – Malul, D.Wuytens, Mikulić, Bodor – de Decker – Ozturk, Losada, Nyoni – Dayan, Coulibaly

Auch die heutigen Gäste wünschen sich eine bessere Saison als die letzte, was kaum wohl passieren wird, da sie ja den Pokal gewonnen haben und das ist sicherlich ein großer Erfolg. In der Meisterschaft haben sie sehr schlecht gespielt und sind im regulären Saisonteil gerademal Tabellenachter gewesen, während sie in der Relegation noch schlechter waren. Das wundert auch nicht besonders, da sie nach dem Pokalsieg die EL-Teilnahme sicher in der Tasche hatten und somit waren sie sicherlich nicht motiviert genug für die Saisonschlussphase. Für diese Saison sind sie aber motiviert, besonders das sie in der Europaliga mitspielen werden. Man kann aber nicht sagen, dass sie den Spielkader besonders verstärkt haben, aber dafür haben sie auch keine Spieler verkauft. Am letzten Wochenende haben sie beim Super Kup bewiesen, dass sie gefährlich sein können. Sie haben Anderlecht pariert auch nachdem sie mit zwei Toren im Rückstand lagen und der Held dieses Spiels wäre fast der Veteran Ivan Leko geworden, der beide Tore erzielt hat. Die Fußballer von Lokeren haben es nicht ausgehalten und haben das dritte Gegentor kassiert, aber alles in allem haben sie einen guten Eindruck hinterlassen. Trainer Maes hat die erwartete Aufstellung rausgeschickt, aber überraschender Weise hat er den besten Torschützen der letzten Saison, De Ceulaer ausgelassen, der erst in der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde. Lokeren spielt eigentlich mit drei Stürmern, aber Trainer Maes hat sich offensichtlich dazu entschieden mit zwei Stürmern zu spielen. Mittelfeldspieler Patosi sollte auf die Ersatzbank verbannt werden und das wird die einzige Veränderung in der Aufstellung sein und der Stammtorwart Barry ist auch weiterhin nicht dabei.

Voraussichtliche Aufstellung Lokeren: Lazić – Galitsios, Marić, Taravel, De Bock – Overmeire, Persoons, Leko – De Pauw, Harbaoui, De Ceulaer

Die Mannschaften sind was die Qualität angeht gleichwertige Gegner geblieben, genau wie in der letzten Saison, in der sie zwei Mal unentschieden gespielt und jeweils einen Heimsieg geholt haben. Wir glauben, dass die Gäste auch dieses Mal nicht die ganze Punkteausbeute holen können.

Tipp: Asian Handicap 0 Beerschot

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,82 bei 12bet (alles bis 1,72 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=“ http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1289729 “ title=“Statistiken Beerschot – Lokeren „]