E. Gulbis – J. Sousa 05.08.2014

E. Gulbis – J. Sousa – Da die ersten acht gesetzten Spieler in der ersten Runde frei sind, haben wir für die Analyse der zweiten Matches das Duell zwischen dem Letten E. Gulbis und dem Portugiesen J. Sousa ausgewählt. Den gewonnenen Titel vor zwei Jahren wird N. Djokovic verteidigen. Damals war er im Finale besser als R. Gasquet mit 2:0. Beginn: 05.08.2014 – 18:00 MEZ

E. Gulbis

E. Gulbis befindet sich auf dem 13. Platz der ATP-Rangliste. Er hat bis jetzt fünf Titel gewonnen. Einen Titel holte er in dieser Saison beim Turnier in Marseille, wo er im Finalmatch Tsonga bezwungen hat. In dieser Saison spielte der Lette im Viertelfinale des Turniers in Doha, wo er gegen Nadal verlor, während er bei den Australian Open in der zweiten Runde von Querrey gestoppt wurde. Ein gutes Ergebnis verzeichnete er in Indian Wells, wo er im Viertelfinale von Isner geschlagen wurde, während er in Miami das Match der zweiten Runde gegen Benneteau verlor. In Monte Carlo wurde er gleich in der ersten Runde von Dolgopolov geschlagen, während er in Barcelona im Halbfinale von Nishikori gestoppt wurde.

Die Masters Turniere in Madrid und in Rom beendete er im Viertelfinale bzw. in der dritten Runde und beide Male wurde er von Ferrer geschlagen. Den letztjährigen Auftritt beim Roland Garros beendete der Lette in der zweiten Runde durch die Niederlage gegen Monfils, während er in Halle auch in der zweiten Runde gegen Haas verlor. Einen soliden Auftritt verbuchte er beim Wimbledon, wo er in der dritten Runde von Verdasco gestoppt wurde, während er in Stuttgart und in Hamburg jeweils in der zweiten Runde ausschied. Das beste Ergebnis in seiner Karriere erzielte Gulbis mit der Halbfinalplatzierung beim Roland Garros Turnier, wo er dann gegen Djokovic verloren hat. In Queen´s Club hat er das Match der zweiten Runde gegen Schepper verloren. Beim Wimbledon verlor er das Match der zweiten Runde gegen Stakhovsky.

J. Sousa

J. Sousa befindet sich auf dem 39. Platz der ATP-Rangliste. In seiner Karriere hat er einen ATP-Titel gewonnen und zwar in der vergangenen Saison beim Turnier in Kuala Lumpur, wo er im Finale Benneteau 2:1 geschlagen hat. In der aktuellen Saison hat der Portugiese in Doha, Sydney und bei den Australian Open gespielt, wo Hanescu, Rosol und Thiem jeweils in der ersten Runde besser waren und nur in Montpellier schaffte er es nach dem Sieg gegen Kamke in die zweite Runde. Ein gutes Ergebnis holte er in Rio de Janeiro, wo er im Viertelfinale gegen Nadal verloren hat, während er in Miami in der dritten Runde von Berdych eliminiert wurde.

In Monte Carlo und in Barcelona schaffte er nicht den Einzug in die zweite Runde (Fognini bzw. Matosevic). Die negative Serie setzte Sousa auch in Madrid, Rom und beim Roland Garros Turnier fort, wo er die zweite Runde wieder nicht erreichen konnte und zwar wurde er jeweils von Cilic, Kukushkin und Djokovic bezwungen. Sein bestes Ergebnis erzielte er in s-Hertogenbosch mit der Platzierung ins Halbfinale, wo er von Becker bezwungen wurde, während er beim Wimbledon das Match der ersten Runde gegen Wawrinka verlor. Ein tolles Ergebnis erzielte Sousa in Bastad, wo er im Finale gegen Cuaves verloren hat. In Hamburg wurde er dann in der zweiten Runde von Rosol gestoppt.

E. Gulbis – J. Sousa TIPP

Diese beiden Tennisspieler trafen bisher nur einmal aufeinander und zwar in Indian Wells als Gulbis einen 6:3 6:3-Sieg holte. Ein ähnliches Ergebnis erwarten wir auch dieses Mal. Der Lette ist zweifellos besserer Tennisspieler, vor allem auf dem schnellen Untergrund, weshalb wir erwarten, dass er in diesem Match triumphiert.

Tipp: Gulbis -3,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,62 bei interwetten (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!