M. Zverev – R. Federer, 14.06.13 – ATP Halle

Das zweite Viertelfinalmatch des Turniers in Halle werden der einheimische Vertreter M. Zverev  und der erstgesetzte Spieler des Turniers, R. Federer bestreiten. Den Einzug ins Viertelfinale sicherte sich Zverev durch einen 2:0-Sieg gegen Basic, während Federer ebenfalls ohne Satzverlust über Stebe triumphierte. Beginn: 14.06.2013 – 12:00

M. Zverev belegt den 156. Platz der ATP-Rangliste. In seiner bisherigen Karriere hat er noch keinen ATP-Titel gewonnen. In dieser Saison hat er ziemlich bescheidene Ergebnisse verbucht. Die aktuelle Saison eröffnete er in Brisbane, wo er in der zweiten Qualifikationsrunde von Young gestoppt wurde, während er bei den Australian Open in der zweiten Qualifikationsrunde von Ward eliminiert wurde. Die Teilnahme am Hauptturnier in Indian Wels hat er sich über Qualifikation erkämpft, aber in der zweiten Runde wurde er von Berdych geschlagen, während er in Miami das Match der ersten Qualifikationsrunde gegen Hajek verloren hat. Den Auftritt bei den French Open beendete er wieder in der ersten Qualifikationsrunde und zwar durch die Niederlage gegen Golung. Er nahm noch an einigen CH-Turnieren teil, aber ohne größeren Erfolg. Nur beim Turnier in Maui erreichte er das Finale, wo er von Soeda geschlagen wurde.

R. Federer befindet sich zurzeit auf dem dritten Platz der ATP-Rangliste und hat 76 gewonnene Titel. In dieser Saison hat er noch keinen einzigen Titel holen können und hat auch an nur fünf Turnieren teilgenommen. Die Saison fing er bei den Australian Open an, wo er nach fünf Sätzen das Halbfinalmatch gegen Murray verlor und in Rotterdam hat er als Titelverteidiger das Viertelfinalmatch gegen Benneteau 0:2 verloren. Beim Turnier in Dubai wurde Federer im Halbfinale von Berdych 1:2 in Sätzen gestoppt, während im Viertelfinale des Turniers in Indian Wells Nadal besser gewesen ist. Noch ein enttäuschendes Ergebnis holte der Schweizer in Madrid, wo er als Titelverteidiger in der dritten Runde von Nishikori 1:2 eliminiert wurde. In Rom kam er bis zum Finale, in dem dann Nadal besser gewesen ist. Bei den French Open wurde er im Viertelfinale von Tsonga 0:3 geschlagen.

Diese beiden Tennisspieler sind bisher nur einmal aufeinandergetroffen und zwar in Rom 2009. Damals holte Federer einen 7:6 6:2-Sieg. Federer gilt als absoluter Favorit und zwar nicht nur in diesem Match sondern bei diesem Turnier und alles andere als ein überzeugender Sieg gegen Zverov würde eine große Überraschung darstellen. Zverev hat in dieser Saison nur einmal geschafft, an einem Hauptturnier teilzunehmen, sodass in diesem Match alles von Federer abhängen wird.

Tipp: unter 20 Games

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,70 bei betsafe (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!