WM 2022, Analyse aller Spiele der Gruppe B – Tipps und Prognose

Gruppe B:

England – FIFA-Weltrangliste: 5; Konföderation: UEFA;

USA – FIFA-Weltrangliste: 16; Konföderation: CONCACAF

Iran – FIFA-Weltrangliste: 20; Konföderation: CAF

Wales – FIFA-Weltrangliste: 19; Konföderation: UEFA

Die Gruppe B ist besonders interessant wegen der Rivalität der teilnehmenden Nationalmannschaften. Angesichts der Qualität sind die Engländer die Top-Favoriten. Ihr Einzug ins Achtelfinale sollte somit nicht fraglich sein. Die anderen drei Nationalteams liegen auch in der FIFA-Weltrangliste sehr nah. Hinsichtlich der Qualität sind sie gleichauf.

Es ist schwer zu sagen, wer neben England ins Achtelfinale einziehen könnte. Die iranische Nationalmannschaft hat einen wichtigen Vorteil. Sie spielt nämlich unter den für sie passenden klimatischen Bedingungen. Die Iraner besitzen auch die nötige Erfahrung, was Weltmeisterschaften angeht. Vielleicht haben sie demnach auch die größten Aussichten, weiterzukommen. Erfahrung besitzen zwar auch die Amerikaner, aber nicht individuelle Qualität. Diese hatten sie bei einigen vergangenen Meisterschaften. Wales besitzt am wenigsten Erfahrung bei Weltmeisterschaften. Die Waliser waren zuletzt bei einer WM vor 64 Jahren. Wales ist aber ein europäisches Nationalteam. Somit besitzen die Waliser ganz sicher die nötige Qualität, um mit Iran und den USA mithalten zu können.

Entscheidend in dieser Gruppe könnte vor allem sein, welche Nationalmannschaft dem Druck am besten standhält. England und Wales sind ein Teil Großbritanniens. Ihre Direktduelle sorgen somit immer für zusätzliche Spannung. Außer dem „Insel“-Derby muss nicht besonders betont werden, wie spannend die Aufeinandertreffen von Iran und den USA sind. Dieses Duell könnte schon als ein Spiel „mit hohem Risiko“ bezeichnet werden. Viele erinnern sich nämlich noch auf das Aufeinandertreffen dieser Nationalteams bei der WM 1998. Iran war damals erfolgreicher. Die Tatsache, dass die genannten Spiele in der letzten, dritten Runde ausgetragen werden, macht das alles umso pikanter.

Nervenkitzel/Adrenalinkick in der Gruppe B: 70%

Iran – USA, Tipp und Prognose – 29.11.2022 20:00

Bis jetzt spielten diese zwei Nationalteams nur einmal gegeneinander. Wegen politischen Unterschieden konnten diese zwei Nationalmannschaften keine direkten Freundschaftsspiele austragen. Somit war es praktisch das einzig Mögliche, dass sie gerade bei der WM aufeinandertreffen. Das genannte Direktduell wurde bei der WM in Frankreich 1998 ausgetragen. Das war damals ein Spiel mit großer Spannung und Druck, auch außerhalb des Spielfeldes. Iran gewann mit 2:1 in der Gruppenphase. Dieser Sieg war für die Iraner damals wertvoll wie der Einzug ins Achtelfinale. Diesen haben sowohl sie, als auch die Amerikaner, damals allerdings nicht erreicht.

Iran zeigte zwei Gesichter in den ersten zwei Runden. In der ersten Runde war der Gegner der stärkste in der Gruppe. Somit war die Niederlage keine Enttäuschung. Das Problem ist, dass die Iraner gegen England sogar sechs Gegentore kassiert haben. Somit ist es klar, wie die Abwehr gespielt hat. Jeweils drei Tore kassierten sie in zwei Halbzeiten. In der zweiten Halbzeit haben die Iraner offensiv allerdings etwas erreicht. Sie erzielten nämlich zwei Tore. Somit milderten sie die Niederlage etwas und haben eine totale Katastrophe verhindert. Man erwartete, dass diese Niederlage etwas Einfluss aufs Team haben wird und dass man das in der zweiten Runde negativ spüren könnte. Gegen noch eine Inselmannschaft Wales zeigte Iran allerdings eine ganz andere Spielherangehensweise. Die Iraner spielten nämlich deutlich besser. Mit der Formation mit drei Stürmern waren sie für das Tor ihres Gegners viel gefährlicher. Von der ersten Minute an ist aber auch der genesene Stürmer Azmoun wieder aufgelaufen. Die Iraner hatten Torchancen, die sie nicht verwandelt haben. Den Preis für ihre gute Leistung haben sie allerdings bekommen. Fast am Ende der Nachspielzeit, als ihr Gegner mit einem Spieler weniger auf dem Spielfeld geblieben ist, erzielten die Iraner zwei Tore. Somit holten sie einen wertvollen Sieg. Dank ihm können sie jetzt auch taktieren. Wahrscheinlich wird nämlich auch ein Remis für den Einzug ins Achtelfinale genügen. Wegen gelben Karten kann Stürmer Jahanbakhsh diesmal nicht auflaufen.

Die USA haben die Spiele der ersten zwei Runden taktisch gut bestritten. Vor allem gilt das für das zweite Spiel gegen England. In diesem Aufeinandertreffen haben die Amerikaner nämlich ihr Ziel erreicht. Jetzt können sie somit das erste Spiel gegen Wales auch etwas bereuen. In diesem Spiel waren sie nämlich in der ersten Halbzeit das bessere Team, nach dem sie auch in Führung lagen. In der zweiten Halbzeit ging es aber bergab für die Amerikaner. Sie erspielten somit ein 1:1-Remis. Sie konnten sogar auch verlieren. Da sie schon in der ersten Runde nicht gewinnen konnten, war ihr Ziel, in der zweiten Runde nicht geschlagen zu werden. Gegen die favorisierten Engländer waren sie sehr gut. Die Engländer zeigten nämlich mit sechs Toren aus der ersten Runde, wie stark sie sind. Die Amerikaner erlaubten ihnen doppelt so weniger Schüsse aufs Tor und nicht mal ein erzieltes Tor. Die Amerikaner waren dem Sieg sogar auch näher, angesichts der erbrachten Leistung beider Nationalteams. Nach zwei Runden sind die Amerikaner ungeschlagen, was gut ist. Ein drittes Remis wird aber wahrscheinlich nicht für den Einzug ins Achtelfinale genügen. Die Amerikaner müssen wenigstens die Partie wie gegen die Engländer wiederholen. Zudem fehlt ihnen etwas Mut, um zu gewinnen und dann sicher in die K.O.-Phase einzuziehen.

Iran zeigte im zweiten Spiel, dass es Qualität besitzt. Die Iraner waren im ersten Spiel schlecht. Jetzt sind sie aber nach der sehr guten Partie in Fahrt gekommen. Die Amerikaner waren in beiden Spielen gut. Es fehlt allerdings etwas. Offensiv sollten sie eine Schippe drauflegen. Vielleicht werden sie im Aufeinandertreffen mit Iran endlich ihre Torausbeute verbessern. Iran hat andererseits keine Probleme mit der Torausbeute. Die Iraner haben bis jetzt nämlich vier Tore erzielt. Wir erwarten, dass auch diesmal, wie im bis jetzt einzigen abgelegten Aufeinandertreffen, beide Teams treffen werden.

Unser WM 2022 Gruppe B Experten Tipp: beide treffen. Beste Quote ist 1,95 bei 22bet!

22bet im großen Test

Wales – England, Tipp und Prognose – 29.11.2022 20:00

Wales und England hatten bis jetzt 12 Direktduelle. Deutlich besser in diesen Aufeinandertreffen war England. Wales hat nur einmal unentschieden gespielt. Das geschah in der Qualifikation im fernen Jahr 1973. England gewann sogar 11 Mal. Interessanterweise trafen diese zwei Nationalteams in nur einem Freundschaftsspiel aufeinander. Das war das letzte Direktduell von Wales und England im Jahr 2020. Damals holte England einen 3:0-Sieg.

Wales spielte nicht gut in den ersten zwei Runden. Somit haben die Waliser jetzt nur einen Punkt auf dem Konto. Das Problem ist, dass sie gegen zwei schwächere Gegner gespielt haben, als das es England ist. Für den Einzug ins Achtelfinale hätten sie vor dem Aufeinandertreffen mit England mehr Punkte auf dem Konto haben müssen. Es ist nämlich klar, dass die Waliser am schwersten gerade gegen England einen Sieg holen werden. In der ersten Runde war Wales in der ersten Halbzeit gegen die USA schwach. USA lag 1:0 in Führung. Dank dem erfahrenen Bale konnten sie aber am Ende dennoch einen Punkt holen. Gegen Iran haben sie in der zweiten Runde vielleicht auch mehr erwartet. Die Waliser spielten aber umso schlechter. Ihr Gegner war besser und hatte die meiste Zeit lang die Oberhand. Ganz am Ende blieb Wales ohne seinen Torhüter Hennessey, der einen Platzverweis bekam. Danach kam in der Nachspielzeit auch die Strafe. Die Waliser kassierten nämlich zwei Gegentore und somit auch eine Niederlage. Demnach haben sie sich wahrscheinlich auch von dem Einzug ins Achtelfinale verabschiedet. Sie brauchen einen Sieg gegen England, den sie aber nie geholt haben. Wales ist auch durch den Ausfall des ersten Torhüters  Hennessey geschwächt.

England legte zwei ganz verschiedene Spiele in den ersten zwei Runden ab. Beim WM-Auftakt zeigten die Engländer Stärke. Sie erzielten nämlich sogar sechs Tore. Iran ist keine wirklich spitzenmäßige Nationalmannschaft. Es ist aber keinem Gegner leicht, dermaßen viele Tore zu erzielen. Die Engländer erzielten jeweils drei Tore in beiden Halbzeiten. Das einzig Schlechte war, dass sie in der zweiten Halbzeit zwei Gegentore kassiert haben. Man erwartete, dass sie auf den Flügeln dieses Sieges auch in der zweiten Runde problemlos einen Sieg holen und den Einzug ins Achtelfinale erreichen werden. Eine dermaßen gute Partie konnten sie nicht wiederholen. Vor allem schlecht waren sie gerade im Angriff. Nach den sechs Toren gegen Iran, haben die Engländer gegen die USA nicht mal ein Tor erzielt. Die gleiche Aufstellung ließ Nationaltrainer Southgate erwartungsgemäß auflaufen, da sie hervorragend gespielt hat. Nach der schwachen Partie gegen die USA könnte es womöglich einige Änderungen in der Aufstellung geben. England hat eine recht komfortable Situation. Mit einem Remis ziehen sie nämlich sicher ins Achtelfinale ein.

Für Wales ist der Sieg eher ein Muss. England kann andererseits etwas taktieren. Wales wird auf den Sieg spielen und nur so kann die walisische Nationalmannschaft noch auf den Einzug ins Achtelfinale hoffen. Das Problem für die Waliser ist, dass sie jetzt gegen den stärksten Gegner aus der Gruppe spielen. Unserer Meinung nach, haben die Waliser dennoch in den ersten zwei Runden ihre Chance verpasst. Sie haben noch nie England bezwungen und auch diesmal wird das schwer sein. Die Engländer werden ganz sicher nicht vorpreschen, Auf ihre Chance werden sie aber sicherlich warten. Wir tippen auf einen Sieg der Engländer für den ersten Gruppenplatz.

Unser WM 2022 Gruppe B Experten Tipp: England gewinnt. Beste Quote ist 1,45 bei betathome!

BetAtHome im großen Test

Wales – Iran, Tipp und Prognose – 25.11.2022 11:00

Das ist das erste Aufeinandertreffen zwischen Wales und Iran. Iran besitzt etwas mehr WM-Erfahrung. Diese Nationalmannschaft war sogar auch dreimal Asienmeister. Wales zog andererseits vor sechs Jahren bei der EM ins Halbfinale ein. Das ist zugleich auch der größte Erfolg dieser Nationalmannschaft. In der ersten Runde gewann Wales einen Punkt. Iran kassierte andererseits eine heftige Niederlage.

Wales kann mit dem WM-Auftakt zufrieden sein. Die Waliser spielten gegen die USA und gewannen einen Punkt. Ihr Ziel war es, das erste Spiel nicht zu verlieren. Sie wünschten sich natürlich auch einen Sieg. Den haben sie aber objektiv gar nicht verdient. In der ersten Halbzeit zeigten sie fast gar nichts. Ihr Gegner lag ein Tor in Führung. In der zweiten Halbzeit legten die Waliser aber eine Schippe drauf. Kurz vor dem Spielende haben sie somit aufgeholt. Man konnte auch diesmal sehen, wie bedeutend der Veteran Gareth Bale für die walisische Nationalmannschaft ist. Er erspielte einen Elfmeter, hat getroffen und somit für einen Punkt für sein Nationalteam gesorgt. In diesem Spiel gegen Iran wird Wales allerdings etwas anders spielen müssen. Nur mit Remis werden die Waliser nämlich schwer ins Achtelfinale einziehen können. Sie brauchen mindestens einen Sieg. Das Aufeinandertreffen mit Iran ist auf jeden Fall eine bessere Chance, als das gegen England in der letzten Runde. Jetzt erwarten wir somit eine offensivere Spielherangehensweise von Wales.

Iran hatte es im Spiel der ersten Runde nicht leicht. Die Iraner waren Außenseiter gegen England. Aber insgeheim hofften sie dennoch auf eine Überraschung. In der ersten halben Spielstunde waren sie sozusagen auf der Höhe. Danach ging es aber so richtig bergab. In den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit kassierte Iran drei Gegentore. Schon zu diesem Zeitpunkt war es somit klar, dass sie eine heftige Niederlage kassieren werden. Letztendlich wurden die Iraner 2:6 geschlagen. Das ist eine der schwersten Niederlagen von Iran in der Geschichte und somit auch bei Weltmeisterschaften. Das warf die Iraner ganz sicher aus der Bahn. Sie spielten aber gegen den schwersten Gegner und sollten es jetzt leichter haben. Ermutigend könnte auch die Tatsache sein, dass sie gegen die sehr starke Abwehr Englands dennoch zwei Tore erzielt haben. Es ist ebenfalls gut, dass der erste Stürmer der iranischen Nationalmannschaft, Azmoun, in der ersten Runde gespielt hat. Er hat sich also von seiner Verletzung erholt.

Wales ist in der ersten Runde in seinem Stil taktisch aufgelaufen, ohne viel Risiko einzugehen. Das brachte den Walisern auch den ersten Punkt. Jetzt sollten sie allerdings etwas offensiver auflaufen und auf den Sieg spielen. Iran zeigte andererseits viele Schwächen in der Abwehr. Dennoch erzielten die Iraner in der ersten Runde zwei Tore. Iran muss auf den Sieg spielen und den Eindruck verbessern. Wir tippen, dass wie in der ersten Runde, auch diesmal beide Nationalteams treffen werden.

Unser WM 2022 Gruppe B Experten Tipp: beide treffen. Beste Quote ist 2,10 bei 22bet!

22bet im großen Test

England – USA, Tipp und Prognose – 25.11.2022 20:00

England und die USA trafen bis jetzt schon fünfmal aufeinander. England ist in diesen Direktduellen mit drei Siegen erfolgreicher. Diese holten die Engländer allerdings in Freundschaftsspielen. Das erste Aufeinandertreffen legten diese zwei Nationalteams im fernen Jahr 1950 und war bei der WM ab. Damals holte die USA einen 1:0-Sieg Bei der WM 2010 endete das Direktduell in der Gruppenphase 1:1. Im letzten Aufeinandertreffen 2018 holte England einen überzeugenden 3:0-Sieg.

England hat die WM furios gestartet. Die Engländer waren im Spiel gegen Iran in Favoritenrolle. Wahrscheinlich haben sie aber selbst keinen dermaßen leichten und überzeugenden Sieg erwartet. Besodners gut waren sie am Ende der ersten Halbzeit. Sie erzielten nämlich sogar drei Tore in nur zehn Minuten. Der Sieger dieses Aufeinandertreffens stand somit fest. Danach hatten es die Engländer in der zweiten Halbzeit viel leichter. Offensiv waren sie auch weiterhin sehr gut. In der Abwehr haben sie allerdings etwas nachgelassen. Somit kassierte die englische Nationalmannschaft zwei Gegentore. Das wird man allerdings schon bald vergessen, denn sie erzielten sogar sechs Tore. Vielleicht war es eine Überraschung, dass sich Nationaltrainer Southgate dazu entschieden hat, Mount, im Gegensatz zu Foden, den Vorrang zu geben. Dies erwies sich allerdings als eine gute Entscheidung. Es brillierten nämlich die Außenstürmer, vor allem der zweifache Torschütze Saka. Hervorragend waren auch Spieler von der Ersatzbank. Es haben nämlich auch Ersatzspieler Rashford und Grealish getroffen. Interessanterweise traf der beste Schütze und erste Stürmer H. Kane nicht. Dennoch lieferte er zwei Torvorlagen. Die Engländer sind ganz sicher voller Selbstbewusstsein und stehen jetzt nicht dermaßen unter Druck.

Die USA eröffnete die WM mit einem Remis. Das ist im Aufeinandertreffen mit Wales gar kein schlechtes Ergebnis. Die Amerikaner haben aber ganz sicher etwas zu bedauern. In der ersten Halbzeit waren sie der bessere Gegner. Da haben sie auch das erste Tor erzielt. Am Ende des Spiels hat ihre Konzentration aber nachgelassen. Durch Elfmeter haben ihre Gegner nämlich aufgeholt. Bis zum Spielende konnten sie sogar auch bezwungen werden. Das hätten sie dem Fehler des Torhüters Turner verdanken können. Die Amerikaner gewannen dennoch einen Punkt. Jetzt spielen sie aber gegen den stärksten Gegner in der Gruppe. Mit einem neuen Remis wären sie somit ganz sicher superzufrieden. Sie werden allerdings viel besser spielen müssen. Der erste Star C.Pulisic war im Spiel der ersten Runde solide. Er lieferte die Torvorlage für den Treffer von Weah. Pulisic spielt bei Chelsea und kennt die Engländer sehr gut. Das könnte natürlich vorteilhaft sein. Der zweite Spitzenspieler der amerikanischen Nationalmannschaft, Mittelfeldspieler McKennie, muss besser spielen. In der ersten Runde wurde er nämlich Mitte der zweiten Halbzeit ausgetauscht.

England zeigte offensive Stärke im Spiel der ersten Runde. Problemlos haben die Engländer Tore erzielt. Mit einem überzeugenden Sieg ebneten sie sich den Weg ins Achtelfinale. Die Amerikaner spielten zweitweise gut. Sie spielten aber gegen Wales, das viel schwächer als England ist. England kann, voller Selbstbewusstsein, auch diesmal eine gute Partie abliefern. In diesem Fall werden die USA wahrscheinlich auch diesmal bezwungen werden.

Unser WM 2022 Gruppe B Experten Tipp: England gewinnt. Beste Quote ist 1,57 bei n1bet!

N1bet im großen Test

England – Iran, Tipp und Prognose – 21.11.2022 14:00

Das ist das erste Aufeinandertreffen der englischen und iranischen Nationalmannschaft. Die Engländer sind eins der weltweit besten Nationalteams. Iran holte andererseits aber mehr Trophäen. England hat einen Weltmeistertitel. Diesen Titel holten die Engländer aber vor langer Zeit. Sie waren aber noch nie Europameister. Bei der letzten Meisterschaft wurden sie allerdings im Finale geschlagen. Iran war dreimal Asienmeister. Für das iranische Nationalteam ist dies jetzt die sechste Teilnahme bei einer WM. In der Gruppenphase sind die Iraner noch nie weitergekommen. Die Engländer spielen andererseits das 16. Mal bei einer WM. Bei der letzten sind sie ins Halbfinale eingezogen.

England hatte zwei gute Auftritte bei den letzten zwei großen Wettbewerben. Die Engländer holten keinen Titel, dafür den vierten Platz bei der letzten WM. Sie spielten also im Halbfinale. Bei der letztem EM sind sie einen Schritt weiter gegangen und spielten sogar im Finale. Sie wurden aber von Italien bezwungen. Die englische Nationalmannschaft verpasste somit die Chance, das erste Mal Europameister zu werden. Bei der WM in Katar werden die Engländer mit dem Wunsch spielen, den Durchbruch im Vergleich zur letzten WM zu schaffen. Das bedeutet also Finale und mit wenig Glück auch der Weltmeistertitel. In dieser WM-Qualifikation hatten sie wirklich keine größeren Probleme. Sie erspielten nämlich acht Siege und zwei Remis. In zehn Spielen kassierten sie nur drei Gegentore. Die Abwehr war also auf der Höhe. Gerade in der Abwehr hat die englische Nationalmannschaft die meisten verletzungsbedingten Probleme. Ermutigend ist somit gar nicht, dass sie in den letzten sechs Pflichtspielen in der Nations League nicht mal einen Sieg geholt haben.

Iran ist eine der besten asiatischen Nationalmannschaften. Die Iraner waren dreimal Kontinentalmeister, das letzte Mal 1976. Bei der letzten Asienmeisterschaft zogen sie ins Halbfinale ein. Das ist auf jeden Fall ein gutes Ergebnis. In der WM-Qualifikation hatte Iran mit einigen Problemen zu kämpfen. Vor allem kam das zum Ausdruck nach zwei Niederlagen in Folge von Bahrain und Irak. Davon erholten sich die Iraner und waren am Ende dennoch auf der Höhe. In zehn Spielen erspielten sie acht Siege, ein Remis und eine Niederlage. Diese einzige Niederlage kassierten sie von Südkorea, ganz am Ende, als alles schon entschieden war. In Freundschaftsspielen danach waren die Ergebnisse unterschiedlich. Die größte Sorge der Iraner vor dieser WM ist die Verletzung des besten Torschützen, des Stürmers von Bayer Leverkusen, Sardar Azmoun.

England ist in einer langen sieglosen Serie bei Pflichtspielen. In der Qualifikation waren die Engländer defensiv sehr gut drauf. In der Nations League kamen sie, bis auf das letzte Spiel, sehr schwer zu Toren. Iran spielte in der letzten Qualifikationsrunde sehr standfest. Die Iraner kassierten nur vier Gegentore in zehn Spielen. Andererseits spielten sie aber auch nicht zu torreich. Obwohl England in großer Favoritenrolle ist, erwarten wir kein torreiches Spiel.

Unser WM 2022 Gruppe B Experten Tipp: unter 2,5 Tore. Beste Quote ist 1,80 bei 22bet!

22bet im großen Test

USA – Wales, Tipp und Prognose – 21.11.2022 20:00

Diese Nationalmannschaften trafen bis jetzt zweimal aufeinander. Beide Male waren das Freundschaftsspiele. Erfolgreicher waren die USA. Im ersten Direktduell holten die Amerikaner einen 2:0-Sieg. Das war vor fast 20 Jahren. Das zweite Mal trafen sie Ende 2020 aufeinander. Damals war Wales der Gastgeber. Dieses Aufeinandertreffen endete torlos. In zwei Direktduellen erzielte Wales also keine Tore. Die Amerikaner sind auch erfolgreicher, denn sie gewannen siebenmal den Gold-Cup.

Die USA trafen sieben Mal in Folge bei Weltmeisterschaften auf. Diese Serie wurde 2018 gestoppt. Die Amerikaner fehlten nämlich in Russland. Das war ein heftiger Misserfolg für dieses Nationalteam. Jetzt kehren sie allerdings mit dem Wunsch zurück, wenigstens ins Achtelfinale einzuziehen. In der genannten Serie von sieben Auftritten bei Weltmeisterschaften im Zeitraum von 1990 bis 2014 zogen sie einmal sogar ins Viertelfinale ein. Dreimal schieden die Amerikaner in der Gruppenphase aus. Dreimal wurden sie im Achtelfinale gestoppt. Den WM-Einzug in Katar haben sie nicht gerade problemlos erreicht. In der langen Qualifikation, die 14 Runden lang dauerte, belegten sie den dritten Platz. Das war der letzte Platz, der nach Katar führte. Die viertplatzierte Costa Rica hatte gleich viele Punkte. Das sagt genug darüber aus, wie ungewiss das alles bis zum Schluss war. Die Amerikaner rettete der bessere Torunterschied, obwohl sie in der letzten Runde eine 0:2-Niederlage von Costa Rica einstecken mussten. Nach der Qualifikation erzielten sie unterschiedliche Ergebnisse. Ihre größte Hoffnung bei dieser WM ist Stürmer Christian Pulisic.

Wales spielt erst das zweite Mal in seiner Geschichte bei einer WM. Das erste Mal war das im fernen Jahr 1958. Damals zogen sie ins Viertelfinale ein. Würden sie in Katar dieses Ergebnis wiederholen, wären sie ganz sicher mehr als zufrieden. Realistischer ist jedoch, dass sie heftig kämpfen werden, um überhaupt ins Achtelfinale einzuziehen. In den letzten Jahren hat Wales allerdings am erfolgreichsten gespielt. Auch bei den letzten zwei Europameisterschaften spielten die Waliser. Bei der WM 2016 zogen sie sensationell sogar ins Halbfinale ein. Bei der letzten EM musste sich Wales allerdings im Achtelfinale verabschieden. Nicht ganz problemlos erreichten sie den WM-Einzug in Katar. Sie mussten nämlich im Playoff spielen. Weitergekommen sind sie allerdings nach den Siegen gegen Österreich und die Ukraine. Danach schien es, als wären sie ohne konkreten Grund überfordert. In fünf Nations League-Spielen erspielten sie nämlich vier Niederlagen und ein Remis. Auch weiterhin ist der Top-Spieler dieses Nationalteams Gareth Bale. Er ist aber weit von seinen besten Spielertagen entfernt.

Die USA spielte nach der Qualifikation hauptsächlich torarm. Wales spielt bekannterweise sehr standhaft. An erster Stelle ist bei den Walisern, ihr Tor zu verteidigen. Auf eine Chance im Angriff warten sie hauptsächlich aus Standards oder Kontern. Auch die Soloaktionen des Starspielers Bale sind bei Wales enorm wichtig. Der Einsatz in diesem Spiel ist hoch. Kein Nationalteam möchte mit einer Niederlage die WM eröffnen. Gerade deswegen, tippen wir auf ein torarmes Spiel.

Unser WM 2022 Gruppe B Experten Tipp: unter 2,5 Tore. Beste Quote ist 1,53 bei betathome!

BetAtHome im großen Test