Gruppenphase EURO 2024: Spielplan, Gruppen, Teams und Quoten

Dirk Mauer
Letztes Update: 24.06.2024
Werbehinweis

Unser Redaktionsteam arbeitet transparent. Wenn Ihr Euch über unsere Links bei einem Buchmacher anmeldet, bekommen wir Provision. Dies finanziert unsere Redaktion, hat jedoch keinen Einfluss auf unsere Objektivität.

Die Fußball-Europameisterschaft 2024 findet in Deutschland statt und alle Fans des qualitativ hochwertigen und vor allem spannenden Fußballs freuen sich. Zuerst kommt die Gruppenphase, dann die KO-Phase.

In dieser Übersicht stelle ich Euch den Spielplan der Gruppenphase vor. Ich analysiere dabei alle Teams, die Favoriten und präsentiere Euch die interessantesten Quoten der besten EURO-Wettanbieter.

Alle Gruppen und Teams der Europameisterschaft auf einen Blick

Die dritte EM in Folge, bei der 24 Nationalmannschaften spielen. Ins Achtelfinale ziehen sicher die zwei Gruppenersten ein. Fürs Achtelfinale qualifizieren sich noch die vier besten drittplatzierten Teams. Bei den letzten zwei Europameisterschaften wurde so der Druck auf Favoriten verringert. Andererseits haben aber auch Außenseiter mehr Hoffnung, weiterzukommen.

Wie auch bei praktisch jedem großen Wettbewerb gibt es eine Gruppe, die sich als stärker als die anderen hervorhebt. Diesmal ist das die Gruppe B. Da spielt der ehemalige Welt- und mehrmalige Europameister Spanien. Mit dabei ist auch der Silber- und Bronze-Sieger aus den letzten zwei Weltmeisterschaften, Kroatien. Da ist noch der aktuelle Europameister Italien, während Albanien der klare Außenseiter ist.

Euro 2024: Gruppen und Teams

  • Gruppe A: Deutschland, Schottland, Ungarn, Schweiz
  • Gruppe B: Spanien, Kroatien, Italien, Albanien
  • Gruppe C: Slowenien, Dänemark, Serbien, England
  • Gruppe D: Niederlande, Frankreich, Polen, Österreich
  • Gruppe E: Belgien, Slowakei, Ukraine, Rumänien
  • Gruppe F: Türkei, Portugal, Georgien, Tschechien

Top 10 Buchmacher zur EM 2024


22bet
AGB gelten, 18+

1. 22bet

4.62

4.80/5
Hohe Quoten mit 97%-Payout
Fairer Bonusbedingungen
Meiste Kryptowährungen
100% bis zu 122€Direkt zum Bonus!22bet Test
Bonusbedingungen

Playzilla
AGB gelten, 18+

2. Playzilla

4.65

4.75/5
viele virtuelle Sportarten & eSports
Über 30 verschiedene Sportarten
Alle Arten von Casinospielen
100% bis zu 100€Direkt zum Bonus!Playzilla Test
Bonusbedingungen

N1bet
AGB gelten, 18+

3. N1bet

4.65

4.75/5
Fairer Bonus in Freiwetten
Mehr als 35 Sportarten
Super Casino-Angebot
50% bis zu 200€Direkt zum Bonus!N1bet Test
Bonusbedingungen

Kikobet
AGB gelten, 18+

4. Kikobet

4.55

4.70/5
Reload-Bonus im Angebot
Casino-Bonus bis zu 450€
Wetten in Kryptowährungen
150% bis zu 500€Direkt zum Bonus!Kikobet Test
Bonusbedingungen

20bet
AGB gelten, 18+

5. 20bet

4.65

4.70/5
Schnelle Support-Anwort
130 diverse Fußballligen
Gute App für beide OS
100% bis zu 100€Direkt zum Bonus!20bet Test
Bonusbedingungen

rabona
AGB gelten, 18+

6. Rabona

4.6

4.65/5
Viele Sportarten mit Livewetten
30 Sportarten zum Wetten
500€ Casino Bonus
100% bis zu 200€Direkt zum Bonus!Rabona Test
Bonusbedingungen

FEZbet
AGB gelten, 18+

7. FEZbet

4.6

4.65/5
Kryptowährungen als Zahlmethode
Bis zu 500€ Casino Bonus
Modernes Webseite
100% bis zu 200€Direkt zum Bonus!
Bonusbedingungen

Casombie
AGB gelten, 18+

8. Casombie

4.65

4.65/5
Frische & modernes Webseite
Kryptowährungen verfügbar
Hoher Neukundenbonus
100% bis zu 200€Direkt zum Bonus!Casombie Test
Bonusbedingungen

Zodiacbet
AGB gelten, 18+

9. Zodiacbet

4.63

4.63/5
Große Auswahl an Casinospielen
Hohe Sicherheitsstandards
Schnelle Auszahlungen
100% bis zu 100€Direkt zum Bonus!
Bonusbedingungen

Chipstars
AGB gelten, 18+

10. Chipstars

4.62

4.62/5
Kryptowährungen verfügbar
Sport & Casino-Bonus
Vier Einzahlungsboni
200-270% bis 36.460€Direkt zum Bonus!
Bonusbedingungen

Quoten und Wetten auf Gruppe A

PlatzTeamTorePkt.
1.Deutschland8:27
2.Schweiz5:35
3.Ungarn2:53
4.Schottland2:71

Die Gruppe A hat einen haushohen Favoriten, und zwar den Gastgeber Deutschland.

Dafür sind die anderen drei Nationalmannschaften ausgeglichen. Es ist schwer zu sagen, wer Gruppenzweiter wird. Höchstwahrscheinlich die Schweiz, da sie etwas erfahrener als die anderen zwei Nationalmannschaften ist. Ungarn darf nicht unterschätzt werden, da dieses Team in letzter Zeit in Fahrt gekommen ist. Damit hat Schottland die geringsten Chancen aufs Weiterkommen.

Alle EM-Spiele der EM-Gruppe A mit Tipps und Quoten:

1. Spieltag der EM-Gruppe A:

2. Spieltag der EM-Gruppe A:

3. Spieltag der EM-Gruppe A:

  • Schweiz – Deutschland, 23.06. um 21 Uhr (Frankfurt) Beide treffen
  • Schottland – Ungarn, 23.06. um 21 Uhr (Stuttgart) AHC 0 Ungarn

Deutschland 🇩🇪 oder die Elf

Deutschland erwartet diese Meisterschaft mit großen Ambitionen. Der Druck ist aber auch groß. Die Fußball-Supermacht, die vier Welt- und drei Europameistertitel gewonnen hat, steckt in den letzten Jahren in einer Krise. Die Elf verpasste jedoch keinen großen Fußball-Wettbewerbe. Das letzte große Fußballturnier ohne Deutschland war die EM 1968. In neuerer Zeit holte die Elf jeweils einen Welt- und Europameistertitel. Den letzten EM-Titel gewann Deutschland 1996 in England. Das letzte Mal wurde sie Weltmeister 2014 in Brasilien.

Nach dem letzten EM-Titel spielten die Deutschen in einem EM-Finale. Das war im Jahr 2008. Danach zogen sie zweimal in Folge ins Halbfinale ein, das letzte Mal 2016.

Bei den Weltmeisterschaften waren sie nach dem WM-Titel aus dem Jahre 2014 nicht besonders erfolgreich. Ein Jahr vor der WM in Russland 2018 gewann Deutschland noch einen Titel, und zwar den FIFA-Konföderationen-Titel. Sie gewannen die Trophäe ohne eine einzige Niederlage, mit nur einem Remis. Im Finale holten sie einen 4:1-Sieg gegen Chile. Eine bessere Ankündigung für das, was ein Jahr später folgte, gab es nicht.

Die Qualifikation zur WM in Russland meisterte die Elf ebenfalls perfekt. Sie holte alle zehn Siege. Pro Spiel erzielte sie im Schnitt mehr als vier Tore. In zehn Spielen kassierte sie insgesamt nur vier Gegentore. Das Jahr 2017 war eins der erfolgreichsten für die Elf mit 11 Siegen, vier Remis und ohne Niederlagen. Zu dieser Zeit wurden die Deutschen seit Sommer 2016 nicht geschlagen. Unbezwungen waren sie bis zum Freundschaftsspiel gegen Brasilien im März 2018. Dies war wie ein Wendepunkt. Von da an sind die Ergebnisse der Elf nämlich weit unter dem Ruf dieser erfolgreichen Nationalmannschaft.

In der Gruppenphase der WM 2018 spielten die Deutschen gegen Mexiko, Schweden und Südkorea. Für Deutschland auf jeden Fall eine Gruppe nach Maß. Man erwartete, dass sie problemlos weiterkommen werden. Statt dessen, ein Sieg gegen Schweden, aber Niederlagen von Mexiko und Südkorea. Besonders schmerzhaft war die Niederlage von den Südkoreanern im entscheidenden Spiel. Somit wurde die Elf das erste Mal in der neueren Geschichte in der Gruppenphase eliminiert.

Es folgte der neue Qualifikationszyklus für die letzte EM, die 2021 ausgetragen wurde. Da erinnerten die Deutschen nur kurz an ihre besten Tage. Sie qualifizierten sich nämlich problemlos. In acht Spielen erspielten sie sieben Siege und nur eine Niederlage. Sie spielten einen attraktiven und torreichen Fußball.

Die EM-Gruppe war ziemlich schwer. Gleich am Start kassierte die Elf eine Niederlage gegen Frankreich. Dafür holten sie in der zweiten Runde einen 4:2-Sieg gegen Portugal. In der dritten Runde der leichteste Gegner Ungarn und das 2:2-Remis. Dank der besseren Bilanz im Direktduell mit Portugal waren sie am Ende aber dennoch Gruppenzweite. Im Achtelfinale war es aber nicht ganz leicht. Sie spielten nämlich gegen den Erzrivalen England. Deutschland lieferte eine schwache Partie ab. Mit der 0:2-Niederlage musste sich die Elf von der EM verabschieden, von der sie viel erwartet hatte. Das war auch das Aus für den langjährigen Nationaltrainer Joachim Löw. Er wurde von Hansi Flick beerbt.

Im neuen Qualifikationszyklus folgte erneut eine Erholung. Es wurde um den Einzug zur WM in Katar 2022 gespielt. In zehn Runden holten sie neun Siege. Sie kassierten nur eine unangenehme Heimniederlage von Nordmazedonien. Problemlos qualifizierte sich die Elf für noch eine WM. Es zeigte sich, dass sie wirklich Experten für Qualifikationen sind.

Dann kam die WM in Katar und hohe Erwartungen, um das Debakel in Russland zu vergessen. Am Ende kam nicht viel rum. Der Schock kam bereits in der ersten Runde der Gruppenphase, und zwar die Niederlage von Japan. Alles erinnerte an die schmerzhafte Niederlage von Südkorea. In der zweiten Runde mussten sie gegen das starke Spanien alles aufholen und erspielten ein Remis. Dieses Remis genügte aber nicht, wie auch der Sieg in der letzten Runde gegen Costa Rica nicht. Für die Elf kam das zweite Mal in Folge bei einer WM das Aus schon in der Gruppenphase. Das war natürlich ein heftiger Misserfolg.

Nationaltrainer Flick wurde nicht gleich danach gefeuert. Etwas später musste er sich aber von der Elf verabschieden. Deutschland musste als Gastgeber dieser EM nicht in der Qualifikation spielen. So konnte die Elf durch Freundschaftsspiele ohne großen Druck ein Team für die EM erstellen. Vier der sechs Freundschaftsspiele verloren sie. Die letzte von diesen vier Niederlagen kassierten sie wieder von Japan (1:4). So war es an der Zeit, auch Flick zu feuern.

Der Nationaltrainer, der danach geholt wurde, sitzt immer noch auf der Trainerbank. Das ist nämlich Julian Nagelsmann. Unter seiner Anführung gab es in Freundschaftsspielen sowohl Siege als auch Niederlagen. Alle Gedanken sind aber an die EURO 2024 gerichtet.

Die Deutschen haben eine Gruppe nach Maß. Ihr erster Gegner ist Schottland. Von Schottland mussten sie bis jetzt nur eine Niederlage einstecken. Das geschah im Freundschaftsspiel vor etwas mehr als 20 Jahren. In den letzten drei Direktduellen holten sie nur Siege gegen Schottland. Somit ist Schottland ein guter Gegner für die erste Runde.

Der zweite Gegner ist Ungarn. Das könnte schon ein größeres Problem sein. Ungarn steigerte seine Spielform in den letzten Jahren. Die Ungarn sind ein sehr unangenehmer Gegner, auch für die stärksten europäischen Mannschaften. In den letzten drei Aufeinandertreffen konnte Deutschland keine Siege gegen dieses Team holen. Das letzte Direktduell gewann Ungarn 1:0 in Leipzig.

Am Ende der Gruppenphase spielt die Elf gegen die Schweiz. Auch die Nati ist ein sehr unangenehmer Gegner. Die Schweizer nehmen in letzter Zeit regelmäßig an großen Fußball-Wettbewerben teil. Große Erfolge erzielen sie aber nicht. In den letzten drei Direktduellen holte Deutschland aber keinen Sieg, es gab nur eine Niederlage und zwei Remis. Der größte Gegner der Elf könnte aber der Druck sein, vor ihren Fans gute Ergebnisse erzielen zu müssen.

Interessante Wette: Deutschland kommt ins Halbfinale 4,30@22bet

Ungarn 🇭🇺

Ungarn spielt seine dritte EM in Folge. Die Ungarn sind also nicht zu unterschätzen.

Bei der EM 2016 spielten sie nicht nur. Sie zogen nämlich ins Achtelfinale ein. Da folgte aber das Aus, da Belgien ein zu großer Bissen war. Den Einzug zur letzten EM erreichten sie über die Nations League. Da spielten sie in der Gruppe mit Deutschland, Portugal und Frankreich. Das einzig Positive waren die beiden Remis gegen Deutschland und Frankreich. Von Portugal wurden sie aber eindeutig bezwungen und schieden nach der Gruppenphase aus.

In acht Qualifikationsspielen für diese EM kassierte Ungarn keine Niederlage. Die Ungarn sind in Fahrt gekommen. Sie sollten somit einen guten Eindruck in Deutschland hinterlassen.

Interessante Wette: Ungarn kommt ins Achtelfinale 2,60@N1bet

Schottland

Schottland spielt seine zweite EM in Folge. In der Zwischenzeit verpassten die Schotten aber die WM in Katar 2022. Genauer gesagt verpassten sie alle Weltmeisterschaften seit 1998.

Bei der letzten EM hatten sie das Glück, dass Glasgow eine der Austragungsstätten war. Das half aber dennoch nicht. Nach einem Remis und zwei Niederlagen folgte schon in der Gruppenphase das Aus. Nach Katar gingen sie nicht wegen der Niederlage von Ukraine in der Relegation.

Die Qualifikation zur EM 2024 starteten sie mit fünf Siegen. Einen davon holten sie gegen Spanien und qualifizierten sich problemlos. Dennoch sind sie Außenseiter in dieser Gruppe.

Interessante Wette: Schottland kommt ins Achtelfinale 2,00@Playzilla

Schweiz 🇨🇭 oder die Nati

Die Schweiz spielt seit 2015 bei allen großen Fußball-Wettbewerben mit. Die Nati ist also nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Die Schweizer sind seit 2004 ziemlich erfolgreich. Sie verpassten lediglich die EM 2012. Diese EM ist jetzt die dritte EM in Folge. Zudem spielten sie bei drei Weltmeisterschaften in Folge mit. Die Qualifikation ist also für die Schweizer immer der einfachere Teil der Arbeit.

2004 startete die Serie der Auftritte der Nati bei großen Wettbewerben. Bis zur letzten EM war das Achtelfinale das Maximum für die Schweizer Nationalmannschaft. Da gab es einige sehr gute Auftritte in der Gruppenphase, und zwar gegen stärkere Gegner. Sie zogen ins Achtelfinale ein und mussten sich da immer verabschieden. Es gab auch schlechte Auftritte bei großen Wettbewerben, die schon in der Gruppenphase beendet wurden. Das geschah das letzte Mal bei der WM 2010.

Bei allen drei Weltmeisterschaften nach 2010 wurden sie jedes Mal im Achtelfinale eliminiert. Es scheint irgendwie, dass die Art und Weise immer gleich waren. Bei der WM 2014 eine gute Leistung in der Gruppenphase, danach die Elimination von Argentinien in der Verlängerung. Vier Jahre später gab es in Russland dann keine Niederlagen in der Gruppe, danach die knappe 0:1-Niederlage von Schweden im Achtelfinale. Wieder wurde die Nati zum gleichen Zeitpunkt eliminiert.

Vor zwei Jahren gab es in Katar zwei Siege in der Gruppe und eine Niederlage. Das genügte für den zweiten Gruppenplatz. Im Unterschied zu den letzten WMs erlebte die Schweiz im Achtelfinale ein Debakel gegen Portugal mit 1:6. Das war die zweite WM in Folge, bei der ihre Gruppengegner Brasilien und Serbien waren.

Bei Europameisterschaften wurden sie in den ersten zwei Auftritten in der Gruppenphase eliminiert. Bei den letzten zwei, an denen sie teilnahmen, kamen sie in die K.O.-Phase. An die EM in Frankreich 2016 werden sich die Schweizer somit erinnern. Da zogen sie nämlich das erste Mal in ein Achtelfinale ein. In der Gruppenphase dieses Wettbewerbs haben sie Albanien geschlagen. Remis erspielten sie mit Rumänien und dem Gastgeber Frankreich. Damit holten sie den zweiten Gruppenplatz. Im Achtelfinale wartete Polen. Entscheidend waren am Ende die Elfmeter, die Polen besser meisterte.

Bei der letzten EM kassierte die Schweiz in der Gruppenphase eine Niederlage. Die Nati startete mit einem mageren 1:1-Remis gegen Wales. Danach verlor sie gegen Italien 0:3. Das Direktduell mit der Türkei war somit entscheidend. In diesem Spiel waren die Schweizer spitzenmäßig. Dank dem 3:1-Sieg zogen sie ins Achtelfinale ein. Das Problem war, dass am Start der K.O.-Phase das starke Frankreich auf die Schweizer wartete. Sie schafften es, unentschieden zu spielen. Den damals aktuellen Weltmeister eliminierte die Nati nach dem Elfmeterschießen.

Damit wurde Geschichte geschrieben und die Schweiz zog zum ersten Mal ins Viertelfinale ein. Es erwartete sie aber wieder ein starker Gegner, und zwar Spanien. Wieder war es in der regulären Spielzeit unentschieden. Diesmal hatten die Schweizer aber kein Glück beim Elfmeterschießen. Das Halbfinale blieb somit nur ein Traum. Nichtsdestotrotz müssen sie mehr als zufrieden sein, da sie einen Schritt nach vorne gemacht haben.

In der EM-Qualifikation waren die Schweizer gut. Den Zyklus starteten sie mit drei Siegen. Danach gab es immer weniger Siege und immer mehr Remis. Das Wichtigste war aber, dass sie keine Niederlagen kassiert haben. Erst in der letzten Runde wurden sie von Rumänien bezwungen. Am Ende gewannen sie den zweiten Gruppenplatz.

Die Gruppe A ist für die Nati gut, da sie alle Gegner aus der Gruppe schlagen kann. Die Schweizer können aber auch von allen Gruppengegnern bezwungen werden.

Ihr erster Gegner ist Ungarn. Die Ungarn sind in letzter Zeit sehr gut. Gerade diese Punkte können entscheidend sein. In den letzten fünf Direktduellen erspielten sie vier Siege und ein Remis. Das Spiel des Gegners passt ihnen also.

In der zweiten Runde spielt die Schweiz gegen Schottland. In diesem Spiel wird der Sieg ein Muss sein. Vor allem, wenn sie keinen Sieg gegen Ungarn holen. Schottland ist auch der leichteste Gruppengegner. Sie werden es aber sicherlich nicht ganz leicht haben. Die Nati spielte nämlich schon lange nicht mehr mit Schottland.

Am Ende der Gruppenphase spielen sie mit dem Top-Favoriten und Gastgeber Deutschland. Es wäre gar nicht gut, wenn dieses Spiel entscheidend und der Sieg ein Muss wäre. Die Schweizer wurden aber in den letzten drei Direktduellen von Deutschland nicht bezwungen.

Der Tradition nach zieht die Nati immer ins Achtelfinale ein. Das erwarten wir auch jetzt. Weiter werden es die Schweizer aber schwer schaffen können.

Interessante Wette: Schweiz kommt ins Achtelfinale 2,40@Playzilla

Quoten und Wetten auf Gruppe B

PlatzTeamTorePkt.
1.Spanien4:06
2.Italien2:23
3.Albanien3:41
4.Kroatien2:51

In der stärksten EM-Gruppe werden hochklassige Spiele starker Nationalmannschaften ausgetragen. Das Spielsystem bietet aber die Möglichkeit, dass alle drei Favoriten in die K.O.-Phase einziehen.

Spanien ist dennoch der Top-Favorit. In dieser Gruppe ist auch der aktuelle Europameister Italien. Was soll man dann auch zu Kroatien sagen, das bei den letzten zwei Weltmeisterschaften für Wunder gesorgt hat. Somit ist Albanien der eindeutige Außenseiter. Würde Albanien ins Achtelfinale einziehen, wäre das ein wirklich heftiger Erfolg.

Gruppe B, 22bet-Quoten für Gruppenwetten (Stand: 21.06.)
TeamGrupensiegKommt ins AFKommt nicht ins AF
🇪🇸GruppensiegWeiter
🇮🇹1,0719,00
🇦🇱4,501,18
🇭🇷2,751,40

Alle EM-Spiele der EM-Gruppe B mit Tipps und Quoten:

1. Spieltag der EM-Gruppe B:

2. Spieltag der EM-Gruppe B:

3. Spieltag der EM-Gruppe B:

  • Kroatien – Italien, 24.06. um 21 Uhr (Leipzig) Unter 2,5 Tore
  • Albanien – Spanien, 24.06. um 21 Uhr (Düsseldorf) AHC -1,5 Spanien

Spanien 🇪🇸

Spanien ist eine Fußball-Supermacht. In ihren Schränken haben die Spanier sowohl Europa-, als auch Weltmeistertitel. Den letzten Titel gewann die rote Furie 2012. Damals wurden die Spanier Europameister. Zwei Jahre zuvor wurden sie auch Weltmeister.

Dann kamen aber bei den letzten drei Weltmeisterschaften schwache Ergebnisse. Eine Elimination in der Gruppenphase und zweimal das Aus im Achtelfinale entsprechen nicht dem Ruf der Spanier. Spanien hat auch bei der EM 2016 nachgelassen. Bei der letzten EM aber das Halbfinale und am Ende den dritten Platz ohne Niederlagen geholt.

Die Spanier sind aber immer gut für ein Viertelfinale oder mehr.

Interessante Wette: Spanien erreicht das Viertelfinale 3,80@22bet

Kroatien 🇭🇷

Kroatien wurde zum Experten für Weltmeisterschaften. Das bewiesen die Kroaten bei den letzten zwei WMs. Zuerst Silber in Russland 2018 und danach Bronze in Katar vor zwei Jahren.

Die Kroaten spielen regelmäßig bei Europameisterschaften, aber nicht besonders erfolgreich. Bei der letzten EM überstanden sie die Gruppenphase. Dann wurden sie im Achtelfinale in der Verlängerung von Spanien eliminiert.

Auch diesmal werden sie gegen Spanien spielen müssen. Interessanterweise spielten sie gegen Spanien auch das Finale der Nations League. Wieder wurden sie bezwungen, aber erst im Elfmeterschießen.

Die Gruppe ist stark. Kroatien ist aber gut genug, um weiterzukommen und einen Schritt nach vorne zu machen.

Interessante Wette: Kroatien erreicht das Viertelfinale 5,00@20bet

Italien 🇮🇹

Italien ist der aktuelle Europameister. Die Ergebnisse vor und nach diesem Erfolg waren aber gar nicht gut.

Dass die Italiener die WM in Russland verpasst haben, war eine erstklassige Sensation. Als sie aber nach dem EM-Titel auch die WM in Katar verpassten, war das wirklich eine heftige Enttäuschung.

In der EM-Qualifikation waren die Italiener auch nicht gut. Im letzten Spiel gegen die Ukraine hatten sie es gar nicht leicht. Jetzt ist Italien aber dennoch da.

Wenn die Italiener bei einer EM spielen, dann sollten sie nie abgeschrieben werden.

Interessante Wette: Italien erreicht das Viertelfinale 3,80@Playzilla

Albanien 🇦🇱

Albanien spielt nicht das erste Mal bei einer EM. Das ist aber erst der zweite Auftritt der Albaner. In die Geschichte dieses Landes wurde eingetragen, dass sie 2016 in Frankreich an ihrer ersten EM teilnahmen. Da holten die Albaner auch ihren ersten Sieg bei großen Wettbewerben. In den ersten zwei Runden wurden die Albaner bezwungen, so dass sie das Achtelfinale vergessen konnten.

Albanien spielte noch nie bei einer WM, verpasste auch die letzte EM. Die Albaner sorgten in der Qualifikation für eine angenehme Überraschung. Sie holten den ersten Gruppenplatz.

In einer leichteren EM-Gruppe könnten sie weiterkommen, aber in der Killergruppe B sind sie chancenlos.

Interessante Wette: Albanien kommt ins Achtelfinale 1,25@Playzilla

Quoten und Wetten auf Gruppe C

PlatzTeamTorePkt.
1.England2:14
2.Dänemark2:22
3.Slowenien2:22
4.Serbien1:21

Noch eine starke Gruppe mit einem klaren Favoriten. Die anderen drei Nationalmannschaften sind ausgeglichen.

England ist der Top-Favorit dieser Gruppe. Der aktuelle Vize-Europameister dürfte für keine Überraschung sorgen. Wahrscheinlich hat Slowenien die geringsten Chancen. Entscheidend könnte das Direktduell zwischen Dänemark und Serbien werden. Sehr realistisch ist, dass aus dieser Gruppe drei Teams ins Achtelfinale einziehen. Sie sind nämlich ähnlich gut.

Gruppe C, 22bet-Quoten für Gruppenwetten (Stand: 21.06.)
TeamGrupensiegKommt ins AFKommt nicht ins AF
🇬🇧1,141,00251,00
🇩🇰7,001,333,25
🇸🇮15,002,621,44
🇷🇸2,501,50

Alle EM-Spiele der EM-Gruppe C mit Tipps und Quoten:

1. Spieltag der EM-Gruppe C:

2. Spieltag der EM-Gruppe C:

3. Spieltag der EM-Gruppe C:

  • England – Slowenien, 25.06. um 21 Uhr (Köln) Über 2,5 Tore
  • Dänemark – Serbien, 25.06. um 21 Uhr (München) Beide treffen

Slowenien 🇸🇮

Slowenien kehrt nach einigen Jahren Abwesenheit auf die große Bühne zurück. Das letzte Mal spielten die Slowenen bei einem großen Fußballwettbewerb im Jahre 2010 mit. Damals schieden sie bei der WM in der Gruppenphase aus. So war es auch bei zwei großen Wettbewerben, an denen sie zuvor teilgenommen haben.

Ansonsten wartet Slowenien noch immer auf seinen ersten EM-Sieg. So könnte es aber auch nach dieser EM bleiben. Die Gruppe ist unangenehm und sie werden schwer einen Sieg holen können. Ohne Siege gibt es schwer den Einzug ins Achtelfinale.

Interessante Wette: Slowenien kommt ins Achtelfinale 1,60@Kikobet

Dänemark 🇩🇰

Dänemark holte sogar einen Europameistertitel. Das gelang den Dänen 1992. In der jüngeren Geschichte haben sie jedoch keine Kontinuität, was den Einzug in die großen Wettbewerbe angeht. Sie verpassen nämlich immer wieder den einen oder anderen. Dänemark fehlte auch bei der WM 2014. Bei den darauffolgenden zwei kamen sie nicht über das Achtelfinale hinaus.

Die Dänen spielten bei der EM 2016 nicht. Dafür spielten sie bei der letzten EM im Halbfinale. Sie wurden von England erst in der Verlängerung eliminiert. Die Dänen werden schwer alles wiederholen können, aber ins Achtelfinale sollten sie schon einziehen.

Interessante Wette: Dänemark kommt ins Achtelfinale 2,10@22bet

Serbien 🇷🇸

Serbien spielt unter diesem Namen seine erste EM. Diese Nationalmannschaft ist immer besser in WM-Qualifikationen. Von vier WMs, die seit der Unabhängigkeit Serbiens ausgetragen wurden, qualifizierten sie sich für drei. Bei allen drei wurden sie in der Gruppenphase gestoppt. Es scheint, als hätten die Serben eine Blockade, wenn sie bei großen Wettbewerben spielen. Vielleicht wird das bei der EM nicht der Fall sein.

Jetzt haben sie die erste Gelegenheit, die Fans davon zu überzeugen, ob sie die Blockade brechen können. Die Qualifikationen waren gut und sie haben auch einige gute Spieler. Nur müssen sie das auch auf dem Spielfeld zeigen. Serbien sollte ins Achtelfinale einziehen.

Interessante Wette: Serbien kommt ins Achtelfinale 2,20@Rabona

England 🇬🇧

England kommt mit dem Titel des Vize-Europameisters nach Deutschland. Und nicht nur das. Die Engländer erzielten bei den letzten drei großen Fußball-Wettbewerben gute Ergebnisse.

Bei den letzten zwei Weltmeisterschaften haben die Engländer ein Halb- und ein Viertelfinale gespielt. Dieser brillanten Nationalmannschaft fehlen aber Trophäen.

Vor drei Jahren spielten die Engländer im ersten EM-Finale. Es fehlte aber wieder etwas Glück und jetzt haben sie eine neue Chance. England hat wieder ein Team fürs Finale. Sie werden aber auch etwas Glück brauchen.

Interessante Wette: England kommt ins Finale 2,50@Playzilla

Quoten und Wetten auf Gruppe D

PlatzTeamTorePkt.
1.Niederlande2:14
2.Frankreich1:04
3.Österreich3:23
4.Polen2:50

In dieser Gruppe gibt es zwei Top-Favoriten und zwei Außenseiter.

Der erste der zwei Favoriten ist Frankreich. Die Franzosen erzielten in letzter Zeit brillante Ergebnisse. Die Niederlande waren in den letzten Jahren nicht so gut, sind aber der zweite Favorit dieser Gruppe.

Polen und Österreich sind gar nicht schlecht. Diese zwei Nationalmannschaften sind aber objektiv viel schwächer als die ersten zwei Genannten. Österreich ist aber im kleinen Vorteil im Vergleich zu Polen.

Gruppe D, 22bet-Quoten für Gruppenwetten (Stand 22.06.)
TeamGruppensiegKommt ins AFKommt nicht ins AF
🇳🇱2,621,001101,00
🇫🇷1,661,001101,00
🇦🇹12,001,01521,00
🇵🇱

Alle EM-Spiele der EM-Gruppe D mit Tipps und Quoten:

1. Spieltag der EM-Gruppe D:

2. Spieltag der EM-Gruppe D:

3. Spieltag der EM-Gruppe D:

  • Niederlande – Österreich, 25.06. um 18 Uhr (Berlin) AHC 0 Niederlande
  • Frankreich – Polen, 25.06. um 18 Uhr (Dortmund) AHC -1,5 Frankreich

Niederlande 🇳🇱

Niederlande hat einen EM-Titel, aber aus dem Jahr 1988.

Das letzte Mal waren die Niederländer bei der EM 2008 erfolgreich. Damals spielten sie im Viertelfinale. Danach folgte das Aus in der Gruppenphase. Dann fehlten sie bei der EM 2016.

Bei der letzten Europameisterschaft wurden sie im Achtelfinale eliminiert. Bei der WM in Katar waren sie solide.

In der Qualifikation zur EM 2024 erspielten sie sechs Siege und zwei Niederlagen. Beide Pleiten von Frankreich, was nicht ermutigend ist. Niederlande spielt nämlich auch bei dieser EM in der Gruppe mit Frankreich. Die anderen zwei Gegner sind aber objektiv schwächer. Somit sollte Niederlande ins Achtelfinale einziehen.

Interessante Wette: Niederlande kommt ins Achtelfinale 2,50@22bet

Frankreich 🇫🇷

Frankreich brillierte bei den letzten zwei Weltmeisterschaften. Jetzt wollen sie auch bei der EM erfolgreich sein.

2016 spielten sie im EM-Finale, als sie Gastgeber waren. Bei der letzten EM haben sie aber wieder nachgelassen. Die Franzosen schieden im Achtelfinale nach der Niederlage von der Schweiz aus. Das war eine heftige Enttäuschung.

In der EM-Qualifikation war Frankreich spitzenmäßig. In den ersten sieben Runden gab es nur Siege für die Franzosen. In der letzten Runde waren sie somit entspannt und spielten unentschieden. Sie schlugen zweimal die Niederländer in der Qualifikation und warum auch nicht jetzt. Von den anderen zwei Gruppengegnern sind die Franzosen sowieso besser.

Der Einzug ins Achtelfinale sollte keineswegs fraglich sein. Frankreich möchte und kann ins Finale einziehen.

Interessante Wette: Frankreich kommt ins Finale 2,60@22bet

Polen 🇵🇱

Polen spielte zuletzt viermal in Folge bei Europameisterschaften. Bei den Weltmeisterschaften spielten die Polen zweimal in Folge. Sie sind also eine Konstante bei großen Wettbewerben. Das letzte Mal verpassten sie eine WM im Jahre 2014.

Bei den genannten zwei Weltmeisterschaften sind sie ohne größere Erfolge. Einmal folgte das Aus in der Gruppenphase und einmal im Achtelfinale.

Bei der EM 2016 spielten sie im Viertelfinale. Das ist auch der größte Erfolg von Polen bei Europameisterschaften. Bei der letzten EM wieder das Aus in der Gruppenphase.

Polen hatte in der EM-Qualifikation mit großen Problemen zu kämpfen. Erst durch die Relegation qualifizierten sie sich für die EM. Somit glauben wir nicht, dass Polen bei dieser EM größere Erfolge erzielen kann.

Interessante Wette: Polen kommt ins Achtelfinale 1,60@Playzilla

Österreich 🇦🇹

Österreich spielt das dritte Mal in Folge bei einer EM. Insgesamt gesehen ist das die vierte Europameisterschaft der Österreicher. Bei den ersten zwei kam das Aus in der Gruppenphase.

Bei der letzten erreichten die Österreicher aber das Achtelfinale. Und das war es dann auch. Österreich holte zwei Siege bei der letzten EM. Das sind auch die einzigen zwei Siege der Österreicher bei Europameisterschaften.

Ermutigend für Österreich sind die guten EM-Qualifikationen. Die Österreicher erspielten sechs Siege, ein Remis und eine Niederlage. Sie wurden Gruppenzweite, nach Belgien.

Österreich hat den Wunsch, wenigstens ins Achtelfinale einzuziehen. In einer so starken Konkurrenz wird es jedoch gar nicht leicht.

Interessante Wette: Österreich kommt ins Achtelfinale 1,80@N1bet

Quoten und Wetten auf Gruppe E

PlatzTeamTorePkt.
1.Rumänien3:23
2.Belgien2:13
3.Slowakei2:23
4.Ukraine2:43

Noch eine EM-Gruppe mit einem klaren Favoriten, und zwar Belgien. In letzter Zeit erzielte diese Nationalmannschaft keine besonders brillanten Ergebnisse, aber in so einer Gruppe sind die Belgier die Top-Favoriten.

Die Slowakei ist Außenseiter, kann aber vielleicht für Überraschung sorgen. Realistischer ist aber, dass um die zweite und dritte Position die Ukraine und Rumänien kämpfen.

Gruppe E, 22bet-Quoten für Gruppenwetten (Stand 23.06.)
TeamGrupensiegKommt ins AFKommt nicht ins AF
🇷🇴3,751,126,00
🇧🇪2,201,145,50
🇸🇰4,331,253,75
🇺🇦6,502,001,72

Alle EM-Spiele der EM-Gruppe E mit Tipps und Quoten:

1. Spieltag der EM-Gruppe E:

2. Spieltag der EM-Gruppe E:

3. Spieltag der EM-Gruppe E:

  • Slowakei – Rumänien, 26.06. um 18 Uhr (Frankfurt) AHC 0 Rumänien
  • Ukraine – Belgien, 26.06. um 18 Uhr (Stuttgart) Beide treffen

Ukraine 🇺🇦

Ukraine ist eine der Nationalmannschaften, die sich nicht problemlos für die EM qualifiziert haben. Die Ukrainer spielten in der immer unangenehmen Relegation. In Direktduellen mit Bosnien-Herzegowina und Island hatten sie mit großen Problemen zu kämpfen. Sie zeigten aber Siegescharakter und spielen jetzt ihre vierte EM in Folge mit. Das ist auf jeden Fall ein Erfolg.

Eine WM spielte die Ukraine nämlich das letzte Mal im Jahre 2006, ebenfalls in Deutschland.

Die Serie der EM-Auftritte der Ukrainer startete 2012. Damals waren sie Gastgeber. Sie enttäuschten aber und schieden in der Gruppenphase aus. Das war auch vier Jahre später der Fall.

Bei der letzten EM war die Ukraine gut und erreichte das Viertelfinale. Sie holten aber nur zwei Siege.

In der schweren Qualifikationsgruppe landeten sie hinter England und Italien. Hier sind die Gegner leichter, so dass die Ukraine die nächste Runde erreichen sollte.

Interessante Wette: Ukraine kommt ins Achtelfinale 2,20@22bet

Slowakei 🇸🇰

Die Slowakei war bei Europameisterschaften in letzter Zeit immer dabei. Diese EM ist nämlich die dritte EM in Folge, bei der die Slowaken spielen. Bei Weltmeisterschaften ist die Situation etwas anders. Das letzte Mal spielten sie bei der WM 2010 mit.

Bei den letzten zwei Europameisterschaften erzielte die Slowakei keine guten Ergebnisse. In Frankreich 2016 sind die Slowaken ins Achtelfinale eingezogen, wurden da aber auch gestoppt. Bei der letzten EM holten sie einen Sieg. Das genügte aber nicht fürs Achtelfinale.

In der Qualifikation nutzte die Slowakei die etwas leichtere Gruppe maximal aus. Die Slowaken waren Gruppenzweite, gleich nach Portugal. In diesen zehn Runden wurden sie nur von den Portugiesen bezwungen.

Jetzt in der Gruppe E sind sie aber Außenseiter und werden schwer für Überraschung sorgen können.

Interessante Wette: Slowakei kommt ins Achtelfinale 1,80@Kikobet

Belgien 🇧🇪

Belgien war zu einer Zeit einfach großartig. Die Belgier erzielten nämlich in vier großen Wettbewerben in Folge gute Ergebnisse.

Die gute Serie begann mit der WM 2014 in Brasilien. Da erreichten sie das Viertelfinale. In Russland waren sie dann drittplatziert. Bei den letzten zwei EMs zog Belgien jeweils ins Viertelfinale ein. Sie hatten also Kontinuität.

Bei der letzten WM in Katar vor zwei Jahren enttäuschten die Belgier. Sie schieden nämlich in der Gruppenphase aus. Sie erholten sich aber bald.

In der Qualifikation gab es nämlich keine Probleme. In acht Runden erspielten sie sechs Siege und zwei Remis.

Jetzt möchte Belgien so erfolgreich wie früher sein. Realistisch ist aber, dass die Belgier nur die Gruppenphase erfolgreich meistern werden.

Interessante Wette: Belgien kommt ins Achtelfinale 3,35@Playzilla

Rumänien 🇷🇴

Rumänien spielt das erste Mal nach 2016 bei einem großen Fußball-Wettbewerb mit. Damals spielten die Rumänen bei der EM in Frankreich mit. Sie waren aber schlecht und sieglos. Somit gab es das Aus schon in der Gruppenphase.

Von insgesamt fünf EM-Auftritten schieden sie viermal in der Gruppenphase aus. Einmal erreichten sie das Viertelfinale, und zwar 2000.

Bei Weltmeisterschaften fehlt Rumänien seit 1998. Ihr größter Erfolg ist das Viertelfinale 1994.

In der Qualifikation für diese EM hatten sie eine ziemlich leichte Gruppe, mit der Schweiz als ihren größten Gegner. In zehn Runden erspielten sie sechs Siege und vier Remis. Die Tatsache, dass sich Rumänien ohne Niederlagen für diese EM qualifiziert hat, steigert ihren Appetit in Deutschland. Objektiv werden sie aber höchstens das Achtelfinale erreichen können.

Interessante Wette: Rumänien kommt ins Achtelfinale 2,10@22bet

Quoten und Wetten auf Gruppe F

PlatzTeamTorePkt.
1.Portugal5:16
2.Türkei3:43
3.Tschechien2:31
4.Georgien2:41

Ein Topfavorit, zwei ähnlich starke Gegner und ein klarer Außenseiter. Portugal ist natürlich der Favorit, der keine Probleme haben sollte.

Um den zweiten Platz wird ein heftiger Kampf erwartet. Dieser Kampf könnte ungewiss sein, und zwar zwischen der Türkei und Tschechien. Beide Nationalmannschaften könnten ins Achtelfinale einziehen.

Georgien spielt das erste Mal bei einem großen Wettbewerb mit und wird schwer einen bedeutenden Erfolg erzielen können.

Gruppe F, 22bet-Quoten für Gruppenwetten (Stand: 23.06.)
TeamGrupensiegKommt ins AFKommt nicht ins AF
🇵🇹GruppensiegWeiter
🇹🇷1,0511,00
🇨🇿1,901,80
🇬🇪9,001,071

Alle EM-Spiele der EM-Gruppe F mit Tipps und Quoten:

1. Spieltag der EM-Gruppe F:

2. Spieltag der EM-Gruppe F:

3. Spieltag der EM-Gruppe F:

  • Tschechien – Türkei, 26.06. um 21 Uhr (Hamburg) AHC 0 Tschechien
  • Georgien – Portugal, 26.06. um 21 Uhr (Gelsenkirchen) AHC -1,5 Portugal

Portugal 🇵🇹

Portugal ist eine Fußball-Supermacht. Der letzte große Wettbewerb, den die Portugiesen verpasst haben, war die WM 1998. Die letzte EM, für die sie sich nicht qualifiziert haben, war die aus dem Jahr 1992.

In der Zwischenzeit erzielten sie schöne Erfolge. Bei den Weltmeisterschaften zogen sie ins Halbfinale 2006 und ins Viertelfinale vor zwei Jahren in Katar ein.

In sechs Auftritten in Folge bei Europameisterschaften erreichten sie immer mindestens das Viertelfinale. Zu dieser Zeit gewannen sie auch einen Titel. Portugal verlor auch ein Endspiel und zwei Halbfinalspiele. Bei der letzten EM haben sie nachgelassen und mussten sich im Achtelfinale verabschieden.

In der EM-Qualifikation brillierten sie mit zehn Siegen. Ihre Gruppe war aber nicht schwer.

Bei der EM 2024 erwarten wir von den Portugiesen viel.

Interessante Wette: Portugal erreicht das Halbfinale 4,50@22bet

Tschechien 🇨🇿

Tschechien spielte seit seiner Unabhängigkeit bei jeder EM mit. Diese Leistung ist auf jeden Fall lobenswert. Auch einige stärkere Nationalmannschaften patzten schon und verpassen eine EM. Das passierte den Tschechen aber nicht.

Zu dieser Zeit nahmen sie aber nur an einer WM teil. Damals wurden sie 2006 in der Gruppenphase eliminiert.

Von sieben Europameisterschaften in Folge patzten sie bei drei und schieden in der Gruppenphase aus. Dafür spielten sie in einem Finale, und zwar 1996. Tschechien qualifizierte sich auch für ein Halbfinale, und zwar 2004. Bei der letzten EM noch ein guter Auftritt und der Einzug ins Viertelfinale.

In der Qualifikation zur EM 2024 brillierten sie nicht. Sie holten sich den zweiten Gruppenplatz, gleich nach Albanien.

Jetzt gibt es zwei Optionen. Die erste Option ist, dass sie brillieren und weit kommen. Die zweite ist, dass sie völlig nachlassen und sich in der Gruppenphase schon verabschieden.

Interessante Wette: Tschechien erreicht das Viertelfinale 5,50@22bet

Georgien 🇬🇪

Georgien spielte bis jetzt bei keinem großen Wettbewerb mit. Die Georgier waren bis jetzt nicht mal nahe einem Einzug in eine WM oder EM.

Wären jetzt nur Qualifikationen entscheidend, hätten sie sich wieder nicht qualifiziert. Die Georgier waren am Ende nur Gruppenvierte, mit acht Punkten aus acht Runden. In der Nations League waren sie dafür großartig. So gelangten sie in die Relegation. Da waren sie besser als Luxemburg und Griechenland. So bekamen wir den einzigen Debütanten bei diesem Wettbewerb.

Es wäre eine echte Sensation, würde Georgien die Gruppenphase überstehen.

Interessante Wette: Georgien kommt ins Achtelfinale 1,60@20bet

Türkei 🇹🇷

Türkei hat nie Probleme mit EM-Qualifikationen. Die Türken spielen nämlich das dritte Mal in Folge bei einer EM mit. Eine andere Geschichte sind die Weltmeisterschaften. Bis jetzt spielte die Türkei nur bei einer WM, und zwar noch im Jahr 2002. Die Türken wurden aber sensationell Dritte.

Bei Europameisterschaften war ihr größter Erfolg das Halbfinale 2008. Vier Jahre danach qualifizierten sie sich nicht. Die letzten zwei Male mussten sie sich noch in der Gruppenphase verabschieden.

In der Qualifikation haben sie sich den ersten Gruppenplatz geholt. In ihrer Gruppe war aber auch das starke Kroatien. Gerade deswegen sind sie optimistisch. Das bedeutet jedoch nicht, dass wir die Türkei im Viertelfinale sehen werden.

Interessante Wette: Türkei kommt ins Achtelfinale 1,80@Playzilla